fbpx
5
(1)

Werde dir deiner negativen Glaubenssätze bewusst und löse deine Blockaden.

Wenn du deine Identität und Realität gestalten möchtest, musst du dir über deine unterbewusst wirkenden Überzeugungen bewusst werden, sie nachhaltig verändern und als neue Identität verankern. Werde in deiner inneren Welt das, was du im Aussen erschaffen möchtest.

Entdecke und löse deine dunklen Seiten und erhöhe dadurch deine Lebensfreude und verändere deine Realität.

1.0 Was sind emotionale Blockaden?

Wir glauben bestimmte Dinge über uns und die Welt und treffen auf dieser Grundlage unsere Entscheidungen, gestalten damit unsere Welt. Wenn du nun deine Realität und deine äußere Welt verändern möchtest, musst du deiner inneren Überzeugungen, deinem Selbstbild und bei deinem „Ich bin“ bewusst werden. Letztlich kannst du dein Leben nur kraftvoll nach eigenen Wünschen gestalten und verändern, wenn deine innere Welt veränderst, denn sie ist die Grundlage deines Lebens.

Menschen, die viele emotionale Verletzungen mit sich herumtragen, haben Schwierigkeiten, sich selbst anzunehmen und zu lieben. Immer wieder haben sie gehört, das sie nichts taugten, dass sie nicht gut genug seien und so weiter und so fort.

Wenn du das oft genug gehört hast, wenn du dich oft genug gedemütigt gefühlt hast und Dinge schiefgegangen sind, verinnerlichst du diese Behauptungen über deine Person, die Aussage eines anderen Menschen wird zum Glaubenssatz, zur eigenen Überzeugung gegenüber dir selbst betreffend. 

Frag dich gleich jetzt:
Wie müsste sich deine innere Welt entwickeln, damit sich auch deine äußere Welt verändern kann?
Denn deine Aussenwelt ist ein Abbild deiner Innenwelt!

Wenn man solch eine schlechte Meinung von sich hat – und glaube, das haben wirklich viele Leute! -, ist es natürlich schwer, sich selbst gegenüber Achtung und Respekt zu empfinden.

Blockaden lösen

Im gesamten System dieses Menschen kreisen nur Zweifel, Selbstklagen, Misstrauen sich selbst gegenüber sowie Ablehnung der eigenen Person und der eigenen Wünsche. An Lebensfreude ist in solch einem Fall kaum zu denken. 

Zum Glück gibt es aber eine gute und einfach Möglichkeit, solche alten Glaubenssätze aufzulösen. Bei solchen Blockaden handelt es sich um Glaubenssätze (Einstellungen) die dir eventuell in der Vergangenheit nützlich waren. Nun gilt es solche Unstimmigkeiten in dir aber zu entfernen und durch neue förderliche Glaubenssätze zu ersetzen. Dadurch wird dein Leben leichter und dies wird sich auch in deiner Realität bemerkbar machen.

1.1 Deine Gefühle sind dein innere Kompass!

Fühlt es sich GUT oder fühlt es sich SCHLECHT an? Dieser simple Mechanismus zeigt dir Blockaden, falsche Überzeugungen und ob du etwas in deinem Denken verändern solltest!

Gefühle sind als Anleitung gedacht und nicht dazu gedacht, ausgearbeitet oder in verschiedene Schubladen wie Eifersucht, Wut usw. gesteckt zu werden. Gefühle und Emotionen zeigen lediglich zwei klare Seiten, fühlt es sich GUT oder SCHLECHT an?

Es ist ein sehr einfaches Prinzip: Gefühle sind das Signal, die „Spannung“, das Barometer, das dich wissen lässt, wie sehr deine Überzeugungen in Beziehung zu einer äußeren Überzeugung stimmt oder nicht stimmt.

Das ist alles. Du kannst nie einen Umstand fühlen, du fühlst immer nur, wie und ob deine Perspektive ausgerichtet ist gegenüber einem Umstand.

Es gibt keine andere Quelle für Gefühle als dein höheres Selbst (Seele), das dir über Wellenlängen mitteilt, ob dein Glaube (dein Standpunkt oder dein Verständnis eines Umstandes) in Übereinstimmung oder nicht in Übereinstimmung ist. Einfach gesagt:

  • Wenn es sich gut anfühlt, stimmt deine Einstellung, deine Perspektive einer Situation, Person oder Umstand.
  • Wenn es sich schlecht anfühlt, stimmt deine Einstellung, deine Perspektive NICHT gegenüber dieser Situation oder dem Umstand. (Ändere schlicht deine Einstellung zu diesem Problem und dadurch verändert sich auch wieder das Gefühl zum Guten.)

Gefühle und Emotionen sind der Lenkungsmechanismus der Natur. Sie sind dazu da, uns zu sagen, ob unsere Gedanken im Einklang mit der höchsten Wahrheit stehen. Sie sagen uns über unsere Wahrnehmung, ob sie mit unserer inneren Wahrheit übereinstimmt oder nicht. Tatsächlich ist jedes Gefühl eine unmittelbare Rückmeldung über unsere Wahrnehmung der Außenwelt.

