fbpx
5
(1)

Praktiziere Yoga mit einem Partner, für Anfänger & Fortgeschrittene.

Wenn du die wohltuenden Wirkungen von Yoga liebst – Entspannung, Dehnung und Stärkung -, aber auch darauf aus bist, mit anderen aktiv zu werden, dann könnte Partner-Yoga dein neues Lieblingstraining sein.

Partner-Yoga ist für Anfänger bis hin zu Profis geeignet und trainiert nicht nur deinen Körper, sondern fordert auch deine Verbindung und dein Vertrauen in das Gegenüber heraus.

Partneryoga verbindet bekannte Yoga-Posen zu einer gemeinsamen Übung.
Anders als beim normalen Yoga liegt der Fokus nicht auf dir allein, sondern den Yogapartnern als Einheit.

1.0 Einführung in Partner Yoga

Achte beim Üben sowohl auf den Körper deiner Partnerin als auch auf deinen eigenen Körper. Ihr könnt Signale wie Quetschen oder Klopfen entwickeln, einmal für „mehr“ und zweimal für „genug“. Bewege dich immer bewusst und respektiere das Maß an Stärke und Flexibilität deines Partners. Synchronisierter Atem, Blickkontakt und Lächeln können ebenfalls viel zur Übung beitragen.

Um dir den Einstieg ins Partner-Yoga zu erleichtern, haben wir folgend zwei Routinen erstellt – 7 Yoga Übungen zu zweit für Anfänger und 7 für Fortgeschrittene. Schnappe dir deinen Lebensgefährten, den besten Freund, dein Vater oder einen Freund aus dem Fitnessstudio, und beginne mit Zen! Viel Spaß. laughing

1.1 Yoga Übungen zu zweit – Anfänger

1. Partner Atmung

Beginne in dieser Position, um deinen Atem und deine Absichten mit denen deines Partners zu synchronisieren.

Sitzt im Schneidersitz mit dem Rücken zueinander.
Drückt euren oberen Rücken zusammen, so dass eure Arme bequem an der Seite liegen.
Schließt die Augen und atmet ein, dann aus und atmet eine Reihe von tiefen, gemeinsamen Atemzügen ein und aus.

Entspannt euch und lasst die Alltagsgedanken los. Werdet ruhig und stimmt euch auf die folgenden Übungen ein.

 

Partner Yoga Atmung

2. Sitzdrehung

Streckt euren Oberkörper mit der Sitzdrehung.

Nehmt die Atmungsposition ein.
Beim Einatmen und beim Ausatmen verdrehen beide Partner die Wirbelsäule nach rechts, wobei sie die linke Hand auf das rechte Knie und die rechte Hand auf das linke Knie des Partners legen und über die eigene Schulter schauen.
Atmet weiter und dreht euch mit jedem Ausatmen ein wenig mehr.

Partner Yoga Sitzdrehung

3. Doppelter Baum

Die einbeinige Posen – Doppelter Baum startet euer Gleichgewicht zu testen.

Stehe Seite an Seite mit deinem Partner, die Hüften berühren sich.
Streckt eure inneren Arme gerade über den Kopf und verschränken diese so, dass sich die Handflächen berühren.
Jeder Partner hebt den äußeren Fuß, beugt das Knie und legt den Fuß flach gegen den inneren Oberschenkel.
Führt die äußeren Arme über den Körper, so dass ihr mit euren Handflächen zusammen kommt.
Macht hier eine Reihe von ruhigen Ein- und Ausatmungen vor, wobei ihr euch darauf konzentrieren, das Gleichgewicht zu halten und euren Körper zu verlängern.

    Yoga Übungen zu zweit Baumpose

    4. Stehende Vorwärtsbeuge

    Beginnt eure Beinmuskeln zu dehnen und testet euer Gleichgewicht mit der Partner Vorwärtsbeuge.

