fbpx
5
(2)

Intuition – Höre auf dein Herz und folge deinem wahren Weg.

Der Intuition folgen heißt auch aus deinem Herzen heraus leben und entscheiden. Das höhere Selbst oder unsere Seele redet mit uns über das Herz. Es spricht mit uns in Form von Gefühlen, Inspirationen, Impulsen und Vorahnungen.

Dein bewusster Verstand versucht gerne, sich deinen unterbewussten intuitiven Weisheit in den Weg zu stellen oder unterdrücken. Sorge von heute an das dein bewusster, zweifelnder, argumentierender Verstand den Weg frei macht. Lerne vermehrt auf dein Herz zu hören und folge deiner Intuition. Auch wenn du es eventuell nicht glauben magst, deine Intuition zeigt dir stets den richtige Weg!

Die höchste Intelligenz, das Lebensprinzip, klopft ständig an die Tür deines Herzens.
Öffne die Tür und lausche.

1.0 Was ist die Intuition?

Intuition ist gleichbedeutend wie: „auf sein inneres Hören“ oder „auf sein Herz hören“.

All diese Namen haben eines gemeinsam: Unsere höhere Selbst (Seele oder unsere unendliche Intelligenz) versucht uns zu führen, Ratschläge zu geben, Entscheidungen zu treffen und uns den idealen Lebensweg aufzuzeigen. Je ruhiger dein Verstand ist, desto bewusster du bist, desto besser nimmst du deine innere Stimme wahr.

Die Intuition ist nicht Instinkt. Der Instinkt ermöglicht es zum Beispiel Vögeln, nach einem ererbten Muster ihre Nester zu bauen. Instinkt dient der Selbsterhaltung. Die Intuition dagegen befähigt uns, Verbindung mit den Schätzen der Unendlichkeit aufzunehmen. Die Botschaften deines tieferen Geistes dienen grundsätzlich dem Leben und sollten unbedingt beachtet werden. Deine Intuition ist immer bestrebt, dich zu schützen und dich rechtzeitig vor allen drohenden Gefahren zu warnen. Es spricht auf klar verständliche Weise zu dir, wenn du bereit bist, deiner Intuition die nötige Beachtung zu schenken. Und das solltest du auf jeden Fall tun!

Die Intuition spricht mit dir in Form von Impulsen, Gefühlen & Vorahnungen.

Dein Gewissen (Verstand) ist die Stimme jener Gefühle, die auf deinen im Laufe des Lebens gemachten äußeren Erfahrungen beruhen. Daher ist dein Gewissen weniger deine eigene innere Stimme als vielmehr die Stimme anderer Menschen. Zumeist handelt es sich um die Stimme all jener Ängste, abergläubischen Vorstellungen, Irrtümer, Tabus, und Verbote, die deinem Unterbewusstsein in der Kindheit von Eltern und Lehrern eingeprägt wurden. Wir verwechseln diese Stimme oft mit unserer intuitiven inneren Stimme, was zu verhängnisvollen Fehlentscheidungen führen kann.

Lasse dich niemals von deinem Gewissen leiten. Wende dich ausschließlich an die unendliche Intelligenz, wenn du Führung und Inspiration suchst. Die Botschaft der unendlichen Intelligenz sind immer konstruktiv und dienen immer dem Leben. Die Stimme des Gewissens ist dagegen Ausdruck unterschiedlicher religiöser und kultureller Einflüsse.

Die Intuition ist viel weitsichtiger als der Verstand. Und oft rät uns die Intuition zum genauen Gegenteil dessen, was der Verstand uns sagt. Der Verstand ist dazu da, die intuitiven Botschaften in konkretes Handelns umzusetzen.

Gutes Beispiel zur Intuition

Eine Frau, nenne wir sie Louise Bergmann, sagte: „Mir wurde ein wunderbarer Job angeboten. Die Bezahlung ist doppelt so hoch wie mein jetziges Gehalt. Dazu erhalte ich noch eine Provision und die Gelegenheit, auf Firmenkosten ins Ausland zu reisen. Das Ganze scheint wirklich perfekt zu sein und meine Mutter drängt mich, zuzusagen – aber ich kann nicht. Irgendein inneres Gefühl rät mir ab.“

Man empfahl ihr, ihrer Intuition zu folgen, was sie dann auch tat. Kurz darauf stellte sich heraus, dass das Unternehmen, von dem sie das Stellenangebot erhalten hatte, zahlungsunfähig und zudem in einen Rechtsstreit mit der Regierung verwickelt war.

