Wir wollen zwar etwas verändern, aber eigentlich können wir uns auch damit abfinden, dass wir nie gänzlich glücklich sein werden und uns mit unserem jetzigen Leben einfach arrangieren. Dass dies nicht gesund ist und vor allem eine grosse Schwäche zeigt, sollte aber jedem bewusst sein. Lebe gesünder, freier und besser, durch ein stetiges Wohlbefinden steigern. Krankheit ist nur das letzte Glied einer Kette von falschem Bewusstsein, emotionalen Spannungen und falschem Verhalten

„Erhalte die 3 besten Methoden um selbstständig innere Balance zu finden und das Wohlbefinden zu steigern!“

Ein stetiges Wohlbefinden steigern ist der Schlüssel zum Glück!

Die Grundregel für ein Leben in Gesundheit ist seit Jahrtausenden bekannt. Sie lautet: natürlich leben. Jede Krankheit ist nur ein Hinweis auf eine ungelöste Aufgabe des Lebens und in Tagebuch unseres Körpers wird unsere Lebensgeschichte getreulich aufgezeichnet. Jedes Symptom ist eine Botschaft und erzwingt, notfalls durch den Schmerz, unsere Aufmerksamkeit.

Immer wieder kann man es erleben, dass ein Mensch, der ein Leben lang krank war, im Alter plötzlich frei von Krankheit ist und geradezu aufblüht.

Der Körper ist kein Spielverderber und jede Krankheit ist nur ein Ausdruck eines Problems, eine Möglichkeit, die das Leben benutzt, um uns zu sagen, dass etwas nicht stimmt.

Verstehen wir die Botschaft nicht oder reagieren wir nicht darauf, zwingen wir das Leben, uns die Botschaft in einer anderen Form zu schicken. Krankheit zeigt sich nicht nur im Körper, sondern auch im Beruf, in der Partnerschaft, in der wirtschaftlichen Situation oder in der spirituellen Entwicklung. Aber immer will Krankheit nur zeigen, dass irgendwo ein Stau oder Mangel besteht.

Ein stetiges Wohlbefinden steigern im Denken, Fühlen und der Lebensweise führt dich zu Gesundheit, Glück und schlussendlich auch Erfolg.

Lasse nicht länger zu, dass du „gelebt wirst“, sondern fange an, selbst zu leben. Mache dich frei von allem, was nicht mehr wirklich zu dir gehört. Sorge dafür, dass du am Ende deines Lebens sagen kannst: „Ich habe wirklich gelebt.“

Doch viele Menschen wollen gar nicht gesund werden, sie wollen nur keine Beschwerden mehr haben! Krankheit ist ein physischer Ausdruck einer geistig-seelischen Disharmonie, und die ist weder durch Pillen noch durch Spritzen oder Operationen zu beseitigen, sondern nur durch eine Änderung des Denkens.

Frage dich ehrlich:

  • Solltest du etwas loslassen und eine Lebensumstellung vornehmen?
  • Willst du eine Krankheit loswerden?
  • Was ist die Botschaft dieser Krankheit?
  • Was möchtest du in diesem Leben noch erleben?
  • Was würde dir noch mehr Erfüllung bringen?
  • Was wäre vielleicht die Krönung dieses Lebens?
  • Was bist du jetzt bereit, dafür zu tun?

Disharmonie erzeugt Stress und macht krank!

Du bezahlst einen hohen Preis für ein schlechtes Stressmanagement und den Verlust der inneren Balance. Bestimmt 80 Prozent der physischen Krankheiten haben einen psychologischen Ursprung, vielleicht sogar 95 Prozent.

Die moderne Medizin hat nahezu alle schweren Krankheiten ausgerottet – Typhus, Cholera, Pocken, Gelbes Fieber, Polio und viele andere, die die natürliche Lebensdauer verkürzten. Trotzdem haben wir mehr Kranke, und es wird mehr unseres Bruttosozialprodukts für das Gesundheitswesen ausgegeben als jemals zuvor in unserer Geschichte.

Zu einem grossen Teil ist die Unfähigkeit des durchschnittlichen Menschen, die Unbilden und den Stress, Sorgen, Unzufriedenheit und Probleme des täglichen Lebens in unserer dynamischen und schnelllebigen modernen Gesellschaft zu managen, dafür verantwortlich.

Dein psychisch-seelisches Wohlbefinden und dein emotionaler Gefühlzustand haben einen direkten Einfluss auf deinen physischen Körper.

Durch die kontinuierliche ehrliche und objektive Konfrontation mit deinen Problemen wirst du zu einer zuversichtlicheren und kompetenteren Person. Du wirst stärker und selbständiger. Du fürchtest dich nicht mehr vor unangenehmen Situationen an deiner Arbeitsstelle oder in deinem persönlichen Leben. Du behandelst das Leben, wie es ist, nicht wie du es dir wünschst.

