Erkenne und überwinde deine Schamgefühle – Kennst du deine Schatten?

Wir alle haben sie – und doch versuchen wir oft, sie zu verstecken. Dabei sind wir so viel kraftvoller, wenn wir unsere Schamgefühle überwinden und uns als Ganzes annehmen: mit unseren hellen und dunklen Anteilen.

Gibt es ein Schamgefühl, das dich begleitet? Und macht es dich klein und schränkt dich ein? Nimm dich und dein Leben komplett an und überwinde deine Schamgefühle!

1.0 Schamgefühl überwinden – Ich schäme mich so!

Gott gebe mir die Gelassenheit, Dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann, den Mut, Dinge zu ändern, die ich ändern kann, und die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden.

Schlechte Gefühle, schmerzhafte Erfahrungen und Eigenschaften, die konträr zu dem stehen, wie wir uns selbst sehen wollen, verbergen wir lieber vor andern und manchmal sogar vor uns selbst. Das kann zu Schwierigkeiten mit uns und unseren Mitmenschen führen. Seine Schamgefühle zu verdrängen kostet nämlich nicht nur viel Energie. Häufig spiegeln uns äussere Erfahrungen unsere unterdrückten Schattenaspekte auch so lange zurück, bis wir ihnen Beachtung schenken: 

Negative Gefühle wie Scham sind das Schlimmste, was uns in unserem Leben widerfahren kann. Ein grosser Psychoanalytiker sagt, dass es so etwas wie negative Emotionen überhaupt nicht gibt. Er sagt, dass es variierende Stufen der Verantwortung oder Verantwortungslosigkeit gibt. Menschen, die grosse Verantwortung zeigen, sind sehr positiv, haben Kontrolle. Sie haben niedrige Stresswerte. Sie sind Höchstleister. Sie geniessen Spitzenleistungen und persönliche Führerschaft.

Auf der anderen Seite gibt es eine ausgeprägte Verantwortungslosigkeit, und dies sind die Menschen, die negativ und unglücklich sind. Auf der oberen Seite haben wir die geistige Gesundheit, auf der unteren die geistige Krankheit. Es gibt zwischen geistigen und sonstigen Krankheiten keinen Unterschied.

Rechtfertigung ist die Hauptstütze der negativen Emotionen. Die andere Unterstützung im Wurzelsystem ist die Identifikation. Identifikation bedeutet, dass wir uns mit einer bestimmten Situation identifizieren, erst dadurch wird das Schamgefühl möglich. Es ist für uns fast unmöglich, Scham zu fühlen oder allgemein ein negatives Gefühl zu erhalten, wenn wir einen Sachverhalt nicht persönlich nehmen oder uns persönlich betroffen fühlen.

Lasse also los! Im Buddhismus wird das Loslassen gelehrt. In der Psychologie nennen wir das die „Deindentifikation“. Du verweigerst dich, dich zu identifizieren. Du verweigerst dich, Dinge persönlich zu nehmen. Wenn etwas passiert, lässt du dich nicht in dieser Situation einfangen.

Wenn du ein Erwachsener geworden bist, solltest du diese negativen Gefühle, wie bei einem Haufen Abfall, am Rande der Straße absetzen. Du gehst dann weiter und bist frei für den Rest deines Lebens. Das ist der Schlüssel zu Erfolg und Glück.

Podcast

8- Emotionen Wegweiser

Podcast Mental

Emotionen sind Wegweiser, negative Emotionen sind immer ein Aufruf um zu handeln.

1.1 3 super Methoden im Umgang mit Scham!

Ein Gefühl des Optimismus ist eine Bedingung für Erfolg und Zufriedenheit. Die meisten von uns werden jedoch von negativen Emotionen aller Art geplagt, insbesondere Ärger, Furcht, Zweifel, Neid, Groll, Reizbarkeit, Ungeduld, Intoleranz, Eifersucht und Scham.

Trotz unserer besten Absichten scheinen diese negativen Emotionen unerwartet aufzutauchen, oft im unpassendsten Augenblick, und lassen uns auf eine Weise agieren, die wir später bereuen. Negative Emotionen sind Gefühle und Reaktionen, die wie alle Gewohnheiten angelernt sind. Diese können auch wieder abgewöhnt werden, wenn du den Schlüssel zu dem Schloss hast, das sie an ihrem Platz hält. Um sie sich abzugewöhnen, musst du jedoch die psychologischen Faktoren verstehen, die einen fruchtbaren Boden für negative Emotionen schaffen. Zum Glück gibt es in deinem Unterbewusstsein keinen dauerhaften Platz für negative Emotionen. Denn würden sie zum Dauerzustand werden, gäbe es keine Hoffnung für dich, dein Temperament oder deine Persönlichkeit durch eigene Anstrengung zu verbessern. Negative Emotionen sind Vagabundemotionen, die mit der richtigen Prozedur verjagt werden können.

Negative Emotionen und eine negative innere Sprache sind immer ein Mangel an eigenem Selbstwert. Erhöhe deinen Selbstwert und deine Schamgefühle werden verschwinden. Werde zu der Person mit hohem Selbstwert und Selbstbewusstsein und die Schamgefühle werden nach lassen.

Folgende 3 Übungen werden dir helfen dein Unterbewusstsein zu verändern. Übe die folgenden Selbsthypnosen einmal täglich für mindestens 2 bis 3 Wochen aus um kraftvolle Erfolge zu erzielen. Die Übungen sind komplett nebenwirkungsfrei, ausser das sie dich zusätzlich entspannen und regenerieren.

Selbsthypnose lernen

11- Selbstwert & Eigenliebe

Selbsthypnose

Eine allgemeine geführte Hypnose zu mehr Selbstwert, Dankbarkeit & Selbstliebe.

Selbsthypnose lernen

16- Blockaden lösen

Selbsthypnose

Löse mentale Blockaden, Ängste und lasse die Vergangenheit los, reinige deinen Geist.

geführte Meditation

7- Potenzial erhöhen

geführte Meditation

Entdecke die beste Version deiner selbst und erhöhe dein eigenes Potenzial.

Ein Beitrag der die ebenfalls super weiterhelfen könnte, ist der Artikel zu negative Gedanken – schlechte Gedanken loswerden.

Ich schäme mich so! Die 3 besten Methoden um Schamgefühl zu überwinden – lerne den korrekte Umgang mit deinem Scham!

Josef Kryenbuehl, dipl. Hypnosetherapeut / Mentalcoach. Erfahre hier gerne mehr über uns.

Mentaltraining erleben

Mentaltraining erleben

Die MP3-Audio wird dir helfen deine Gesundheit zu steigern und ein gutes Gefühl zu aktivieren!

Die Übung wurde verschickt!