Du hast zu jeder Situation, Person, jedem Umstand aber auch über Dich selbst eine Überzeugung, eine Einstellung in dir abgespeichert. Die Gefühle und Emotionen teilen dir mit, ob diese Einstellung wahr (gutes Gefühl) oder nicht wahr ist (schlechtes Gefühl). Starte von nun an, auf diesen inneren Kompass zu hören und wahrzunehmen.

Ein schlechtes Gefühle zeigt dir:

  • Wo und welche inneren Blockaden du hast.
  • Wenn dein Denken schlecht und inkorrekt ist.
  • Wenn du falsche Überzeugungen und Perspektiven angespeichert hast.

Das einzige was du dich fragen musst? Fühlt es sich gut an oder fühlt es sich schlecht an? Wenn es sich schlecht anfühlt, überprüfe deine innere Überzeugung von diesem Moment und entscheide selbst, diese Überzeugung für die Zukunft beizubehalten oder durch eine neue, förderlichere Überzeugung zu ersetzen.

Es ist immer zu 100% deine eigene Wahrnehmung gegenüber irgend etwas, was ein Gefühl auslöst. Du kannst es bewusst und nach deinem Willen verändern!

Beispiel Blockaden lösen

Nehmen wir zum Beispiel an, jemand beschließt oder beleidigen uns. Wenn wir uns darüber aufregen, dann sagt uns unser Gefühl, dass unsere Beziehung zu dieser Situation und unsere Sicht der Dinge in irgendeiner Weise grundlegend unwahr ist.

Unsere Wahrheit über die Situation könnte sein, dass wir beleidigt wurden, und wir uns deshalb in einem nicht ganz perfekten Licht sehen. Die Tatsache, dass wir uns aufregen, sagt uns jedoch, dass die Beleidigung für uns wahr, dass sie in uns ein Gefühl regt. Wir haben der Situation eine Bedeutung verliehen, die dazu führt, dass wir uns verletzt fühlen.

Im obigen Fall, in dem uns jemand beleidigt und wir uns aufregen, bedeutet dies, dass wir einen unbekannten Kernglauben haben, der in gewisser Weise mit den Worten des Gegenübers übereinstimmt. Diese Kernglaubenssätze sind unbewusst, ebenso wie die entsprechende Emotion. Sie ist auch unwahr. Die verärgerten Gefühle, die auftauchen, sind der Feedback-Mechanismus, den wir nutzen können, um diese unwahren Kernüberzeugungen auszusondern.

Unser größter Verbündeter dabei ist unsere Ehrlichkeit mit dem, was wir glauben und fühlen. Ohne diese Ehrlichkeit bleiben wir in einer Schleife sich wiederholender Umstände und Gefühle stecken.

Es ist jedoch wichtig, dass alle Gefühle, die auftauchen, validiert und respektiert werden. Ohne dies werden sie wieder unterdrückt, und der Kreislauf wird weitergehen. Sie müssen diese Gefühle zuerst anerkennen und sich ihnen stellen. Erst wenn du das getan hast, wirst du in der Lage sein, über sie hinauszugehen und ihre unterstützenden Überzeugungen in Frage zu stellen, aufzubrechen und loszulassen.

Sehe dann einfach und erkenne für die an, dass dieser Glaubensgegensatz nicht mehr weiter stimmt. Dadurch wird dieser automatisch durch einen neuen förderlicheren ersetzt.

2.0 ANLEITUNG – Emotionale Blockaden lösen

Erkenne und nimm deine Emotionen & Gefühle vermehrt wahr und lasse dich von diesen leiten. Die Emotionen versuchen uns stets etwas zu sagen. Sie zeigen uns was wir denken (und wie wir persönlich dazu stehen) und wie wir das Leben in genau diesem Moment sehen.

Es gibt viele Emotionen wie Wut, Stolz, Freude, Scham, Angst usw. Versuche für die Vereinfachung bei Emotionen nur zwei Seiten zu erkennen. Fühlt sich die Emotion gut an oder fühlt sie sich schlecht an (positiv – negativ). Das einzige was du verstehen und wahrnehmen musst ist, wenn die Emotion sich schlecht anfühlt zeigt dir dein emotionaler Körper (dein innerer Kern) das deine persönliche Betrachtungsweise (oder der Gedanke) nicht wahr und nicht korrekt ist.

Alles, was an negativen Erinnerungen in uns gespeichert ist – all die Verletzungen, Demütigungen, Ängste, Versagensängste, Verlustängste, Wertigkeitsthemen etc. -, hält uns von unserer wirklichen Bestimmung fern. Ändere nun deine Einstellung dazu.

Nun kannst du Änderungen vornehmen, Ändere deine Gedanken, deine persönliche Perspektiven und deine Glaubenssätze in solchen Momenten, von dir selbst oder von deinem Leben allgemein.

