3 Methoden um sich schnellst möglich selbst zu beruhigen!

Manchmal ist es bloß ein Gedanke oder ein Termin, der nicht erriechen werden kannst.
Durch solche Momente und Wiederholungen durch den Tag stauen sich all die Momente an und verursacht Stress, Wut und eine innere Unruhe. Um diese im Alltag nun schnellst möglich loszuwerden empiehlt sich eine einfache Atemübung. Wenn du mehr Zeit hast haben wir dir 3 weitere effektive Methoden zum anhören.

Mache nur 3-mal:
Tief in den Bauch einatmend, 2 Sekunden  halten und doppelt so lange ausatmen und alles gehen lassen. Und noch einmal …

1.0 Sich selbst beruhigen bei Wut & Stress

Das gesamte Universum beruht auf dem Gleichgewicht zweier entgegengesetzter Kräfte, der Spannung und der Lösung, dem Yang und Yin der Chinesen. Diese Harmonie ist auch der Idealzustand des Menschen, als Teil dieser Harmonie. Ohne diese Harmonie kann ein Mensch weder glücklich noch gesund sein. Ist die Harmonie dieser beiden entgegen gerichteten Kräfte im Menschen in Unordnung, ist der Mensch gestört. 

Da wir alle gesund und glücklich sein möchten, brauchen wir ausreichend und echte Entspannung, und Beruhigung um Verkrampfungen und Überspanntheit zu lösen.

Dich im Alltag am besten beruhigen durch eine einfache Atemübung:
Tief in den Bauch einatmen, 2 Sekunden halten und dann doppelt so lange ausatmen und einfach alles mal gehen lassen. … Mache das dreimal.

Echte Beruhigung bewirkt die Reduzierung der negative wirkenden Überspannung auf das individuell verschiedene, aber gesunde Mass. Das Ergebnis ist dann der Spannungsausgleich und Beruhigung.

Viele Wege führen zur Entspannung: Das Autogene Training, eine tiefe Bauchatmung oder die Meditation. Einer der wirksamsten Wege ist jedoch die Selbsthypnose!

Podcast

2- Stressmanagement

Podcast Mental

Die 2 wichtigsten Anleitungen um dich schnell zu beruhigen und entspannen!

1.1 3 super Methoden um dich schnell zu beruhigen!

1. Beruhigung und Regeneration mit Tiefenhypnosen!!!

Mit geführten Hypnosen wirst du näher zu deinem Unterbewusstsein geführt. Mit Selbsthypnosen entsteht ein Dämmerungszustand welcher dir erlaubt schneller zu Entspannen und Regenerieren. Im dieser natürlichen Dämmerung wird ebenfalls der Filter zu unserem Unterbewusstsein etwas mehr geöffnet, beruhigende Botschaften und Vorstellungen haben dadurch eine tiefgreifender Wirkung. Du löst dich schnell von Stress und fällst in einen tiefen Entspannungszustand.

Teste gleich selbst und mache die folgenden Hypnosen zu richtiger tiefen Entspannung und Regeneration. Die Hypnosen sind komplett nebenwirkungsfrei, ausser das sie dich regenerieren und stärken. Du kannst dich also komplett gehen lassen und die Botschaften auf dich wirken lassen.

Die zweite Hypnose solltest du dir regelmässig über einen Zeitraum von 2 bis 3 Wochen anhören, dadurch wirst du automatisch auch im Alltag ruhiger, gelassener und entspannter. Viel Spass damit und gute Regeneration, besser und schneller geht nicht!

Selbsthypnose lernen

14- Tiefenentspannung

Selbsthypnose

Tiefe Entspannung und Regeneration. 3 – 5 mal so stark wie Schlaf.

Selbsthypnose lernen

9- Frei von Stress

Selbsthypnose

Löse schnell und effizient Stress auf und werde nachhaltig stressresistenter.

2. Beruhigung durch Meditation!!

Stelle dir deine Entspannungsmeditation oder dein tägliches Meditationsritual als Energiequelle vor.  Um an diese Energie zu gelangen, tauchst du für die Dauer des Meditierens in eine andere Welt ab, in der dein Körper und Geist völlig geordnet und entspannt sind. Als Anfänger reicht es völlig aus, jeden Tag zehn Minuten dafür einzuplanen, als Fortgeschrittener meditieren Sie zwischen 20 und 40 Minuten. Eine Meditation von 10 Minuten hat bereits eine enorme Wirkung auf deinen Körper und Geist. Durch die kurze Meditation kann sich dein Körper von Stress jeder Art herunterfahren.

Die Welt ist immer so, wie wir diese persönlich & eigen wahrnehmen. Zur Entspannung und für Anfänger ist diese Meditation die einfachste.

Anleitung Entspannungsmeditation

Zu einem erfolgreichen meditieren gehören drei Grundsäulen. Eine ruhige Körperhaltung, die über einen längeren Zeitraum problemlos eingehalten werden kann, die Konzentration und die Entspannung an sich. Viele Personen verharren während dem meditieren in einer Sitzposition, bei Anfängern ist jedoch auch eine liegende Position beliebt. Meditationsneulinge schliessen während der Meditation meistens die Augen – was zwar empfehlenswert ist, da äussere, visuelle Einflüsse minimiert werden -, dies ist jedoch keineswegs zwingend notwendig.

Nehme nun deine bevorzugte Meditationsposition ein und fokussiere deine Gedanken auf deine Atmung. Steuere oder Verändere deine Atmung nicht, beobachte diese einfach für 5 bis 10 Minuten. Beim meditieren lernen ist es völlig normal, dass deine Gedanken immer wieder abschweifen, dass dir vielleicht irgendwelche offenen Themen der Arbeit oder die Gedanken des verursachten Stresses durch den Kopf gehen. Wichtig ist nur, dass du deine Gedanken immer wieder auf das beobachten deines Atems zurückführst.

