Alles zum Vagusnerv – seine grosse Auswirkung auf deine Gesundheit!

Obwohl dem Vagusnerv eine enorm wichtige Rolle für den menschlichen Organismus zukommt, ist er den wenigsten Menschen bekannt. Durch die Aktivierung des Selbstheilungsnervs kannst du deine Darmflora, deine Herz-Kreislauf-System und den Schlaf verbessern, Autoimmunerkrankungen, Schmerzen, Angst sowie Depressionen lindern und deine Gesundheit dramatisch verbessern.

Der Vagusnerv ist unser Stress- und Entspannugsnerv.
Stärke ihn und werde ruhiger und gelassener!

1.0 Grundlagen zum Vagusnerv

Das autonome Nervensystem unterteilt sich in den Sympathikus und Parasympathikus. Es sind sozusagen die beiden Gegenpole der körperlichen und geistig-seelischen Waage, die den Menschen definieren. Fast alle inneren Organe werden von sympathischen und vom parasympathischen Teil des Nervensystems beeinflusst. Der wichtigste Nerv des Parasympathikus ist der Vagusnerv. Ist dieser blockiert, zum Beispiel aufgrund von anhaltendem Stress oder Überforderung, schlägt sich das auf Körper und Psyche nieder. Unzählige Krankheiten, chronisches Unwohlsein sind die Folge. Der Vagusnerv spielt also eine zentrale Rolle für unsere Gesundheit.

Er ist der X. Hirnnerv, entspringt im Hirnstamm und läuft, weit verzweigt, durch den gesamten Organismus. Wie alle Hirnnerven besitzt es eine paarweise Struktur, daher müsste man eigentlich von der Mehrzahl sprechen, also von Vagusnerven. Aufgrund seiner weit gefächerten Verästelung im Körper wurde sein Name aus dem Lateinischen Wort vagari abgeleitet, was übersetzt so viel wie umherschweifend bedeutet.

Obwohl dem Vagusnerv eine enorm wichtige Rolle für den menschlichen Organismus zukommt, ist er den wenigsten Menschen bekannt. Dabei ist er an der Regulierung fast aller innerer Organe beteiligt sowie an der Steuerung des Rachens, des Kehlkopfs und dem oberen Teil der Speiseröhre. Eine einschränkende Funktionsweise des N. Vagus erschwert daher das reibungslose Funktionieren der damit verbundenen Organe. Er versetzt den Körper in einen ruhenden, ausgeglichenen Zustand, in dem vor allem auch wichtige Heilungsprozesse stattfinden können.

Warum ist ein gut funktionierender Ruhenerv (Vagusnerv) für unsere Gesundheit so bedeutend?

Der Vagustonus zeigt die Aktivität des Vagusnervs. Je kräftiger der Vagus, desto besser kann er den Organismus nach Phasen von Stress und Anstrengung wieder zurück in den Ruhemodus bringen – Atmung, Herzfrequenz, Blutdruck und Verdauung laufen bei einem starken Vagus, der einen hohen Tonus aufweist, optimal.

Die moderne Forschung zeigt, dass es eine Rückkoppelung zwischen positiven Emotionen und körperlicher Gesundheit gibt. Darüber hinaus bedeutet ein hoher Vagustonus, dass wir Menschen besser in der Lage sind, eine positive Beziehung zu unseren Mitmenschen herzustellen und dass der Serotonin- und Dopaminspiegel höher ist – diese beiden Hormone sind u. a. für unser Glücksgefühl sowie Motivation und Antrieb verantwortlich. Sind diese ausreichend vorhanden, fühlen wir uns glücklich und motiviert, bei mangelnder Produktion hingegen fühlen wir uns leer, depressiv und antriebslos.

    1.1 Vagusnerv Aufgaben – Vagusnerv Symptome

    Wie bereits erwähnt versorgt der Vagus sehr viele Organe von Kopf bis Bauch. Seine Funktion ist dabei sehr spezifisch, je nachdem welches Organ betrachtet wird. Er stellt den wichtigsten Vertreter des „Parasympathischen Nervensystems“ dar. Diese wirkt entgegengesetzt zu dem „Sympatischen Nervensystems“. Grob betrachtet ist das parasympathische System  für Ruhe, Entspannung und Verdauung zuständig, während das sympathische System entwicklungsgeschichtlich für Kampf und Fluchtsitutionen zuständig ist.

    Vagusnerv Aufgaben

    • Stimulation der Magensäure
    • Kontrolle der Darmbewegungen in der Verdauungsphase
    • Regulation des Hungergefühls
    • Regulation der Stimmung
    • Herzrhythmus
    • Schweißregulation

    Vagusnerv Symptome

    • Depressionen
    • Angstzustände
    • Alzheimer
    • Migräne
    • Fibromyalgie
    • Tinnitus
    • Alkoholabhängigkeit
    • Autismus
    • Bulimie
    • Persönlichkeitsstörungen
    • Gedächtnisschwäche
    • Gemütsstörungen bei Senioren
    • Multiple sklerose
    • Zwangssötrungen
    • Viele andere schwere psychische Krankheiten
    • Traumatische Hirnverletzungen
    • Chronisches Müdigkeitssyndrom

    1.2 Wo ist der Vagusnerv? Wo verläuft der Vagusnerv?

    Der Vagusnerv ist aus hundert Millionen Neuronen zusammengesetzt, wodurch seine Struktur noch komplexer ist als die des Rückenmarks und des peripheren Nervensystems. Der „vagabundierende“ Nerv verfügt über drei Terminalkerne, die sich alle im Hirnstamm befinden. Am Anfang des Vagusnervs stehen einzelne Wurzelchen die sich in der hinteren seitlichen Furche des Rückenmarks befinden. Er zieht dann weiter aus der Schädelhöhle durch das sogenannte Drosselloch, mitsamt dem Zungen-Rachen-Nerv, dem „hinzukommenden“ Nerv und der internen Drosselvene. Den sensorischen Teil des Nervs bilden zwei Ganglien – das obere und das untere Ganglion.

