Öffne dein Unterbewusstsein und entdecke die grenzenlose Macht! Dr. Schultz entwickelte den Prozess des autogenen Trainings. Er stellte fest, dass bei der Anwendung eines systematischen Prozesses zur Entspannung des Patienten und anschliessender Aufforderung, sich positive, konstruktive Botschaften vorzustellen, diese neue Information geradewegs ins Unterbewusstsein zu wandern schien. Durch Entspannung öffnet sich das Unterbewusstsein und es kann auf verschiedenste Arten mit ihm gearbeitet werden!

„Öffne das Tor zum Unterbewusstsein und nutze es noch Heute nach deinem Gutdünken!“

Unterbewusstsein öffnen durch Entspannung

Entspannung öffnet den Filter zum Unterbewusstsein. Immer wenn du stark entspannt bist, beispielsweise wenn du verträumt zum Fenster heraus schaust oder kurz vor dem Einschlafen befindest du dich in einem Zustand leichter Dämmerung. Ein Zustand zwischen dem kompletten Wachzustand und dem Schlafen, in dieser Dämmerung ist dein Filter zum Unterbewusstsein geöffnet.

Dieser Effekt unterliegt einem geistiges Gesetz, das Gesetz der Entspannung. Es besagt, dass in allen geistigen Arbeiten Anstrengung sich selbst besiegt – also im Gegenteil dazu, wie die Dinge in der physikalischen Welt funktionieren.

Wenn Sie in der Welt der Materie einen Nagel in ein Brett nageln wollen, wird dieser umso schneller und tiefer eindringen, je härter du mit dem Hammer draufschlägst. Wenn du aber ein neues Denkmuster entwickeln willst, gilt das Gegenteil.

Je mehr du dich entspannst oder „nicht versuchst“, desto schneller scheinen die Gedanken von deinem Unterbewusstsein akzeptiert zu werden und desto schneller erscheint das physikalische Ergebnis des Gedankens oder Ziels in deiner Welt. Beispielsweise das Autogene Training oder die Hypnose nutzt diesen grossartigen Effekt.

Wann ist das Unterbewusstsein natürlich geöffnet?

  • Die 5 bis 10 Minuten vor dem Einschlafen.
  • Die 5 Minuten nach dem Aufwachen.
  • Wenn du verträumst zum Fenster heraus schaust.
  • Beim Fernsehschauen bei tiefer Entspannung.
  • Atme tief in den Bauch, halte den Atem etwas und doppelt so lange ausatmen. Und nochmal … dadurch erreichst du bereits ein leichtes Gefühl der Entspannung und dein Unterbewusstsein öffnet sich etwas.

Wie kann ich selbst das Unterbewusstsein öffnen?

Durch schlichte Entspannung, entspanne dich und dein Unterbewusstsein öffnet sich. Bereits durch eine leichte Entspannung kann mit dem Unterbewusstsein besser gearbeitet werden. 

Durch Hypnose, Meditation oder Autogenes Training kann dieser Dämmerungs-Effekt und das geöffnete Unterbewusstsein nun positiv zu unseren Gunsten genutzt werden.

Dein Unterbewusstsein ist das Lagerhaus deiner Erinnerungen. Darin sind alle deine Erfahrungen von Kind an aufgezeichnet. Es ist eine bekannte Tatsache, dass man in der Hypnose über ein Supergedächtnis verfügt. Selbst unbedeutende Einzelheiten können dann abgefragt werden, auch wenn sie schon Jahre zurückliegen. Man kann z.B. einen Erwachsenen in der Hypnose nach dem Inhalt seiner Schultüte am ersten Schultag befragen und wird von ihm eine genau Aufzählung des Inhaltes bekommen. Im Wachzustand ist eine solche Leistung kaum möglich.

Durch das Öffnen des Unterbewusstseins können wir auf unsere Datenbank im Gedächtnis besser zugreifen, dieses programmieren oder abändern.

Bewusstseinsebenen – der Öffnungsgrad des Unterbewusstseins

Es gibt keine klaren Grenzen. Die verschiedenen Bewusstseinsebenen gehen in einander über, so wie unten beschrieben. Desto tiefer dein Dämmerungszustand, desto schneller nimmt dein Gehirn die neuen Vorstellungen an und desto mehr ist dein Unterbewusstsein geöffnet.

  • Beta-Ebene: Volle Bewusstheit (13-25 Schwingungen pro Sekunde). Bei voller Bewusstheit brauchst du ca. 500 – 1000 Wiederholungen von Gedanken bis dein Unterbewusstsein es für wahr empfindet.
  • Alpha-Ebene: Dämmerung zwischen dem Schlafen und dem Wachzustand. Hypnose oder Meditation (8-12 Schwingungen pro Sekunde). In der Alpha-Ebene brauchst du ca. 15 – 25 Wiederholungen von Gedanken bis dein Unterbewusstsein es für wahr empfindet.
  • Theta-Ebene: Tiefe Hypnose oder tiefe Meditation (4-7 Schwingungen pro Sekunde). In der Theta-Ebene brauchst du ca. 1 – 5 Wiederholungen bis dein Unterbewusstsein es für wahr empfindet
  • Delta-Ebene: Vollkommener Schlaf (0,5-2 Schwingungen pro Sekunde)

Beta ist der State des vollen Bewusstseins und unser normaler Zustand. Alpha und Theta fallen in die Kategorie der veränderten Bewusstseins-Zustände.