    Mit dem Rücken zueinander stehen bis ihr euch berührt.
    Jeder Partner beugt sich in der Taille nach vorn, hält die Beine gerade und richtet das Gesicht zum Knie aus.
    Um die Übung zu erweitern, könnt ihr eure Hände zusammen, wobei ihr den Griff näher an die Schultern des Partners bringen könnt, während ihr tief atmet und euch in der Dehnung niederlasst.

    Yoga Übungen zu zweit Vorwärtsbeuge

    5. Der Tempel

    Holt euch eine tiefe Dehnung der Partnerversion vom Temple.

    Stelle dich deinem Partner gegenüber und lasst etwas Platz zwischen euch.
    Beide Partner schwenken in der Taille nach vorne und stoppen, wenn die Oberkörper parallel zum Boden sind.
    Hebt eure Köpfe an und bringet die Arme so hoch, dass die Rückseite der Unterarme senkrecht zum Boden steht und die Handflächen sich berühren.
    Atmet hier eine Reihe von tiefen Atemzügen ein, gebt etwas Druck auf die Unterarme eures Partners und fühle die Dehnung an der Rückseite der Beine.

    Yoga Übungen zu zweit der Tempel

    6. Der Stuhl

    Wie eine Kniebeuge, einfach mit Hilfe von Partner. Hiermit könnt ihr wirklich tief in den Sitz sinken.

    Stellt euch so hin, dass euere Füße zusammensteht und dem Partner zugewandt sind, und halten Sie dabei 2-3 Flussgrößen Abstand. Schaut euch gegenseitig gerade an.

    Haltet euch an den Handgelenken des anderen fest und atmet tief ein. Beim Ausatmen geht ihr in die Hocke, wobei du deinen Partner als Widerstand benutzen kannst. Wenn eure Oberschenkel parallel zum Boden sind, könnt ihr euren Oberkörper leicht zurück lehnenlehnen.
    Atmet hier ein und behaltet dabei eure gute Form bei.

    Yoga Übungen zu Zweit Der Stuhl

    7. Der Krieger

    Fordert euer Gleichgewicht, eure Stärke und Flexibilität mit Partner Krieger heraus.

    Stelle dich deinem Partner gegenüber, mit 4-5 Fuß Abstand.
    Streckt eure Arme nach vorne aus und schwenkt in der Taille nach vorne, hebt ein Bein gerade hinter euch und haltet die Hüften senkrecht zum Boden. Du und dein Partner sollten das entgegengesetzte Beine für das Gleichgewicht wählen.
    Wenn ihr nach vorne klappt, fasst die Hände oder Handgelenke eures Partners und haltet an wenn eure Oberkörper parallel zum Boden sind. Haltet euren Blick auf den Boden.
    Atmet hier tief ein und aus und benutzt euren Partner für das Gleichgewicht auszubalancieren.

    Yoga Übungen für zwei

    YogaMeHome - Yoga Online

    Der führenden Anbieter im Yoga online teaching.

    Yoga flexibel zu hause üben & entspannen. Jetzt mit dem neuen Gutscheincode - YogaMeHome 14 Tage kostenlos testen.

    Gutscheincode:  healthgeneration 

    yogamehome

    1.2 Yoga Übungen zu zweit – Fortgeschrittene (Acroyoga)

    Bei folgenden Yoga Übungen für 2 ist Vorsicht! und unbedingt aufwärmen geboten!

    Beginnt mit dieser fortgeschrittenen Partner-Yoga-Routine euch mehr auf den Körper eures Partners zu verlassen. Bei diesen Yoga Übungen ist das Aufwärmen ein absolutes Muss. Dehne mithilfe von Asanas vor allem die Innen- und Außenseiten der Beine und die Arme. Schulterkreisen nicht vergessen!

    Brauche ich Vorkenntnisse für Acroyoga? Nein. Du musst weder Meisterturner noch Zirkusakrobat sein, um mit AcroYoga zu beginnen. Wie auch bei der Solo-Yoga Praxis geht es vielmehr darum, auf deinen Körper zu hören und seine natürlichen Bewegungsspielräume zu erforschen. Nach und nach lernst du Bewegungsbausteine und Fähigkeiten, die dich buchstäblich auf das nächste Level heben. 

