Spiritualität beinhaltet das Erkennen eines Gefühls oder einer Empfindung oder des Glaubens, dass es etwas gibt dass es etwas gibt, das größer ist als ich selbst, dass das Menschsein mehr ist als eine sinnliche Erfahrung, und dass das größere Ganze, von dem wir ein Teil sind, kosmischer oder göttlicher Natur ist.

1.0 Spiritualität Bedeutung & Beschreibung

Spiritualität ist für jeden Menschen etwas Einzigartiges. Sie führt dich in deine innere Welt und hilft dir zu erkennen, dass du noch viel mehr bist, als du vielleicht bisher geglaubt hast. Der Begriff „Spiritualität“ leitet sich vom lateinischen „spiritus“ ab, was „Geist“ oder „geistige Ebene“ bedeutet. Jeder Mensch hat gemäss der Spiritualität einen Geist, also einen Spirit, der es uns ermöglicht, hier auf der Erde zu sein und Erfahrungen zu machen.

Der Weg der Spiritualität kann ganz unterschiedlich aussehen. Für manche ist es wichtig jeden Tag zu meditieren, um mit ihrem Spirit in Kontakt zu treten und der inneren Stimme zu lauschen. Andere finden Antworten im Gebet oder wenn sie ihre Fragen an das Universum oder Gott abgeben. Es gibt hier kein richtigen oder falschen Weg.

Am Anfang kann es hilfreich sein, mehr Bewusstheit in den Alltag zu bringen: Überlege dir regelmässig, wofür du dankbar bist, um deine Energie anzuheben, und setze dir jeden Tag bewusst Intentionen, die dich leiten sollen. Denn mit deiner Energie beeinflusst du gemäss der Spiritualität das ganze Universum.

Wenn du dir lebhaft vorstellst, dass ein Wunsch Wirklichkeit geworden ist, und die freudige Erregung spürst, die damit einhergeht, wird dein Unterbewusstsein für alles Weitere sorgen.

Vielleicht fragst du dich: „Wie soll das gehen? Ich bin ja nur ein Mensch, und das Universum macht sowieso, was es will …“ Aber das stimmt so nicht. Spirituell gesehen bist du mit allem verbunden und ein wertvoller Teil des grossen Ganzen. Du kannst diese Kraft annehmen und verantwortungsbewusst entfalten oder sie ablehnen und dich nicht weiter damit beschäftigen. Beeinflussen würdest du die Welt aber in jedem Fall.

Deine Überzeugungen wirken wie Magnete auf deine Erfahrungswelt und das Energiefeld um dich herum. Dafür gibt es sogar wissenschaftliche Belege. Denn die Welt ist in ihrem Kern nicht aus grobstofflicher Materie aufgebaut, auch wenn uns das immer so vorkommt, weil wir um uns herum Häuser, Autos oder Bäume sehen. Die Grundlage unserer Realität ist aber eigentlich etwa ganz anderes.

Die Spiritualität erkennt dass alle Materie in einem riesigen Quantennetz aus Verbindungen existiert, und ein Lebewesen ist ein Energiesystem, das in permanenten Austausch mit seiner Umwelt steht, bestätigt auch die britische Wissenschaftsjournalistin  Lynne McTaggart. Das bedeutet, dass wir jede Sekunde unseres Lebens auf unsichtbare Weise mit allen Lebewesen und Dingen verknüpft sind.

Spiritualität Spruch Bedeutung Beschreibung

Spiritualität beschreibt das wir gleichzeitig in zwei Welten leben: der inneren Welt unserer Gedanken, Gefühle, der Ideale, Wünsche und Ziele. Und der äusseren Welt der Menschen, Dinge, Orte, Situationen, Ereignisse und Wirkungen.

Ein spiritueller Mensch erkennt das die Ursache in einem selbst liegt und aussen zeigt sich die Wirkung. Statt nun, wie es natürlich wäre, die äussere Welt als Spiegel zur Kontrolle der selbst verursachten Wirkungen zu nehmen, benutzen wir meist die innere Welt als Spiegel. Dort reagieren wir auf die Wirkung der äusseren Welt, indem wir uns ärgern oder freuen. Das aber bringt viele Schwierigkeiten mit sich. Wir beginnen genau in dem Augenblick unsere Wirklichkeit und alle Lebensumstände bewusst zu erschaffen, wo wir aufhören auf sie zu reagieren.