Um schneller Veränderungen an unserem Unterbewusstsein zu machen, können wir nun durch Hypnose oder Autogenes Training den Filter zu unserem Unterbewusstsein etwas mehr öffnen. Die Öffnung zum Unterbewusstsein gelingt dadurch über den natürlichen Dämmerungszustand der Hypnose. Dies ist ein Zustand der zwischen dem Wachzustand und dem Schlaf anzuordnen ist.

Durch die Öffnung zum Unterbewusstsein können wir nun einfacher Anpassungen an unseren Verknüpfungen im Gehirn (Unterbewusstsein) vornehmen. Wir können verschiedene Ereignisse aus der Vergangenheit abfragen, sogar wenn diese in der Kindheit liegen. Oder wir können das Unterbewusstsein zu allen möglich Dingen im Leben fragen stellen

1.1 Schaffe direkter Zugang zum Unterbewusstsein

Autogenen Training  ist eine ausführlichere Übung, in der sich dein ganzen Körper systematisch entspannen, bevor du bestätigen, visualisieren, emotionalisieren und loslassen. In seiner einfachsten Form kannst du die meisten Vorteile des autogenen Trainings erfahren, indem du eine bequeme Position einnimmst, entweder in einem bequemen Sessel sitzend oder auf einem Bett liegend, deine Augen schliesst, tief atmest und zu deinen sechs Körperteilen sprichst – deinem linken Arm, deinem rechten Arm, deinem linken Bein, deinem rechten Bein, deinem Rumpf und deinem Kopf.

Wiederhole sechs Mal, bei jedem Atemzug: „Mein linker Arm wird schwer und warm.“ Dann wiederholen Sie sechs Mal: „Mein linker Arm ist jetzt schwer und warm.“ Zum Schluss sagen Sie sechs Mal: „Mein linker Arm ist vollkommen schwer und warm.“

Jedes mal wenn du einatmen und ausatmen, sprichst du einen Befehl aus. Wiederhole diesen Prozess mit jedem der anderen fünf Körperteile, indem du von deinem linken Arm zu deinem rechten Arm übergehst, dann von deinem linken Bein zu deinem rechten Bein, dann zu deinem Rumpf und schliesslich zu deinem Hals und Kopf. In weniger als zehn Minuten wirst du deinen Körper in einen Zustand tiefster Entspannung gesprochen haben.

Dein Geist ist im Alphazustand, und du bist bereit zur Tiefenprogrammierung. Diese Technik, die auch Selbsthypnose oder Autosuggestion genannt wird, ist in zwei Bereichen äusserst wirkungsvoll.

Ersten kannst du sie zum Überwinden von Ängsten und zum Formen von Vertrauen in deine Beziehungen, bei der Arbeit, in deinem finanziellen Leben, deiner Gesundheit und bei anderen Aktivitäten benutzen. Sie kann sogar hilfreich dabei sein, Probleme wie die Widerwilligkeit von Verkäufern gegenüber Verkaufsbesuchen, die Angst vor öffentlichem Sprechen und die Unsicherheit beim Umgang mit Herausforderungen des täglichen Lebens zu lösen.

Zweitens kannst du diese Technik benutzen, um die Entwicklung von motorischen und sportlichen Fähigkeiten in Bereichen wie Tennis, Golf, Skifahren, Hockey, Schlittschuhlaufen, Football und Basketball zu beschleunigen. Es ist eine Art geistige Probe. Du führst die Bewegungen im Geist immer wieder durch, wobei du jedes Mal eine perfekte Ausführung visualisierst und dieses Bild der Vorzüglichkeit in deinem Unterbewusstsein einprogrammierst.

Wie du weisst, kann dein Unterbewusstsein den Unterschied zwischen einer realen und einer lebhaft eingebildeten Erfahrung nicht erkennen, insbesondere wenn diese lebhafte Vorstellung im Zustand tiefer Entspannung stattfindet. Dein Unterbewusstsein akzeptiert das geistige Bild lediglich als einen Befehl für zukünftige Aktion. Wenn du diese Aktion das nächste Mal tatsächlich ausführen, werden Sie wesentlich entspannter und zuversichtlicher sein. Sie werden merklich besser sein als vorher. Die meisten olympischen Goldmedaillengewinner benutzen diese oder eine ähnliche Technik.  

Durch die folgende Selbsthypnosen kannst du nun selber und eigenständig das Unterbewusstsein öffnen und zu deinen Gunsten nutzen. Die Selbsthypnose ist komplett nebenwirkungsfrei und wird dich zusätzlich regenerieren und entspannen. Falls du noch eine tiefere Einleitung in die Selbsthypnose möchtest, klicke hier.

Selbsthypnose lernen

14- Tiefenentspannung

Selbsthypnose

Tiefe Entspannung und Regeneration. 3 – 5 mal so stark wie Schlaf. Nutze die tiefgreifende Entspannung.

Selbsthypnose lernen

11- Selbstwert & Eigenliebe

Selbsthypnose

Eine allgemeine geführte Hypnose zu mehr Selbstwert, Dankbarkeit & Selbstliebe.

Selbsthypnose lernen

2- Metapherreise 

Selbsthypnose

Entspanne und regeneriere dich mit einer geführten Reise im Garten deines Unterbewusstseins.

Unterbewusstsein öffnen – Die Methode um direkter Zugang zum Unterbewusstsein zu schaffen! Öffne dein Unterbewusstsein und habe Antworten auf all deine Fragen!

Josef Kryenbuehl, dipl. Hypnosetherapeut / Mentalcoach. Erfahre hier gerne mehr über uns.

Mentaltraining erleben

Mentaltraining erleben

Die MP3-Audio wird dir helfen deine Gesundheit zu steigern und ein gutes Gefühl zu aktivieren!

Die Übung wurde verschickt!