Es ist sehr simpel, sich hinsitzen und den eigenen Atem beobachten aber höchst wirkungsvoll. Mit der Zeit lernst du diesen Prozess immer besser zu steuern. Deine Gedanken sind klarer auf die Atmung gerichtet und schweifen nicht mehr so häufig ab.

Dadurch findest du zu einer inneren Ruhe und zur erwünschte Entspannung die Kraft gibt. Durch diese Meditation lässt du deine Stress verursachenden Gedanken gehen und deine Stress-Emotionen verringern sich, einfach aber super wirkungsvoll. Dein Problem das dein Stress verursacht ist dadurch nicht verschwunden aber deine Wahrnehmung und deine Stress-Emotionen in deinem Körper werden reduziert.

Wenn du dich unsicher fühlst und du durch eine geführte Meditation gehen möchtest, gehe einfach zu „Free Access“ und hole dir health-generation – Audio-Datei mit der Schritt für Schritt Anleitung für die Komplett-Meditation. Gehe tiefer in das Thema Meditation und in deine Gedanken & Emotionen bei – Gedanken & Emotionen.

geführte Meditation

1- Meditation lernen

geführte Meditation

Lerne Meditation – vom Anfänger zum Profi in 15 Minuten, die Theorie wird gleich in der Praxis umgesetzt.

3. Sich selbst beruhigen durch Power Walks!

Power Walks kombinieren mehrere Entspannungs-Varianten zu einer unschlagbaren Entspannungstechnik. Ausreichend sind bereits 10 Minuten, du kannst diese natürlich auch gerne bis 30 Minuten oder länger machen, solange du dir halt Zeit nehmen kannst.

Gehe dazu einfach in das Freie, am besten ist in die Natur oder in einen Park. Spaziere nun in deinem Tempo, eine für dich angenehme Strecke. Lasse für diese 10 Minuten dein Phone zu hause, damit du dich nur auf dich selbst konzentrieren kannst. (Am besten und falls es deine Umgebung erlaubt auch Barfuß.)

Lasse für diese Zeit all deine Alltagsgedanken oder deine persönlichen Stressgedanken los. Fokussiere deine Gedanken ausschließlich auf Positives, auf die Natur, auf deine tiefe Atmung oder das Hier und Jetzt. Wichtig ist das Gefühl, fühle dich während dieser Zeit absolut großartig, egal was für Stressgedanken oder Probleme du im Moment hast. Lasse alles aus deinem Alltagsleben los und verankere dein Gefühle und Gedanken in diesen ~10 Minuten in einem natürlich besserer erfüllteren Zustand. Du fährst dadurch automatisch deine Stressemotionen und Stressgedanken herunter und dies wir sich spürbar bemerkbar machen. (Die Walks antreten und trotzdem um die Stressprobleme und Alltagserledigungen herum Hirnen bringt nichts!)  

Bereits nach einem Walk wirst du bemerken wie sich dein Körper und Geist entspannt. Diese Power Walks solltest du regelmässig in dein tägliches Leben integrierst, um den vollen Effekt zu spüren. Nimm dir jeden Tag diese Auszeit von mindestens 10 Minuten und versuche dich jedes mal noch großartiger als am Tag zuvor zu fühlen. Nach 7 bis 14 Tagen wirst du auch in deinem Alltagsleben einen spürbaren Positiven Effekt davon erfahren. Du verankerst dadurch deine Gefühle und Emotionen jeden Tag etwas mehr in einem positiveren entspannteren Bereich. Stress wird sich natürlich reduzieren und du wirst dies offensichtlich bemerken. – Mentalhygiene pur

Bei Power Walks trägt natürlich die Natur, die frische Luft, die Bewegung und die tiefe Atmung zusätzlich zur Entspannung bei.

Power Walks – Gedanken & Gefühle sind der Schlüssel!

Fühle dich großartig und entspannt, egal welches Stressniveau und welche Alltagprobleme du im Moment hast. Denke dabei an alles was dich glücklich macht, auf alles was du Stolz bist oder einfach an Dinge die dir ein super Gefühl geben. Das gute Gefühl ist der Schlüssel.

Super ist auch wenn du nur die Natur betrachtest, wenn du mit deinem Geist nur im Hier und Jetzt bist (ohne Gedanken) oder du dich nur auf deinen Körper und deine tiefe Atmung fokussierst.

Denn bei Gefühlen & Gedanken hast du immer alles in deiner eigenen Hand, du kannst diese nach deinem eigenen belieben erschaffen und steuern. Es braucht leider auch dazu etwas Training. Desto mehr du trainierst mit den Power Walks (oder Meditation), desto einfacher wird es dir fallen positive großartige Gefühle in dir zu erschaffen und die Entspannung zu intensivieren, ganz ohne äußere Einwirkungen. – Starte die Aufwärtsspirale deines Daseins, für jeden liegt noch etwas mehr drin!

Die 3 besten Methoden um überreizte Nerven zu beruhigen! Wie kann ich mich selbst beruhigen wenn ich sauer, gestresst und wütig bin?

Josef Kryenbuehl, dipl. Hypnosetherapeut / Mentalcoach. Erfahre hier gerne mehr über uns.

Mentaltraining erleben

Mentaltraining erleben

Die MP3-Audio wird dir helfen deine Gesundheit zu steigern und ein gutes Gefühl zu aktivieren!

Die Übung wurde verschickt!