Auf der Basis der objektiven Fakten hatte Louises Verstand das Angebot als positiv bewertet, aber Louises Intuition wusste um die wahre Natur des Unternehmens und die geheimen Motive der Unternehmenleitung. Da sie ihrem objektiven Bewusstsein nicht gestattete, die Oberhand zu gewinnen, und stattdessen ihrer intuitiven Stimme folgte, traf Louise die, wie sich im Nachhinein herausstellte, einzig richtige Entscheidung.

Sie hat es sich zur Gewohnheit gemacht, dem ersten intuitiven Eindruck zu folgen, der sich daraufhin einstellte. Dieser Eindruck erwies sich immer als richtig.

1.1 Höre auf dein Herz, es weiß mehr als du glaubst!

Dein höheres Selbst, die unendliche Intelligenz oder deine Seele,- es hat viele Namen und es führt dich in Form von Gefühlen, Geistesblitzen, Impulsen, Vorahnungen und Inspirationen. Du bist ständig in Kontakt mit ihm, es oder besser gesagt „Du“ sendet dir ständig Informationen und Anweisungen, starte nun diese besser wahrzunehmen.

Wir alle haben diese zwei Stimmen in uns – die Stimme unseres Verstandes und die Stimme unseres Intuition. Meist ist jedoch erstere viel lauter als letztere, wobei unser Herz fast immer der bessere Ratgeber ist. Mit den richtigen Methoden kann man jedoch trainieren, die Stimme seines Herzens (Intuition) stärker wahrzunehmen.

Warum solltest du nun auf deine innere Stimme hören?

1. Ist unser Herz eine Art zweites Gehirn?

Dein Herz strahlt elektromagnetische Felder aus, welche sich auf der Basis deiner Gefühle verändern.

Wir denken unser Gehirn ist mächtig und das ist es auch. Es erzeugt auch elektromagnetische Felder, aber dein Herz ist 100.000 Mal elektrisch stärker und 5.000 Mal magnetisch stärker, als dein Gehirn.

Dein Herz ist also die Power kraft wenn es darum geht Gefühle zu erzeugen oder zu empfangen.

Viele Wissenschaftler bezeichnen das Herz tatsächlich als das kleine Gehirn, denn es besitzt über 30,000 Neuronen. Es besitzt somit sein eigenes Nervensystem, die sensorischen Neuronen. Du besitzt also ein zweites kleines Gehirn in deinem Herzen.

Das ist sehr mächtig, denn diese Signale werden zu deinem Gehirn geschickt, welche sich dann auf deine emotionalen Erfahrungen auswirken und diese verändern.

2. Etwas höheres schlummert in dir!

Bist du nur Fleisch und Blut oder ist da noch mehr? Es gibt eine Macht in dir, die noch nicht richtig freigesetzt wurde. Ob du nun diese Macht, dein Schutzengel, dein höheres Selbst, deine Seele oder die unendliche Intelligenz nennst. Mit anderen Worten, die Macht, die die Welt bewegt und alle Galaxien im All lenkt, befindet sich in Dir. Diese Macht ist unerschöpflich, ewig und unendlich. Sie steht dir jederzeit zur Verfügung und wirkt entsprechend deiner Wünsche und Erwartungen. Sie wartet darauf, das du sie hörst und gebrauchst.

Dein Bewusstsein ist Teil des universellen Bewusstseins. Wenn du dein Bewusstsein in der richtigen Weise einsetzt, erhälst du die Antwort von jenem höheren Bewusstsein.

Das einzige was man tun müsste, ist sich vermehrt vom Verstand, dem eigenen Ego zu lösen. Vermehrt Glück und Freude zu verspüren und zu erkennen wie machtvoll man eigentlich wirklich wäre.

Nimm deine innere Macht wahr.

Werde dir klar wie machtvoll du eigentlich bist. Lasse deinen Verstand ruhen und die Stimme der Intuition wird stärker. Folgend erhälst du das Buch von Eckhart Tolle über die Kraft der Gegenwart und das spirituelle Erwachen, wenn dich die vergangenen Zeilen interessiert haben, wird dir dieses Buch weiterhelfen.

Der einzige und wesentliche Schritt zu mehr Bewusstsein und dem spüren der Intuition ist also: Lerne, dich von deinem Verstand zu disidentifizieren. Jedesmal wenn du eine Unterbrechung im Strom der Gedanken schaffst, wird das Licht deines Bewusstseins stärker und du beginnst deine innere Stimme mehr wahrzunehmen.

Echhart Tolle Bewusstseinserweiterung

Durch die Gegenwart zu mehr Bewusstheit.

Das Erfolgsbuch von Eckhart Tolle hier kostenlos und ohne Mailadresse downloaden. 

