fbpx
5
(6)

Gesunde zwischenmenschliche Beziehungen stärken – die 5 wichtigen Grundregeln. 

Leben, wir benutzen dieses Wort die ganze Zeit. Aber was bedeutet es? Woraus besteht das Leben? Die Antwort ist Beziehungen. Dein Leben ist immer nur so glücklich wie deine Beziehungen. Dies schließt die Beziehung zu dir selbst mit ein. Beziehungen sind das Herzstück unserer Weiterentwicklung in diesem Leben. Beziehungen ist die Quelle unserer größten Freuden und die Quelle unseres größten Schmerzes.

Lerne hier 5 wichtige Grundregeln wie du zwischenmenschlichen Beziehungen erfolgreich förderst und verbesserst!

1.0 Die 5 Grundsätze für erfolgreiche zwischenmenschliche Beziehungen

Abgesehen von den Gefühlen und der physischen Gesundheit gibt es nach unserer Auffassung nichts Wichtigeres, als zu lernen, deine zwischenmenschlichen Beziehungen zu steuern – gleich ob sie romantischer, familiärer, geschäftlicher oder sozialer Natur sind. Wer möchte schließlich seinen Horizont erweitern, die eigene Persönlichkeit weiterentwickeln, Erfolge erzielen und Glück erleben, ohne andere daran teilhaben zu lassen? Baue qualitativ hochwertige Beziehungen auf – zu deinem eigenen Ich und zu anderen!

Dass gute Beziehungen verantwortlich sind für dein Glück und deine Gesundheit ist wissenschaftlich belegt. Es ist beispielsweise das Forschungsergebnis der Harvard-Studie von 1938! Um das Ergebnis der Studie auf den Punkt zu bringen: Menschen, die eng mit ihrer Familie, ihren Freunden und ihrem Partner verbunden sind, sind glücklicher und gesünder, als solche, die weniger innige Beziehungen pflegen. Mehr noch: einsame Menschen erkranken und sterben auch früher. Glückliche Beziehungen sind außerdem gut für die Psyche und man wir Stress resistenter.

Die soziale Intelligenz ist für Erfolg die wichtigste Intelligenz die man haben kann, die Fähigkeit, mit anderen Leuten gut aus zukommen. Volle 85 Prozent deines Erfolgs im Leben werden von deiner sozialen Fertigkeiten bestimmt, deiner Fähigkeit, positiv und wirkungsvoll mit anderen zu interagieren und sie dazu zu bringen, mit dir zu kooperieren, indem sie die bei der Realisierung deiner Ziele helfen.

Es kann deiner Karriere und deinem persönlichen Leben dienlicher sein zu lernen, wie du hervorragende menschliche Beziehungen entwickeln und unterhalten kannst, als alles andere, was du erreichen kannst. Die schlechte Nachricht ist, dass die Unfähigkeit, mit anderen aus zukommen, der Hauptgrund für Versagen, Frustration und Unzufriedenheit im Leben wie im Beruf ist.

Zwischenmenschliche Beziehungen

1. Das gute im anderen sehen!

Erstens ist deine Persönlichkeit in dem Maße gesund, in dem du absichtlich nach dem Guten in jedem
Menschen und jeder Situation suchst. Deine Persönlichkeit ist ungesund in dem Maße, in dem du in Menschen und Situationen nach dem Schlechten suchst.
Suchen und finde Gutes in anderen, oder kritisierst du sie und beschwerst dich über sie? Das ist das erste Maß.

Wir sollten uns daran erinnern, dass wir genau das erleben, worauf wir uns konzentrieren! Sehe das gute im Gegenüber!

2. Handle wie ein König, um wie ein König behandelt zu werden.

Wie man mit Dir umgeht, hängt davon ab, wie Du dich gibst: Vulgär oder gewöhnlich zu wirken führt auf lange Sicht dazu, dass die Menschen dich nicht respektieren. Denn ein König respektiert sich selbst und weckt damit dasselbe Gefühl bei anderen.