    Du brauchst lediglich deine eigene Motivation und einen Partner, mit dem du die Gesetze der Schwerkraft gemeinsam austesten kannst. Einen starken Körper und Erfahrung im Yoga sind Voraussetzung für die folgenden Übungen. 

    Achtet darauf, sich während dieser Zwischenschritte zu entspannen, da die Posen dann leichter auszuführen und zu halten sind. Am besten macht ihr die Übungen auf einem sehr weichen Teppich, auf einer großen Matte oder in der Wiese. Viel Glück und viel Spass. laughing

    Yoga zu 2 Entspannung

    1. Entspannung & Ausgangsposition

    Entspannt euch und legt euch am besten auf eine große Matte mit genügend Raum um euch herum.

    Seit eingewärmt mit den Yoga Übungen zu 2 für Anfänger und die Verletzungsgefahr zu verringern. Die folgenden Übungen sind für Fortgeschrittene aber auch Anfänger können sich gerne heran tasten.

    Yoga zu 2

    2. Der Adler

    Sie sollte mit leicht gespreizte Beine die Ausgangsposition einnehmen. Startet dann langsam, in dem er die Füsse behutsam unterhalb das Becken, auf die Oberschenkel setzt. Sie kann sich langsam mit dem Oberkörper nach vorne kippen. Dann einfach die Yoga Position ruhig halten und eine tiefe Bauchatmung beibehalten.

    Yoga Übungen zu 2

    3. Der Stuhl

    Startet langsam. In dem er auf dem Rücken liegt und sie versucht langsam auf deinen Füssen platz zu nehmen. Mit etwas Übung und Training gelingt mit der Zeit auch ein schöner Rechterwinkel. Wichtig auf sehr weicher Unterlage austesten und eintrainieren!

    Yoga Übungen zu 2

    4. Der Suhl die Erweiterung (Acroyoga)

    Die Erweiterung des Stuhls, wenn dieser gut funktioniert kann du diesen gerne noch intensivieren und den Kopf nach unten legen, dein Partner kann dich hierzu gut mit seinen Händen unterstützen. Du solltest bereits ein gute Yogapraxis haben um die nötige Dehnung zu erreichen. Sonst halt noch selbständig ab Boden und alleine noch etwas trocken üben. Nicht vergessen Yoga sollte auch Entspannung

    Yoga Übungen zu 2

    5. Doppelter Handstand (Acroyoga)

    Sie sollte langsam mit den Schulter auf seinen Händen platz nehmen und dann mit den Beinen in eine gerade aufrechte Stellung folgen. Handstand und Kopfstand müssen von beiden gut beherrscht werden, bevor man sich an diese Übung wagt.

    Yoga Übungen zu 2

    6. Das Rad (Acroyoga)

    Zur Inspiration für die Zukunft, das Rad. Yoga sollte stets noch Erholung, Entspannung und Ruhe bieten, falls nicht, dann sollte besser nochmal einen Schritt zurück gemacht werden, um einfachere Übungen gut einzutrainieren und stärken.

    Yoga Übungen zu 2

    7. Zweifach Handstand (Acroyoga)

    Zur Inspiration für die Zukunft, der doppelter Handstand. Yoga sollte stets noch Erholung, Entspannung und Ruhe bieten, falls nicht, dann sollte besser nochmal einen Schritt zurück gemacht werden, um einfachere Übungen gut einzutrainieren und stärken.

    Wie hilfreich war dieser Beitrag?

    Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

    Durchschnittliche Bewertung 5 / 5. Anzahl Bewertungen: 1

    Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

    Weil du diesen Beitrag nützlich fandest...

    Danke viel mal! Like oder teile uns in sozialen Netzwerken! Habe einen fantastischen Tag!