2.0 Die 3 Methoden um die innere Stimme besser wahrzunehmen

Wir alle haben diese Stimme in unserem Kopf, die den lieben langen Tag vor sich hinmurmelt und eigentlich nie wirklich still ist. Das ist die Stimme unseres Verstandes (Ego). Wenn unser Verstand pausenlos sendet und daher ziemlich laut sein kann, ist die Stimme unseres Herzens sehr zurückhaltend und leise. Daher haben viele Menschen verlernt, diese Stimme überhaupt wahrzunehmen.

Wir können es trainieren, die Stimme unseres Herzens stärker wahrzunehmen. Ein Weg, dies zu tun, ist ganz einfach so oft wie möglich dieser Stimme zu folgen. Je öfters du nämlich die Stimme deines Herzens wahrnimmst und danach handelst, umso selbstbewusster wird sie und umso deutlicher wirst du sie Mal für Mal wahrnehmen.

1. Desto ruhiger deine Verstand wird desto besser nimmst du die Stimme wahr

Löse dich von Stress, innerer Anspannung und Überlebens-Emotionen wie Angst.

Beruhige die vielen Stimmen im Kopf, so dass du die intuitive Stimme in deinem Kopf überhaupt hören kannst. Wenn der Kopf ständig voll ist mit Gedanken und Konzepten, findet die Intuition für sich keinen Raum. Wer gestresst ist, arbeitet in der Regel Dinge nur noch mechanisch ab. Er ist nicht offen für Neues. Dies trifft auch zu, wenn wir Angst haben. Dann verkrampfen wir und nehmen unsere Umwelt nur noch durch einen Filter wahr. Anders ist dies, wenn wir relaxt sind. Dann nehmen wir unsere Umwelt und unsere Empfindungen sensibler wahr.

Meditation hilft eine stärkere Verbindung zwischen deinem Bewusstsein und Unterbewusstsein herzustellen. Dies führt letztlich zur Stärkung deines intuitiven Muskels und dein Geist wird klarer. Durch Meditation und Achtsamkeit wirst du mit der Zeit die Stimme der Intuition immer deutlicher wahrnehmen. 

2. Gefühle fühlen und wahrnehmen

Lerne deine Gefühle wahrzunehmen und interpretieren.

Intuitionen drücken sich vor allem durch sanfte, innere Impulse aus. Im Gegensatz zum Verstand und zu den Emotionen ist die Stimme der Intuition sehr leise, fein und zart. Um Intuitionen wahrzunehmen, ist daher eine gute Verbindung zu deinen Gefühlen und Körperempfindungen notwendig. Leider unterdrücken in unserer derzeitigen Gesellschaft sehr viele Menschen ihre Gefühle, insbesondere solche, die als negativ und schmerzhaft empfunden werden. Oder wir sind so in unserer Routine, dass alle Gefühle einfach überhört werden. Dadurch versperren wir uns auch den Zugang zu unseren feinen Gefühlen, wie beispielsweise der sanften Sprache unserer inneren Stimme.

Falls du noch mehr zum Thema Gefühle und Emotionen erfahren möchtest und wie du am besten mit ihnen umgehst erfährst du hier: Gefühle wahrnehmen und kontrollieren.

3. Gib deinem Unterbewusstsein Anweisungen dir zu helfen

Am klarsten wirst du die Stimme der Intuition aus dem Chor deiner anderen Stimmen heraushören, wenn du dem Unterbewusstsein die Anweisungen erteilst, dir dabei zu helfen, das Wahre vom Falschen zu unterscheiden.

Werde mehrmals täglich innerlich still und affirmiere langsam, ruhig und liebevoll: „Die unendliche Intelligenz durchströmt mich als Harmonie, Gesundheit, Frieden, Freude und Vollkommenheit. Sie spricht und handelt durch mich und führt mich auf allen meinen Wegen. Alle Botschaften meines Höheren Selbst, das mich immer beschützt und leitet, erkenne und verstehe ich klar und deutlich.“

Wenn du dir dieses Gebet zur festen Gewohnheit machst, wirst du die intuitive Stimme durch ein inneres Gefühl der Berührtheit erkennen, das es dir ermöglicht, zwischen wahr und falsch zu unterscheiden.

Mehr über das Unterbewusstsein kannst du im Beitrag, Unterbewusstsein beeinflussen erfahren.

Verbinde dich mit deiner Intuition, dass Youtube Video dazu

„Alles, was zählt, ist die Intuition. Der intuitive Geist ist ein Geschenk und der rationale Geist ein treuer Diener. Wir haben eine Gesellschaft erschaffen, die den Diener ehrt und das Geschenk vergessen hat.“ Albert Einstein. In diesem Video erfährst du, wie du dich mit deiner Intuition verbindest.

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 5 / 5. Anzahl Bewertungen: 2

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Weil du diesen Beitrag nützlich fandest...

Danke viel mal! Like oder teile uns in sozialen Netzwerken! Habe einen fantastischen Tag!