fbpx
5
(4)

Selbst- oder Eigenwahrnehmung ist ein wichtiger Baustein für deine Gesundheit.

Wer sich selbst gut wahrnimmt, ist oft „bei sich“, hört sich zu, spürt sich, nimmt seine Bedürfnisse und Gefühle wahr, spürt sein Bauchgefühl oder hört die innere Stimme, handelt instinktiv und merkt, was ihm/ihr guttut. Mit Achtsamkeit kannst du deine Selbstwahrnehmung erhöhen und in deine selbstbestimmte Richtung lenken.

Werde zur Königin / zum König!
Kein Urteil ist wichtiger als das über uns selbst.

1.0 Eigen- & Selbstwahrnehmung der grosse Einfluss!

Die eigene Selbstwahrnehmung beeinflusst unser Leben und unsere Gesundheit. Psychologische Studien zeigen immer wieder: Wir werden das, was wir denken, was wir erwarten und zu unserem eigenen Selbstbild. Verändere dein Selbstwahrnehmung, verändere dein Leben.

Menschen, die davon ausgehen, dass ein erfolgreiches Leben auf sie wartet, führen mit hoher Wahrscheinlichkeit irgendwann auch eines. Menschen, die dagegen davon ausgehen, dass sie es niemals schaffen werden, etwas zu erreichen, haben es viel schwerer, ihre Pläne erfolgreich zu umzusetzen. Nichts beeinflusst deshalb unser Leben so stark wie das Bild, das wir von uns selbst haben.

Du beeinflusst ob bewusst oder unbewusst deine Umgebung und dein Körper mit deiner Stimmung, oder deinem Selbstbild was du von dir hast.

Wenn wir zum Beispiel in einen Raum gehen, können die meisten von uns spüren, wer uns wohlgestimmt ist und wer nicht, obwohl nichts gesagt wird. Wir können uns Emotionen als Energie in Bewegung vorstellen. Die Energie eines Menschen, der eine starke Emotion verspürt und in ein Zimmer tritt, ist (abgesehen von der Körpersprache) oft sehr spür- und greifbar.

Wenn du über dich selbst kein gutes Gefühl hast, haben meist auch die anderen Menschen um dich herum bei dir kein gutes Gefühl. In vielen Fällen sendet ein anderer nur das zurück, was man selbst ausstrahlt.

Mit anderen Worten, wenn du selbst denkst du bist ein Verlierer, werden andere Leute dich als Verlieren ansehen. Das selbe trifft auch zu einem gewissen Teil auf unsere Gesundheit zu. Haben wir selbst ein gutes gesundes starkes Gefühl in uns, sind wir meist auch resistenter gegenüber der Grippe und unser Immunsystem verstärkt sich. Höhere Emotionen und Gefühle sind allgemein besser für unsere Gesundheit, aber erfahre mehr dazu im Artikel – Placebo Effekt.

Ein gutes Beispiel wie uns die eigene Wahrnehmung gesundheitlich beeinflusst ist das Ziehen eines Luftzugs im Raum oder der Luftzug eines Ventilators.

Wenn du darauf beharrst, durch den Luftzug eines Ventilators einen steifen Hals zu bekommen, ist das für dich eine relative Wahrheit, da du daran glaubst. Doch der Ventilator an sich ist harmlos und verfügt über keinerlei Macht. Die Macht liegt ausschliesslich in deinem eigenen Bewusstsein, in deinem Denken und Glauben. Wenn Ventilatoren tatsächlich einen steifen Hals verursachen könnten, müssten sie bei allen Menschen solche Beschwerden auslösen. Dies ist aber nicht der Fall. Die Wahre Ursache liegt in deiner eigenen Wahrnehmung.

Dasselbe gilt für die alljährliche Grippewelle, es scheint als ob die Kundgebung der Medien über den Start der Grippewelle erst gerade dadurch so richtig fahrt bekommt.

Ein gutes Beispiel wie die eigene Wahrnehmung auf andere ausstrahlt ist wenn jemand ärger verspürt oder Menschen mit grosser sexueller Anziehungskraft.

Wie alle haben schon einmal die Energie eines ärgerlichen oder sehr frustrierten Menschen zu spüren bekommen; sie war zu spüren weil diese Person ein starkes energetisches Signal mit einer bestimmten Information ausgesandt hat. Dasselbe gilt für Männer und Frauen mit einer straken sexuellen Anziehungskraft, für leidende Menschen oder für jemanden mit einer ruhigen, liebevollen Energie.

Die gute Nachricht ist, dass du deine Wahrnehmung anderer von uns ändern können, indem wir unsere Wahrnehmung von uns selbst ändern.

1.1 Verändere deine Selbstwahrnehmung, werde zum König!

Tatsache ist, dass wir an jedem beliebigen Tag des Jahres fähig sind, unsere Identität zu wechseln! Wir können uns selbst rundum neu definieren oder einfach beschliessen, unserem „wahren Ich“ den Durchbruch zu ermöglichen. Wie der sanfte Clark Kent, der seine Brille und seine konventionellen Anzug abstreift, um sich als Superman zu entpuppen, können wir die Hüllen unserer augenblicklichen Identität abstreifen, und zum Vorschein kommt ein kraftvolles Selbstbild, das mehr ist als unsere Verhaltensweisen, mehr als unsere Vergangenheit, und mehr als die Etiketten, die wir uns selbst anhängen.