Als Kinder beginnen wir unser Leben im Überfluss, wir erwarten und fordern von der Welt einfach alles. Gewöhnlich bewahren wir uns davon, bis wir erste Ausflüge in die Gesellschaft unternehmen und unsere Karriere beginnen. Doch wenn wir älter werden, setzen uns Rückschläge und Zurückweisungen Grenzen, dich sich mit der Zeit immer mehr verfestigen. Wir beginnen, weniger von der Welt zu erwarten, und akzeptieren Einschränkungen, die in Wirklichkeit Selbstbeschränkungen sind. Wie verneigen uns und katzbuckeln und entschuldigen uns sogar für unsere einfachsten Forderungen. Solche schrumpfenden Horizonte können wir nur überwinden, wenn wir uns bewusst zwingen, das Gegenteil zu tun – unsere Fehler herunterzuspielen und die Einschränkungen zu ignorieren, so viel zu fordern und zu erwarten, wie wir das als Kind getan haben. Um das zu schaffen, müssen wir eine bestimmte Strategie verfolgen. Nennen wir sie die Strategie der Krone. Die Strategie der Krone beruht auf einer einfachen Verknüpfung von Ursache und Wirkung: Wenn wir daran glauben, dass wir zu Grossem bestimmt sind, strahlt diese Überzeugungen nach außen, genau wie eine Krone um den König herum eine Aura schafft. Diese Ausstrahlung reißt die Menschen um uns mit, die zu der Überzeugung gelangen, dass wir Gründe dafür haben, so selbstbewusst zu sein.

Der Trick ist ganz einfach: Glaube an dich selbst und du schaffst es! Selbst wenn dir bewusst ist, dass du dich ein Stück weit einer Selbsttäuschung hingibst, handelst du wie ein König, dann wirst du auch wie ein König behandelt.

Die Krone. Setze sie dir aufs Haupt, und sofort wirkst du ganz anders: Gelassen, aber Selbstsicherheit ausstrahlend. Zeige niemals Zweifel, verliere nie unter deiner Krone  die Würde, sonst passt sie dir nicht. Warte nicht auf eine Krönung, kröne dich selbst!

3. Sei liebenswürdig und freundlich

Menschen sind gern in Gesellschaft liebenswürdiger, freundlicher Männer und Frauen, Individuen, mit denen sie frei und unbeschwert eine Vielzahl von Themen diskutieren können. Sei Offen für die Meinung anderer, sein und respektiere die Gefühle anderer. 

Denke, bevor du sprichst. VERMEIDE es, irgend etwas zu sagen, das andere Verletzen könnte. Empathisches Zuhören, ehrliche Anteilnahme und das Agieren als Resonanzboden für die andere Person, statt zu versuchen, die Probleme der anderen Person selbst zu lösen gehören ebenfalls dazu. 

Sei ein aktiver Zuhörer, wenn du einer anderen Person gut zuhörst, demonstrierst du ihr, dass sie wertvoll und wichtig ist. Die besten Führer und Verkäufer, die besten Manager und Freunde sind alle ausgezeichnete und geübte Zuhörer. Gute Zuhörer bilden schneller Vertrauen und erhöhen die Selbstachtung des Gegenübers, 

Sei Aufmerksam gegenüber anderer, sei offen für die Meinungen anderer und respektiere die Gefühle des Gesprächpartners! 

Gib ein Ausdruck von Anerkennung. Das Bedürfnis nach Anerkennung ist eines der tiefsten Verlangen der menschlichen Natur. Jedesmal wenn Sie einer anderen Person für etwas Dankbarkeit öder Anerkennung ausdrücken, sorgen Sie dafür, dass sie sich wertvoller, kompetenter und geschätzter fühlt. Es reicht vollkommen aus, wenn du einfach „danke“ sagst.

„Danke“, ist eines der mächtigsten in so gut wie jeder Sprache.

4. Höhere Selbstachtung, bessere Beziehungen

Es gibt eine direkte Beziehung zwischen der Höhe deiner Selbstachtung und der Gesundheit deiner Persönlichkeit.

Je mehr du dir selbst gefällst und dich respektierst, desto mehr Gefallen und Respekt hast du für andere. Je mehr du dich als eine wertvolle Person betrachtest, desto mehr betrachten dich auch andere als wertvoll. Je mehr du dich sich selbst so akzeptierst, wie du bist, desto mehr akzeptierst du auch andere so, wie du bist. Sowie deine Selbstachtung wächst, wirst du immer besser im Umgang mit andren.

Besonders zufriedene Menschen haben in der Regel einen guten Draht zu anderen. Zudem verbringen sie im Schnitt mehr Zeit mit Freunden und Familienangehörigen als weniger glückliche Personen.