Vergeude keine Zeit damit, innerlich mit Sorgen und Problemen zu ringen. Kämpfe niemals gegen Probleme. Wachse über sie hinaus und meistere sie!“

Nimm zuerst an, dass dein Unbehagen von innen heraus verursacht wird. Ganz gleich, was der Grund für deine Unzufriedenheit ist, du musst willens sein, sich die Frage zu stellen:

„Was in meinem Leben ist es, dem ich mich nicht stelle?“

Dies ist eine schwierige Frage, die dich dazu zwingt, vollkommen ehrlich mit dir zu sein. Sie zwingt dich aufzuhören, dich selbst an der Nase herumzuführen, indem du vorgibst dass alles in Ordnung ist. Du kannst den falschen Job haben. Du kannst dich in der falschen Beziehung befinden.

Es gibt immer einen Preis, den du bezahlen kannst, um von aller Unzufriedenheit frei zu sein. Es gibt immer etwas, das du aufhören oder anfangen kannst zu tun. Und du kennst den Preis immer. Du musst dir nur die Frage beantworten, ob du willens bist, den Preis zu zahlen.

Den Preis zahlen

Die Regel lautet: Was auch immer der Preis ist, bezahle ihn! Du wirst ihn früher oder später bezahlen müssen, und je eher du bezahlst, desto eher wirst du von dem, das dich bedrückt, frei sein. Gefährde deinen inneren Frieden für nichts auf der Welt. Steigere dein Wohlbefinden und setze deinen inneren Frieden als höchstes Ziel, und organisiere jeden Bereich deines Lebens um ihn herum.

Wenn du jemals deinen inneren Frieden für etwas anderes eintauschst, wirst du am Ende mit keinem von beiden dastehen. Wenn du deinen inneren Frieden für eine Stelle oder eine Beziehung eintauschst, wirst du am Ende weder deinen inneren Frieden noch die Stelle oder die Beziehung haben. Etwas in der Natur scheint von uns zu verlangen, dass wir unserem Gefühl des inneren Friedens treu sind. Wenn du deinen inneren Standards jemals untreu bist, wirst du immer unter den Konsequenzen zu leiden haben. Du wirst am Ende immer bezahlen, und der Preis wird immer höher sein als irgendwelche vorübergehenden Vorteile, die du erhalten hast.

3 super Methoden um dein seelisches Wohlbefinden zu steigern!

Du erlebst inneres Wohlbefinden immer dann, wenn du völlig frei von destruktiven Gefühlen wie Angst, Wut, Zweifel, Schuld, Ablehnung und Sorge sind. Wenn keine negativen Gefühle vorhanden sind, stellt sich ein Gefühl von Wohlbefinden natürlich und mühelos ein. Der Schlüssel zum Glück besteht also darin, systematisch diejenigen Dinge in deinem Leben zu eliminieren oder zumindest zu minimieren, die sich negativ auf dich auswirken oder in irgendeiner Hinsicht Stress verursacht.

1. Authentische Lebensausrichtung zu mehr Wohlbefinden

Mache eine längst überfällig gewordene Lebensumstellung. Übernimm Selbstverantwortung und mache was dich nährt, dir gut tut und stimmig ist.

Viele Menschen sind unzufrieden mit ihrer aktuellen Lebenssituation. Meistens liegt dies daran, dass wir unsere eigenen Bedürfnisse nicht befriedigen.  Die mangelnde Flexibilität, an den eigenen Lebensumständen etwas zu verändern, stellt in den allermeisten Fällen das grösste Problem dar. Der Grund dafür liegt nicht selten bei den inneren Softwareprogrammen, die uns in eine enge Denkweise und in eine angebliche Perspektivlosigkeit lenken. Es braucht Mut und Kraft, um aus diesem Hamsterrand von Ignoranz und Stillstand auszubrechen, um angestammte Denk. und Verhaltensmuster zu durchbrechen, um gemütliche Komfortzonen oder gar goldene Käfige zu verlassen und entschlossen etwas Neues zu starten. Aber wenn wir diesen Mut und diese Entschlossenheit aufbringen, werden wir mit dem tiefen Empfinden belohnt, das Richtige zu tun.

Geistige aber auch physische Krankheit entsteht entlang eines Spektrums von hohen Verantwortungsgraden bis hin zur Verantwortungslosigkeit. Doch selbst für den Mutigen und Kreativen gibt es keine unmittelbare Erfolgsgarantie. Aber es gibt eine Veränderung, und – egal wie diese verläuft – wir finden zu neuen Erkenntnissen, neuen Perspektiven, neuen Wegen, um unsere Bestimmung zu finden und konstruktiv umzusetzen.

Strebe stätig und eigenverantwortlich in Richtung deiner positiven Gefühle:

  • Überprüfe deine sozialen Beziehungen. Was lösen sie in dir aus wenn du über sie nachdenkst? Ein gutes Gefühl oder ein eher negatives Gefühl?
  • Überprüfe deine Arbeit. Was löst deine Arbeit in dir aus, wenn du über sie nachdenkst? Ein gutes Gefühl oder ein eher negatives Gefühl?
  • Überprüfe dein Leben. Was fühlt sich gut an und was fühlt sich eher negative an? Was nährt dich? Was belastet dich?
  • Übernimm Selbstverantwortung, das Leben ist wandeln, verändere dich und steigere dein Wohlbefinden.