Beginnen wir nun, unsere Grenzen zu sprengen!

Wenn dein Selbstbild, deine Selbstwahrnehmung nicht so beschaffen ist, wie du das gerne hättest, dann forme sie nach deinen Wünschen. Beginne, deine Persönlichkeit mit Hilfe der nachfolgenden Anleitungen neu zu gestalten:

Du kannst eigenständig höhere Gefühle annehmen. Sobald deine Gedanken grösser sind als die eingeschränkten Gedanken, mit denen du in der Vergangenheit verhaftet bleiben, bereitet sich dein Körper auf die Zukunft vor (denn er denkt, die Zukunft geschähe bereits).

Durch Gefühle oder die eigene Selbstwahrnehmung entstehen Frequenzen und diese sind Informationsträger; wenn wir also die Frequenz verändern, verändern wir auch unsere Energie. Und diese neue Energie trägt neue Informationen – ein neues Bewusstsein bzw. neue Intention und Gedanken.

Anders ausgedrückt: Um unseren Seinszustand zu transformieren, müssen wir unser Denken und Fühlen verändern. Weil deine Energie dorthin fliesst, wo auch deine Aufmerksamkeit ist, kannst du sie nun auf die Energien richten die du haben möchtest.

Wir können unser Leben nur Leben nur verwandeln, indem wir unsere Energie verändern. Hier hilft dir eine andere Selbstwahrnehmung extrem weiter.

Selbstwahrnehmung Leben

Als Mann ist gut eine warme Energie in sich zu tragen. Wie fühlt sich das in dir an, eine warme Ausstrahlung? Halte diese Energie nun für eine Weile.

Als Frau kann eine liebvolle Energie gut sein. Wie fühlt sich das für dich an, eine liebevolle Ausstrahlung? Halte diese Energie nun für eine Weile.

Viele stellen sich auch vor, wie sie über einen roten Teppich laufen. Wie fühlt sich das an? Halte diese Energie.

Oder wo in deiner Vergangenheit warst du extrem glücklich? Wie hat sich das angefühlt? Halte diese Energie.

Selbstwahrnehmung Gesundheit

Andauernde Stressemotionen regulieren das Immunsystem herunter, für die Gesundheit sind andauernde tiefe Emotionen Gift.

Der Körper verkörpert das, was du ihm gedanklich einprägst. Nimm dich selbst als gesund und energievoll wahr.

Eliminiere Gedanken der Angst, Sorge, Unruhe und Eifersucht sowie alle destruktiven Denkmuster. Denn diese negativen Gedankenformen belasten und zerstören deine Nerven und Drüsen, die Körpergewebe, die die Ausscheidung von Abfallstoffen kontrollieren.

Übung: Werde zum König!

Nimm deine Macht an und erlaube dir, auf dem Thron Platz zu nehmen

Stell dir die Frage: Wie möchtest du dich in Zukunft fühlen? Wie würde sich ein König fühlen oder wie fühlt sich dein ideales Zukunfts-Ich? Selbst wenn es sich noch nicht zu 100 Prozent anfühlt – „Fake it till you make it“: Wie handelt dein Ich der Zukunft? Wofür steht es? Wie tritt es auf? Und was empfindet es dabei? Verhalte dich jetzt schon so, als wärst du der Mensch, der du sein willst. Trittst du bereits in der Gegenwart so auf wie dein Zukunfts-Ich, so wirst du deinem Ziel sofort näher kommen. Sei die beste Version deiner selbst. Nicht irgendwann, sondern ab diesem Augenblick!

Sprich mit dir selbst wie mit einer Königin/König

Dein innerer Dialog ist wie eine Unterhaltung mit deinem innersten Kern. Alles, was du über dich sagst und denkst, sinkt tief in dein Unterbewusstsein. Lerne deshalb, zu dir selbst wie zu einer Königin/König zu sprechen – denn genau das bist du. Nimm dein Zepter in die Hand: In dem Moment, in dem du dich und deine Kraft nicht mehr infrage stellst, wird es auch kein anderer mehr tun. Deine Mitmenschen sind deine Lehrer, die dir spiegeln, wo du noch nicht ganz hinter dir stehst und dich kleinermachst, als du bist.

Frage dich: 

Wie würdest du mit dir sprechen, wenn du die wichtigste und wertvollste Person in deinem Leben wärst? Denn das bist du! Behandle dich ab jetzt genau so und gehe liebevoll mir dir um.

Falls du noch mehr zu ähnlichen Themas erfahren möchtest, bieten die Artikel Placebo Effekt und die Selbstheilung aktivieren eine gute Grundlage.

Kurze Zusammenfassung | Selbstwahrnehmung fördern

Es steht dir immer frei deine eigene Energie zu wählen. Besser ist selbst zu entscheiden, worauf du deine Aufmerksamkeit richtest, sonst übernimmt das für dich dein automatischer Verstand.

Richte deine Aufmerksamkeit auf das was du willst, dadurch wirst du das auch automatisch in deinem Leben anziehen. Starte von nun an selbst zu entscheiden, wie du dich wahrnimmst und dich fühlst.

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 5 / 5. Anzahl Bewertungen: 4

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Weil du diesen Beitrag nützlich fandest...

Danke viel mal! Like oder teile uns in sozialen Netzwerken! Habe einen fantastischen Tag!