Lerne richtig zu vergeben!

Anderen zu vergeben ist die entscheidende Voraussetzung für geistigen Frieden und strahlende Gesundheit. Du musst wirklich allen Menschen vergeben, die dir je Schmerz zugefügthaben. Nur dann kannst du vollkommene Gesundheit und wahres Glück erlangen.

1.0 Vergebungsgebet spirituell – anderen richtig vergeben!

Vergebung ist eine wunderbare Art der Konfliktlösung, ob in einem konkreten Streit oder bei altem bewusstem oder unbewusstem Groll gegen jemanden oder einer Situation. Vergebung heisst, anderen Menschen Liebe, Frieden und alle Segnungen des Lebens zu wünschen. Anderen Gutes zu geben bringt dir selbst Segen.

Das Prinzip der Vergebung sagt aus, dass du genau zudem Grad geistig gesund bist, zu dem du frei vergeben und Beleidigungen gegen dich vergessen kannst. Die Unfähigkeit zu vergeben ist die Wurzel von Schuld, Groll und der meisten anderen negativen Emotionen.

Gegen andere, die Sie Ihrer Meinung nach verletzt haben, einen Groll zu hegen ist die Hauptursache psychosomatischer Krankheiten. Die Unfähigkeit zu vergeben verursacht Krankheiten, die eine ganze Skala abdecken, von einfachen Kopfschmerzen bis zu Herzinfarkten, Krebs und Schlaganfällen.

Um dein Potential zu erfüllen, deine vollen geistigen Fähigkeiten zu entwickeln und deine emotionalen und spirituellen Kräfte zu befreien, musst du unbedingt jedem vergeben, der dir jemals in irgendeiner Weise wehgetan hat. Du musst dich davon lösen und deinen Ärger und Groll hinter sich lassen. Du musst dich weigern, immer wieder für dieselbe unglückliche
Erfahrung zu bezahlen.

Vergeben heisst, etwas zu geben. Statt Groll, Hass und Missgunst gibst du von nun an Liebe.

Menschen, die sich dafür entschieden haben, sich selbst und anderen zu vergeben, blühen und gedeihen auf wunderbare Weise. innerer Frieden kehrt ein und Erfolg nach aussen zeigt sich, insbesondere in deinen Beziehungen mit anderen. Es gibt ein unentbehrliches Prinzip für das Entwickeln eines höheren Bewusstseins und die vollkommene Nutzung all Ihrer geistigen Kräfte: Lerne zu „vergeben“.

Es wird dich in die Lage versetzen, negative Emotionen aller Art grösstenteils zu eliminieren und die volle Verantwortung für alles, was du tust, zu übernehmen. Dieses Prinzip wird dich von der Bürde zahlloser Probleme in deiner Vergangenheit befreien, bis zurück zu deiner frühesten Kindheit. Es wird einen feinsinnigen und edlen Charakter in dir entwickeln und dich zu der Art von Person verwandeln, mit der andere Menschen gern zusammen sind und denen sie gleich sein wollen.

Vergebung spirtuell Vergebungsgebete Vergebungssätze

Drei Parteien denen du unbedingt vergeben solltest!

Drei Parteien in deinem Leben musst du vergeben, um dich von negativen Gefühlen der Schuld, Unterlegenheit, Unzulänglichkeit, Unverdientheit, des Grolls und Ärgers zu befreien. Wenn du diese Leute gehen lässt, wirst du ein Gefühl der Erleichterung und Freude empfinden, und dein Leben wird sich auf wunderbare Weise für dich öffnen.

Die erste Partei zu vergeben sind deine Eltern.

Ob sie am Leben sind oder nicht, Sie müssen sich heute entscheiden, ihnen frei für jede einzelne Sache zu vergeben, womit sie dir je wehgetan haben. Du musst ihnen für jede Ungerechtigkeit und jeden Akt der Unfreundlichkeit oder Grausamkeit vergeben, die sie dir je zugefügt haben. Du musst dich über die Schmerzen der
Kindheit erheben und sie loslassen, akzeptieren, dass deine Eltern mit den ihnen zur Verfügung stehenden Mitteln ihr Bestes taten. Fast jeder ist immer noch aufgebracht und wütend über etwas, das ein oder beide Elternteile getan haben, als wir aufwuchsen.

Viele Männer und Frauen in den Vierzigern und Fünfzigern befinden sich noch immer in einem Zustand emotionalen Kummers, weil sie ihren Eltern noch nicht vergeben haben. Ein lebenslanger Groll ist ein furchtbarer Preis für etwas, wegen dem ohnehin nichts hätte unternommen werden können. In vielen Fällen sind Ihre Eltern sich gar nicht bewusst, was sie getan haben, über das Sie immer noch aufgebracht sind. In der Regel können sie sich überhaupt nicht
daran erinnern. Wenn du ihnen erzählst, weshalb du ihnen immer noch böse bist, wirst du oft erstaunt sein, weil du keine Erinnerung an dieses Ereignis hast.