Wissenschaftler halten es für wahrscheinlich, dass sich beides gegenseitig bedingt: Auf der einen Seite machen uns soziale Beziehungen glücklich, auf der anderen fällt es zufriedenen Menschen aber auch schlicht leichter, Kontakte zu knüpfen.

Sei dir selbst zuerst der beste Freund.

5. Sei vielseitig und passe dich an

Drittens ist deine Persönlichkeit in dem Maße gesund, in dem Sie leicht mit vielen verschiedenen Menschen
auskommen können. Jeder kann mit einigen Menschen auskommen. Du kannst immer mit den Leuten
auskommen, die dir sehr ähnlich sind, positiv oder
negativ. Aber die wirklich gesunde Persönlichkeit hat
eine mühelose Fähigkeit, mit einer Vielzahl von Menschen mit verschiedenen Temperamenten, Persönlichkeiten, Einstellungen, Werten und Meinungen auszukommen. Das ist das wirkliche Maß, der echte Test.

Wechsle Stil und Sprache, je nachdem, mit wem du es zu tun hast. Der Irrglaube an die Gleicheit – die Vorstellung, dass man als ein Ausbund an Zivilisiertheit dasteht, wenn man mit allen anderen unabhängig von ihrer gesellschaftlichen Stellung auf dieselbe Weise spricht – ist ein schrecklicher Fehler. Die unter dir werden das als eine Form der Herablassung betrachten, was es ja auch ist, und die über dir werden Sie damit vor den Kopf stoßen, auch wenn diese das vielleicht nicht zugeben. Dein Stil und deine Redeweise musst du dem jeweiligen Gegenüber anpassen. Das bedeutet nicht, zu lügen, sondern zu schauspielern, und schauspielern ist eine Kunst, keine Gottesgabe.

Wenn du mit Kinder spielst,l bist du auch nicht der selbe Mensch wie 1 Stunde zuvor an der Geschäftssitzung.

Gehe auf dein Gegenüber ein, und bringe das beste von ihm hervor.

2.0 Ratgeber – zwischenmenschliche Beziehungen aufbauen

Jeder Mensch braucht Freunde und Partner, mit denen er angeregt reden kann und mit denen er sich versteht, frei von jeglichem Gedanken an materiellen Gewinn. Wer sich in seinen Panzer zurückzieht, wird ein Sonderling und entwickelt selbstsüchtige, engstirnige Ansichten über das Leben.

Das Zusammensein mit anderen Menschen hat zahlreiche positive Wirkungen auf uns. Es fördert unseren Humor, unsere Geselligkeit und sozialen Aktivitäten. Aufgrund neuer Anregungen und anderer Meinungen bleiben wie offener und automatisch interessierter.

Wir entdecken immer wieder Neues, unter anderem, weil andere uns darauf aufmerksam machen. Andere Menschen bieten uns einen unerschöpflichen Ideenpool, den wir jederzeit anzapfen können. Überdies schenken stabile, verlässliche Beziehungen, bei denen die Bereitschaft vorhanden ist, sich bei Bedarf gegenseitig zu unterstützen, uns ein Gefühl der Zugehörigkeit, dessen immenser Wert gar nicht überschätzt werden kann.

Du denkst jetzt vielleicht, dass das banal und offensichtlich ist. Ist es aber leider nicht. Ich habe vielmehr den Eindruck als sei es noch ein Geheimtipp, dass soziale Beziehungen gepflegt werden müssen, wenn sie gedeihen, wachsen und bestehen bleiben sollen.

Deshalb lautet der erste Tipp für dich: Mache dir klar, dass Freundschaften und Beziehungen nicht einfach so laufen, ohne dass du hin und wieder etwas dafür tust.

Eine der grössten Herausforderung besteht darin, dass die meisten Menschen eine zwischenmenschliche Beziehung eingehen, weil sie sich etwas Bestimmtes davon erhoffen: Sie suchen jemanden, der ihnen ein gutes Gefühl vermittelt. Eine Beziehung ist aber nur dann von Dauer, wenn die Bereitschaft besteht, nicht nur zu nehmen, sondern auch zu geben.

Gewinner-Prinzip Buch pdf

Das Buch für deinen Erfolg

Das Buch von Brian Trancy hier kostenlos und ohne Mailadresse downloaden. Unsere Meinung nach ein super Erfolgsführer für Männer und Frauen.

Viele zwischenmenschliche Beziehungen werden aus Angst vor dem Alleinsein, aus Einsamkeit oder aus einer Krise heraus eingegangen.
All diese Beziehungen stehen auf schwachen Beinen und entpuppen sich erwiesenermaßen selten als harmonisch und dauerhaft.