Die Emotion fühlt sich schlecht an, dass heißt nicht anderes als dein Denken über die Situation, deine eigene Einstellung über eine beliebige Situation nicht korrekt und nicht wahr ist. Ändere deine Perspektive zur Situation oder zum Problem, welche die schlechte Emotion ausgelöst hat. Dadurch wird diese Emotion, dieses Gefühl schon bald nachlassen und du wirst befreit von dieser niederen Emotion.

Anwendung Blockaden lösen

1. Bewusst werden | Werde deiner Gedanken & Gefühlen vermehrt bewusst |  Fühlt sich die Emotion / das Gefühl GUT oder SCHLECHT an?

2. Betrachte die Situation, Gedanke oder was auch immer das schlechte Gefühl ausgelöst hat Nicht die Situation oder Person ist Schuld für die schlechte Emotion. Deine Perspektive, deine Einstellung, dein Gedanke gegenüber der Situation oder Person ist falsch!

3. Schlechtes Emotion? Eine gute Gelegenheit dein Glaubenssystem, deine Einstellung zu überarbeiten | Nimm das schlechte Gefühl wahr und sehe welche innere Überzeugung dieses ausgelöst hat. Entscheide nun bewusst diese Überzeugung anders zu betrachten, lege einen anderen Glaubenssatz darüber, betrachte das Problem aus einer optimistischen Perspektive, sehe das Positive. Es ist immer zu 100% deine eigene Wahrnehmung gegenüber irgend etwas, was ein Gefühl auslöst. Du kannst es bewusst und nach deinem Willen verändern!

4. Fange diese Technik in dein alltägliches Leben zu integrieren | Jedesmal wenn du ein schlechtes Gefühl wahrnimmst: Nimm das Gefühl wahr! Welche eigene innere Perspektive hat es ausgelöst? Stimmt diese eigene Weltanschauung von mit? Wenn nicht. Was meistens der Fall sein wird! Verändere deinen Glaubenssatz darüber. Sehe das dieser eigene alte Glaubenssatz gar nicht stimmt! Das ist alles …

Du wirst sehen wie Blockaden verschwinden, wie du glücklicher, selbstbewusster und eine grössere Selbstliebe zu dir selbst gewinnst.

Dadurch wirst du starten dich von Moment zu Moment noch besser und besser zu fühlen. Du wirst allmählich eigene hinderliche Glaubensmuster auflösen und dein allgemeiner Gefühlszustand wird sich verbessern und erhöhen.

Bonus Tipp: Was denkst du? Ist es wahr?

Lauschst du im Alltag manchmal deinen eigenen Gedanken? Wir erzählen uns innerlich den ganzen Tag Geschichten über uns und die Welt, die unser ganzes Leben beeinflussen. Viele unserer Überzeugungen sind dabei noch nicht einmal wahr, zum Beispiel der Gedanke, „Ich bin nicht gut genug“ oder „Man kann den Menschen nicht trauen“.

Gewöhn dir an, deine Gedanken zu hinterfragen, vor allem wenn sie negativ oder destruktiv sind, indem du dir sagst: „Auch wenn ich es glaube, muss es nicht unbedingt wahr sein.“ Vielleicht möchtest du dich auch selbst fragen: „Ist es wahr?“

Wenn wir unsere negativen Glaubenssätze beobachten, entlarven und loslassen, verändert sich nach und nach unsere gesamte innere Welt. Und damit wandelt sich auch unser ganzes Leben.

Falls du noch mehr darüber erfahren möchtest, unser ganzer Bereich Gedanken & Emotionen ist du diesem Thema. Entwickle Dich weiter, verbessere deine Innenwelt, verbessere dein Leben.

Blockaden lösen & Glaubenssätze verändern, das Video dazu.

Bentinho Massaro zeigt dir wie es geht. Erhöhe deinen Gefühlszustand durch das entfernen von Blockaden, schlechten Überzeugungen und falschen Glaubenssätzen.

 

Kurz Zusammenfassung | Blockaden lösen

Legst du dir immer die gleichen Steine in den Weg? Reagierst extrem auf einen bestimmten Typ Mensch? Oder sehen uns immer wieder mit den gleichen Ärger im Job konfrontiert? Hast du immer wiederkehrende Ängste? Oder ein Mangel oder Makel an dir der dich belastet? 

Wollen wir ein authentisches, erfülltest Leben führen, müssen wir uns trauen, hinzuschauen und uns eigene Verhaltens- & Glaubensmuster bewusst machen. Um dann alte Einstellungen welche nicht mehr förderlich sind, durch neue lebensfördernde Überzeugungen ersetzen.

Das Prinzip ist einfach: Deine Gefühle sind dein Kompass. Immer wenn sich etwas schlecht anfühlt, sagt dein Kompass lass uns diese Einstellung überprüfen und eventuell Änderungen vornehmen. Dies ist eine der wichtigsten Übungen für deine persönliche Entwicklung!

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 5 / 5. Anzahl Bewertungen: 1

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Weil du diesen Beitrag nützlich fandest...

Danke viel mal! Like oder teile uns in sozialen Netzwerken! Habe einen fantastischen Tag!