    Das erstere befindet sich in der Jugularöffnung, das letztere auf der Höhe des Axis (des zweiten Halswirbels, C2). In der Brusthöhle verläuft der linke Vagusnerv dann vor dem Aortenbogen. Weiter unten lassen sich die zwei Nervenstränge auf beiden Seiten der Speiseröhre nieder und kreuzen durch den Durchtritt der Speiseröhre nieder und kreuzen durch den Durchtritt der Speiseröhre das Diaphragma.

    In der Bauchhöhle legt sich der linke Vagusnerv auf die vordere Oberfläche des Magens, der rechte auf seine hintere Oberfläche. Im oberen Teil der Bauchhöhle bildet der Nerv vegetative parasympathische Nervengeflechte, welche die inneren Organe umschliessen.

    Im Brustkorb-Teil beginnt der Weg des Vagusnervs mit dem linken und dem rechten Stimmnerv. Als Nächstes wird das Herzgeflecht von den thorakalen Herzästen erreicht. Es folgen die Luftröhrenäste und die Aortenäste, durch die der Vagusnerv dann zu den Lungen gelangt. Von da aus ziehen die Speiseröhrenäste weiter zur Speiseröhre.

    Der parasympathische Nervenast truncus vagalis anterior bewegt sich weiter und befindet sich somit im Abdomen-Teil, wo seine indirekte Verzweigung später unmittelbar in der Mitte der Leber vorliegt. Der hintere parasympathische Nervenast truncus vagalis posterior zieht zum Magen weiter, bis die von ihm stammenden Nervenäste rami coeliaci am Ende zum Doppelpunkt angelangt sind.

    Vagusnerv

    2.0 3 Methoden – Vagusnerv stimulieren

    Nun dürfte bereits deutlich geworden sein, dass ein blockierter, entzündeter oder anderweitig in seiner Funktion eingeschränkter Vagusnerv (man kann sich den Vagusnerv übrigens sogar einklemmen) in der Regel zu gesundheitlichen Problemen, seien sie physischer oder psychischer Art, führen kann. Bei der Mehrheit der Menschen ist es nun möglich, den Vagus mit relativ einfachen Methoden zu tonisieren und zu kräftigen.

    Du merkst, dass dein Stresslevel zu hoch ist und hast vielleicht sogar die Diagnose eines blockierten Vagusnervs, doch für Arztbesuche hast du keine Zeit? Dann sind diese hilfreichen, vielseitigen und praktischen Übungen für den Alltag genau richtig. 

    Die Vagusnervstimulation ist eine anerkannte Therapie bei beispielsweise Epilepsie, Depression und Angststörung. Der Arzt oder Physiotherapeut hat gute Möglichkeiten den Vagusnerv zu stimulieren: Elektrische Vagusnervstimulationen gegen Depressionen und Epilepsie, Die Atlaskorrektur (ATLANTOtec), Kopfgelenkbehandlung (chiropraktiker und Osteopathie), Schwitzkur, Medikamentöse Behandlung.

    Du kannst deinen Vagusnerv aber auch sehr gut selber stimulieren und stärken. Du merkst, dass dein Stresslevel zu hoch ist und hast vielleicht sogar die Diagnose eines blockierten Vagusnervs, doch für Arztbesuche hast du keine Zeit? Dann sind folgende hilfreichen, vielseitigen und praktischen Übungen für den Alltag genau richtig. 

    Den Vagusnerv stimulieren, kostenlos 7 Tage/7 Übungen zur Stärkung und Aktivierung des Vagusnervs:

    Denke an dein ganz persönliches Wohlbefinden, auch wenn du einen stressigen Alltag hast! Nimm die Ursache für deine Beschwerden bewusst in Angriff, wird dir das langfristig ein ausgeglichenes , zufriedenes und beschwerdefreies Leben bescheren, innerhalb dessen dir deine Aufgaben und das Erreichen deiner Ziele deutlich leichter fallen wird. Eine Investition, egal ob zeitlich oder finanziell, in die Gesundheit deines Vagusnervs ist eine Investition in deine Zukunft.

    Falls du noch mehr zum kostenlosen 7 Tage- Training des Vagusnervs erfahren möchtest, gehe gerne hier zu unserer ausführlichen Beschreibung des Vagusnerv Coachings.

    Durch die Aktivierung des Selbstheilungsnervs kannst du deine Gesundheit dramatisch verbessern. 7 Übungen/7 Tage den Vagusnerv stimulieren.

    Josef Kryenbuehl, dipl. Hypnosetherapeut / Mentalcoach. Erfahre hier gerne mehr über uns.

    Mentaltraining erleben

    Mentaltraining erleben

    Die MP3-Audio wird dir helfen deine Gesundheit zu steigern und ein gutes Gefühl zu aktivieren!

    Die Übung wurde verschickt!