Mit welchen 5 Menschen verbringst du am meisten Zeit?

„Du bist der Durchschnitt der 5 Menschen, mit denen du am meisten Zeit verbringst“.

Und dieser Satz trifft absolut zu. Deine Umgebung formt dich ganz maßgeblich und kann dir massiv Energie und Glücksgefühle geben, wenn du die richtigen Leute um dich herum hast. Darum:

Setze dich mehr in Kontakt mit positiven Menschen, oder besser gesagt Menschen die so sind, wie du sein willst. Denn du wirst dich automatisch und meist unbewusst und auf Zeit dich ihnen anpassen, Glaubensmuster übernehmen, Charakterzüge abschauen …

Mache dir also klar, welche Personen du ganz bewusst in deinem Leben willst und welche nicht!

Meide negative Leute, wann immer es nur geht. Dein ganzes Lebensglück hängt davon ab!

Dies gilt natürlich auch für Familienmitglieder, die dir nicht gut tun und die dir nur Energie abziehen.

Erstens, Personen die dir Energie abziehen tuen dir einfach und auf viele Wiesen nicht gut (Dies weiß jeder selber!). Zweitens, wie wir von oben wissen läufst du in Gefahr ähnlich zu werden wie das Gegenüber mit welchem du viel Zeit verbringst. Also ersetzte doch wenn es irgendwie geht, die negative Person mit einer positiven Person und dein ganzes Leben wir es dir danken! 

Überlege dir JETZT, welche Menschen du besser meiden willst, weil sie dich einfach zu viel Energie kosten.

Und dann geh diesen Leuten bewusst aus dem Weg und fang an, dich statt dessen mit den Leuten zu umgeben, die dich weiterbringen und die dir Energie geben.

kleine Aufgabe!

Überlege dir gleich jetzt, mit welcher Person solltest du den Umgang eventuell etwas verringern und mit welcher Person hättest du gerne mehr Kontakt?

2.1 Zwischenmenschliche Beziehungen – der große Einfluss auf unsere Gesundheit & Wohlbefinden.

Alltägliche Beziehungen wie die Familie, der Partner, Freunden oder Arbeitskollegen beeinflussen unsere Gedanken und Emotionen. Entgegen der landläufigen Meinung, sind Gefühle, Gedanken und Erlebnisse nicht nur geistige oder energetische Prozesse, sondern sie lösen auch ganz konkrete biochemische Impulse im Körper aus.

Wir alle sind geprägt von unserem sozialen Umfeld.
Wir sind verstrickt in vielen Beziehungen, aber sind diese Beziehungen auch wirklich gut für uns?

Jeden Tag sind wir mit Menschen zusammen, die unser Wohlbefinden beeinflussen.

Dies kann der Partner sein, die Eltern oder die Kinder; Söhne oder Töchter. Wir sehen diese Beziehungen als selbstverständlich an, ohne weiter darüber nachzudenken. Wir sind uns oft nicht bewusst, dass all diese Menschen in unserem Umfeld unser Leben beeinflussen. Sie können uns Freude, Lachen, Verzweiflung oder Tränen bringen.

Denn zwischenmenschliche Beziehungen beeinflussen unsere psychische und physische Gesundheit und die Gesellschaft, zu der auch unsere nahestehenden Menschen gehören. So leben Personen, die gute Beziehungen zu ihren Mitmenschen pflegen, zum Beispiel nicht nur zufriedener, sondern auch länger.

Falls du in Konflikte mit schwierigen Menschen verwickelt bist, raubt dir dies Energie und schadet schlussendlich deiner Gesundheit. Unter folgendem Link erhälst du den Ratgeber, wie du mit schwierigen Kollegen am besten umgehst: 7 wichtige Regeln im Umgang mit schwierigen Menschen.

Gute Beziehungen führen, das Video von Tobias Beck

In diesem Vortrag ist so ziemlich alles: Die Liebe zwischen Mann und Frau, wie man eine erfolgreiche Partnerschaft führt, eine emotionale Traumreise durch deine eigene Kindheit und welche Parallelen Beziehungen und Unternehmen haben.

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 5 / 5. Anzahl Bewertungen: 6

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Weil du diesen Beitrag nützlich fandest...

Danke viel mal! Like oder teile uns in sozialen Netzwerken! Habe einen fantastischen Tag!