Du kannst deinen Eltern auf dreierlei Art vergeben. Die erste ist die wichtigste, und das ist, ihnen in deinem Herzen zu vergeben. Wende jedes mal, wenn du an die Sache denkst, mit der sie dir wehgetan haben, das Gesetz der Substitution an, und ersetze den Gedanken durch die Worte: „Ich vergebe ihnen alles.“ Wenn du fortfährst, ihnen jedesmal zu vergeben, wenn du dich an den Vorfall erinnern, wirst du innerhalb kurzer Zeit in der Lage sein, an die Erfahrung emotionslos und ohne Negativität zurückzudenken. Schliesslich wirst du sie gänzlich vergessen. Du bist frei.

Die zweite Art der Vergebung deiner Eltern ist, dass du einfach zu ihnen gehst oder sie anrufst. Viele unserer Seminaristen setzen sich mit ihren Eltern an einen Tisch und diskutieren, was sie taten und warum sie immer noch böse waren. Dann sagten sie: „Ich will euch nur wissen lassen, dass ich euch jeden Fehler, den ihr je in meiner Erziehung gemacht habt, vergebe und dass ich euch liebe. Indem du ihnen vergibst, befreist du sie und dich selbst.

Die dritte Art, deinen Eltern zu vergeben, ist, dass du ihnen einfach einen Berief schreibst, in dem du ihnen so detailliert, wie du willst, jeden Fehler vergibst, den sie gemacht haben. Viele Eltern mit einer niedrigen Selbstachtung hoffen, dass ihre Kinder ihnen eines Tages ihre Fehler vergeben, die sie in der Erziehung gemacht haben und die zuzugeben sie nicht stark genug sind. Erst wenn du deinen Eltern vollkommen vergibst, wirst du ein voll funktionierender Erwachsener. Bis dahin bist du innerlich noch ein Kind. Du bist emotional immer noch von ihnen abhängig. Erst wenn du über die unglücklichen Erfahrungen des Aufwachsens Gras wachsen lässt, kannst du eine reife Beziehung mit deinen Eltern haben. Für die meisten Menschen beginnen die besten Jahre ihres Lebens mit ihren Eltern an dem Tag, wo sie ihnen vergeben und alle negativen Erinnerungen hinter sich lassen.

Die zweite Partei, der du vergeben musst, sind alle übrigen Menschen.

Du musst bedingungslos jeder einzelnen Person in deinem Leben vergeben, die dir jemals etwas zuleide getan hat. Du musst ohne Ausnahme jedes böse, sinnlose, hirnlose und grausame Ding vergeben, das je zu dir oder über dich gesagt oder angetan worden ist.

Die Verweigerung der Vergebung einer Person kann ausreichen, um dein zukünftiges Glück zu untergraben oder sogar zerstören. Du brauchst die Person nicht gern zu haben. Du musst ihr nur vergeben. Vergebung ist ein völlig selbstsüchtiger Akt. Es hat nichts mit der anderen Person zu tun, nur mit deinem Seelenfrieden, deinem Glück, Erfolg und Ihrer Zukunft.

Vielleicht das Dümmste, das du tun kannst, ist, immer noch jemandem böse zu sein oder zu grollen, dem du völlig egal bist. Wie jemand sagte: „Ich hege niemals einen Groll; während du grollst, gehen die zum Tanz.“ Was auch immer die Situation ist, wahrscheinlich haben Sie sich ohnehin selbst da hineingebracht. Ob es ein Geschäft, eine Investition, eine Stelle oder eine Beziehung ist, du hast die Wahl und die Entscheidung getroffen, die dies überhaupt erst möglich machte. Es hätte ohne deine aktive Teilnahme nicht stattfinden können. Du warst verantwortlich. Du kannst frei wählen und trafst unglücklicherweise die falsche Wahl. Jetzt musst du das hinter sich lassen. Selbst wenn du gar nichts damit zu tun hattest, wenn du eine vollkommen unschuldige dritte Partei warst, bist du doch verantwortlich für deine Reaktion. Du bist verantwortlich für dich selbst und deine Emotionen. Du kannst dich frei entscheiden, was du von diesem Moment an tust, und die beste Regel ist zu vergeben. 

Die dritte Partei, der du vergeben musst, bist du selbst!

Du musst dir jedes dumme oder schmerzliche Ding vergeben, die du jemals gesagt oder getan haben. Denke daran, dass du nicht perfekt bist. Du machst Fehler. Du sagst und tust eine Menge törichter Dinge im Verlauf des Aufwachsens und Reifens.

Reue und Bedauern wegen früherer Fehler erfüllt keinen Zweck. Sie sind Anzeichen eines schwachen Charakters. Reue wird oft als Entschuldigung dafür benutzt, dass man nicht vorankommt. Alle weisen und reifen Männer und Frauen haben
dumme, törichte Fehler gemacht. Auf diese Weise erwarben sie ihre Weisheit und Reife. Und jetzt musst du dir selbst für alles vergeben. Vergeben ist der Schlüssel zum Königreich geistiger und spiritueller Entwicklung.