2. Achtsamkeit – Lebenselixier für dein seelisches Wohlbefinden!

So wie frische Luft dem Körper guttut und ihr geschmeidig und fit hält, so wirkt die Achtsamkeit auf die Seele. Versöhne dich mit der Vergangenheit, stecke dir Ziele für die Zukunft und lebe in der Gegenwart, denn hier liegt die ganze Kraft.

Werden wir überhaupt jemals irgendwo ankommen, wenn wir immer weiter durchs Leben eilen? Durch die Familie, die Medien, die Gesellschaft wir das Individuum darauf konditioniert auf eine gewisse Weise zu Denken, Fühlen und Handeln. Viele Menschen springen wie Roboter durch das Leben und schenken ihrer eigenen inneren Impulse, Gefühle, Gedanken und Herzenswünschen keinerlei Aufmerksamkeit.

Achtsamkeit beginnst du aufzuwachen! Durch Achtsamkeit beginnst du deine alltäglichen Konditionierungen zu durchschauen. Und erst durch diese Bewusstwerdung ist Veränderung im Denken, Fühlen und Handeln für deine individuelle Entwicklung erst überhaupt möglich. Durch Achtsamkeit kommst du zur Ruhe und erkennst deine tieferen Wünsche.

Es geht im Leben nicht darum, möglichst viel oder möglichst hart zu arbeiten, sondern darum, die richtige Arbeit zu finden und uns dieser dann mit ganzem Herzblut zu widmen. Es geht darum, auf sein Herz zu hören und sich seine Herzenswünsche zu erfüllen. Dies ist das Rezept nicht nur zum Gesundsein, sondern auch zum Glücklichsein.

Niemand klagt auf dem Sterbebett: „Ach, hätte ich doch bloss mehr gearbeitet!“ Viel häufiger hört man wohl genau das Gegenteil: „Ach, hätte ich doch bloss nicht so viel gearbeitet und dadurch mein Leben versäumt! Hätte ich doch mehr auf mein Herz gehört, hätte ich meinen tieferen Gefühlen doch mehr Ausdruck verliehen, hätte ich mir doch mehr Freude gegönnt! Und hätte ich doch den Mut gehabt, mir selbst treu zu bleiben, statt so zu leben, wie andere es von mir erwarten.“

Auf diese Weise kann sowohl in jedem Individuum als auch kollektiv wieder Friede, Gesundheit und Zufriedenheit unter den Menschen einkehren.

3. Mentaltraining – Richte dein Denken, Fühlen und Leben aus

Von Gesundheit und Krankheit, von Glück und Unglück. Was ein Mensch jemals sät, das soll er auch ernten. Wenn du in irgendeinem Bereich deines Lebens in Zukunft eine andere Ernte einfahren willst als bisher, musst du heute andere Samen aussähen. „Gedanken sind Ursache, und Bedingungen sind Wirkungen“.

Jede deiner Erfahrungen fing mit einem Gedanken an, sei es deiner oder der von jemand anderem. Was du bist oder je sein wirst, ist ein Ergebnis deiner Denkweise. Wenn du die Qualität deiner Denkweise veränderst, veränderst du die Qualität deines Lebens. Der Wandel in deiner äusseren Erfahrung wird auf den Wandel in deiner inneren Erfahrung folgen.

Du wirst ernten, was du jetzt säest. Du tust es in diesem Augenblick. Du bist, was du denkst. 

Schaffe mit Mentaltraining die geistige Äquivalenz dessen, was du in der Realität erleben willst. Alles andere wird sich daraus ergeben. Durch die Entspannung kommt dein Geist ist im Alphazustand, und du bist bereit zur Tiefenprogrammierung deines Mindsets. Alle im Mentaltraining erzeugten positiven Gedanken, Perspektiven, und Emotionen werden schnell in dein Unterbewusstsein/Mindset wandern und dein Denken aufbauen, stärken und ausrichten.

Wenn du anfängst, positiv und zuversichtlich über die Hauptaspekte deines Lebens nachzudenken, ergreifst du Kontrolle darüber, was mit dir geschieht. Du bringst dein Leben in Harmonie mit Ursache und Wirkung. Du säest positive Ursachen und erntest positive Wirkungen. Du beginnst, intensiver an dich selbst und deine Möglichkeiten zu glauben. Du erwartest mehr positive Ergebnisse. Du ziehst positive Menschen und Situationen an, und dein äusseres Leben der Ergebnisse wird bald mit deiner inneren Welt des konstruktiven Denkens korrespondieren.

Die gesamte Umformung beginnt mit im Mindset, in deinen Gedanken. Ändere dein Denken, und du wirst, ja musst, dein Leben ändern.

Mindset Training health-generation

Jetzt gratis die Zukunft des Mental Trainings erleben!

Erhalte das gratis Mental Training "Best Version" & sprenge deine Grenzen!  

 Ängste & Stress abbauen

 Verhaltensweisen ändern

 Frequenz- & Potenzialsteigerung

Das Training wurde verschickt!