Mithilfe deines einzigartigen spirituellen Weges kannst du deine innere Vollständigkeit wiederentdecken und beanspruchen. Deine Kraft und dein Leben werden sich dadurch vollkommen transformieren. Geh also los und leuchte dein Licht in die Welt! Denn wenn auch nur ein einziges Licht weniger leuchtet, dann fehlt es …

1.1 Erkenne die Bedeutung der sieben spirituellen Gesetze!

Das Gesetz der Geistigkeit besagt etwas, dass alles in dieser Welt einem schöpferischen Geist unterliegt, der auch als Liebe, Gott, Intelligenz, Universum oder reine Kreativität bezeichnet werden kann. Du bist immer mit dieser geistigen oder göttlichen Kraft verbunden. Streiche also am besten den Satz „Das geht nicht“ komplett aus deinem Vokabular und umarme stattdessen deine Schöpferkraft, um Unmögliches möglich zu machen.

Das zweite Gesetz ist das der Entsprechung und zeigt uns, dass das Innen immer das Aussen widerspiegelt und das Aussen das Innen. Die Überzeugungen, die du innerlich mit dir trägst, spiegeln sich in der äusseren Welt, in deiner Realität, wider. Und deine Erfahrungen im Aussen werden wiederum deine Überzeugungen verstärken. Wenn du also glücklich sein möchtest, arbeite an deiner inneren Welt, und deine äussere Realität wird sich automatisch ebenfalls ändern. 

Das Gesetz der Schwingung kommt an dritter Stelle und besagt, dass alles in diesem Universum permanent in Bewegung ist und sich immer in Schwingung befindet. Auch unsere Gedanken und Gefühle haben eine Schwingung, die wir spüren können: Fühlen wir uns gut und voller Leichtigkeit, ist die Schwingung eher hoch. Gefühl wie Angst, Scham oder Wut haben dagegen eine niedrigere Schwingung. Wir können unsere Schwingung beeinflussen, indem wir unsere Gedanken und Gefühle verändern, zum Beispiel wenn du Affirmationen benutzt und visualisierst. Du kannst ausserdem Dinge in dein Leben ziehen, die auf derselben Schwingung sind wie deine Überzeugungen und das, woran du glaubst.

Du musst dir immer wieder bewusst machen, dass dein Denken stets eine Reaktion der unendlichen Macht bewirkt. Es handelt sich um eine Aktions-Reaktions-Kette: Was du säest, wirst du ernten. Und wie du in den Wald hineinrufst, so schallt es heraus.

Das Gesetz der Polarität zeigt uns, dass alles in unserer Welt ein Gegenstück hat, etwa hell und dunkel, weiblich und männlich, fröhlich und traurig oder arm und reich. Beides sind Pole derselben Sache. Wenn du also erkennst, dass du dich nur auf den gegenüberliegenden Pol konzentrieren musst, um etwas in deinem Leben zu verändern, hat das eine transformierende Kraft. Richte bewusst deinen Fokus neu aus, zum Beispiel von Armut hin zu Reichtum.

Das fünfte geistige Gesetz besagt, dass alles im Universum einem Rhythmus unterliegt. In der Natur zeigt sich das etwa an Ebbe und Flut, Tag und Nacht. Oder: am Geborenwerden, Leben, Sterben und Wiedergeborenwerden. Dieses Gesetz hilft uns zu erkennen, dass wir unseren eigenen Rhythmus haben und uns gut fühlen, wen wir danach leben, z.B. indem wir uns Ruhepausen gönnen und Aktivität mit Erholung abwechseln.

Das Gesetz der Ursache und Wirkung kennen wir auch als Karma. Es besagt, dass jede Ursache eine Wirkung nach sich zieht und nichts im Universum zufällig geschieht . Das gilt auch für unsere Gedanken, die ebenfalls eine Wirkung haben. Deshalb können Meditation und Achtsamkeit so wertvoll für unser Leben sein, weil wir uns auf einmal darüber bewusst werden, was wir den ganzen Tag denken.

Das letzte der sieben Gesetze ist das Geschlechts. Es zeigt uns, dass sich unsere Schöpferkraft nur durch die Vereinigung des männlichen und weiblichen Prinzips entfaltet. Damit ist aber nicht das Geschlecht im sexuellen Sinne gemeint, sondern die männliche und weibliche Energie, die in allem existiert, auch in uns.

Erkenne die Bedeutung der Spiritualität und das spirituelle in allen Dingen! Spiritualität Beschrieben in drei Worten!

Josef Kryenbuehl, dipl. Hypnosetherapeut / Mentalcoach. Erfahre hier gerne mehr über uns.

Mentaltraining erleben

Mentaltraining erleben

Die MP3-Audio wird dir helfen deine Gesundheit zu steigern und ein gutes Gefühl zu aktivieren!

Die Übung wurde verschickt!