Der Akt der Vergebung leitet den Prozess des Reinwaschens von allen angesammelten Überresten von Schuld, Ärger und Groll ein, die negative Emotionen in deinem Unterbewusstsein ausbrüten. Das regelmässige Praktizieren der freien Vergebung von allem für jeden macht aus dir ein ruhigeres, freundlicheres, mitfühlenderes und optimistisches menschliches Wesen.

1.1 Vergebungssätze zum verinnerlichen!

Vergib abends kurz vor dem Einschlafen sich selbst und allen anderen Menschen. Zu diesem Zeitpunkt werden alle Gedanken vom Unterbewusstsein besonders gut aufgenommen und jede Art von Heilung wird erleichtert und beschleunigt.

Das stärkste Gebet der Vergebung ist wohl das Folgende:

  • Ich, … (dein Name), vergebe … (Name der anderen Person), denn es (sie) weiss nicht, was er (sie) tut.

  • Ich vergebe dir, was du getan hast, bewusst und unbewusst.
  • Ich bitte dich mir zu vergeben, was ich getan habe, bewusst und unbewusst.
  • Ich bitte alle Menschen dir zu vergeben, was du getan hast, bewusst und unbewusst.
  • Ich bitte alle Menschen mir zu vergeben, was ich getan habe, bewusst und unbewusst.
  • Ich bitte dich allen Menschen zu vergeben, was sie getan haben, bewusst und unbewusst.
  • Ich vergebe allen Menschen, was sie getan haben, bewusst und unbewusst.
  • Ich bitte Gott, dir zu vergeben, was du getan hast, bewusst und unbewusst.
  • Ich bitte Gott mir zu vergeben, was ich getan habe, bewusst und unbewusst.
  • Und ich vergebe mir, was ich getan habe, bewusst und unbewusst.
  • Ich bin licht- und liebevoll und ich liebe mich. Ich bin es mir wert.
  • Mögen Liebe und Frieden in den Menschen sein.
  • Amen.

Prinzipien der Vergebung, die du dir einprägen solltest

1. Du hast einem anderen Menschen dann wirklich vergeben, wenn du an ihn denkst oder ihm begegnen kannst, ohne einen Stich im Herzen zu verspüren, auch wenn du dich weiterhin an das zwischen euch Vorgefallene erinnerst. Das ist der Test, den du bestehen musst.

2. Zu vergeben bedeutet, dem anderen aufrichtig all das zu wünschen, was du auch für dich selbst wünschst: Harmonie, Gesundheit, Frieden und alles Segnungen des Lebens.

3. Vergeben heisst, etwas zu geben. Statt Groll, Hass und Missgunst gibst du von nun an Liebe.

4. Vergiss, was war und erfülle deinen Geist mit Liebe, Frieden und Harmonie. Mache dir bewusst, dass das Gefühl der Liebe alles ihr nicht Gemässe auflöst. Was auch immer in der Vergangenheit geschehen sein mag, du kannst es jetzt ändern. Fülle dein Unterbewusstsein mit positiven Denkmustern. Damit radierst du alles aus, und erlangst Vergebung.

5. Dauerhafte Heilung kannst du nur erfahren, wenn du dir den Geist der Vergebung und des Wohlwollens zu Eigen machst.

6. Selbstverurteilung erzeugt Leid und Misserfolg. Selbstvergebung schafft Harmonie und inneren Frieden.

7. Das Lebensprinzip vergibt dir immer und ist stets bestrebt, dich zu heilen.

Eine Parabel über die Vergebung

Ein kleiner Junge was sehr böse gewesen. Daraufhin verordnete ihm seine Mutter eine Woche Hausarrest, während der er zur Strafe daheim viele Arbeiten erledigen musste. Er erfüllte alle diese Aufgaben mit Freude und nach Ablauf der Woche sagte seine Mutter: „Du bist ein sehr guter Junge. Du machst die Dinge, die ich dir aufgetragen habe, wirklich ausgezeichnet.“

Der kleine Junge erwiderte: „Mutter, bin ich jetzt nicht so gut, als ob ich niemals böse gewesen wäre?“ Die Mutter überlegte einen Moment, dann rief sie erfreut aus: „Ja, natürlich! Was für eine wunderschöne Wahrheit, die du da ausgesprochen hast!“

Richte deine ganzes Streben auf das Gute, Schöne und Wahre aus, dann wirst du Vergebung erfahren, denn du bist dann so gut, als wärst du niemals schlecht oder böse gewesen!

Vergebungsgebet spirituell – Vergebung ist Liebe in Aktion! Erst wenn du dir selbst wirklich vergeben hast, kannst du auch anderen vergeben.

Josef Kryenbuehl, dipl. Hypnosetherapeut / Mentalcoach. Erfahre hier gerne mehr über uns.

Mentaltraining erleben

Mentaltraining erleben

Die MP3-Audio wird dir helfen deine Gesundheit zu steigern und ein gutes Gefühl zu aktivieren!

Die Übung wurde verschickt!