Mindset ändern – 3 starke Übungen für dein positives Denken!

Dein Unterbewusstsein, dein Mindset ist die Zentraleinheit Denkens. Deine Hauptaufgabe dabei, jedes beliebige Ziel zu erreichen, ist, diese Einheit neu zu programmieren, so dass deine Gedanken, Gefühle und Ansichten zum geistigen Äquivalent dessen werden, was du erfahren und geniessen willst. Erhalte folgend die besten 3 Übungen um dein Mindset aufzubauen, ändern und auszurichten nach all dem was dir beliebt und gut tut.

Ein positives Mindset für ein glückliches und erfülltes Leben!

Die meisten Menschen verbringen ihr Leben in einer Art Schlaf. Sie machen sich geschäftig an ihre tagtäglichen Aktivitäten und sind dabei beinahe total von einem ständigen Strom unorganisierter Gedanken beherrscht. Wenn du dein ganzes Potential ausschöpfen willst, musst du bewusster leben, bewusster denken und die Wirkungsweisen deines Unterbewusstseins für dich nutzen.

Die Steckplätze zu deinem Unterbewusstsein sind sowohl intern als auch extern.

Intern wirst du von deinen Gedanken, geistigen Bildern oder Vorstellungen und deinen Gefühlen beeinflusst.

Extern wirst du von deiner Umwelt beeinflusst. Du wirst davon beeinflusst, was du tust, sagst, hörst, siehst, liest, beobachtest und insbesondere von den Menschen, mit denen du verkehrst, und den Gesprächen, an denen du teilnimmst. Jeder dieser Einflüsse kann einen oder mehrere der anderen Einflüsse auslösen oder stimulieren.

Alle zusammen haben die Person, die du heute bist, und jeden Aspekt deines Lebens geschaffen und tun dies weiterhin. Wenn du dein Leben und deine Zukunft unter Kontrolle bringen willst, ist es deine wichtigste Aufgabe, dass du zum Dirigenten deines eigenen Orchesters werden. Du musst die Kontrolle über die internen und externen Aspekte deines Lebens übernehmen und dafür sorgen, dass sie alle in Harmonie nach einem zentralen Thema deiner Wahl zusammenspielen.

Jeder Wandel beginnt bei dir selbst, in deinem Innern, in deinem Mindset.

Du musst zuerst im Innen zu der Person werden, die du gern wärst, bevor du das Erscheinen dieser Person auch aussen sehen kannst. Deine Aussenwelt steht in Einklang mit deiner Innenwelt. Was dir zustösst, hängt in einem grossen Masse davon ab, was in dir vor sich geht.

Deine äusseren Erfahrungen sind eine Reflexion deiner Gedankenmuster. Mit der Zeit schaffst du in deinem Leben das geistige Äquivalent deiner innersten Überzeugungen über dich selbst und was für dich möglich ist. 

Erfolgreiche Leute sind solche, die es gelernt haben, ihr Bewusstsein in Harmonie mit ihrem Unterbewusstsein und Mindset zu operieren zu lassen, was es ihnen ermöglicht, ihre Ziele wesentlich schneller und mit weitaus weniger Anstrengung zu erreichen.

Mindset aendern aufbauen nutzen

Jeder einzelne Gedanke verändert unser Schicksal, verursacht Erfolg oder Pech, Krankheit oder Gesundheit, Leid oder Glück. Wir müssen daher lernen, möglichst optimal mit unserem Denkinstrument umzugehen. Das heisst vor allem wahres Positives Denken.

Geistige Techniken müssen wir ebenso lernen wie das Laufen, Essen, Radfahren, Schwimmen. Im Leben schreitet der am sichersten voran, der am besten vorbereitet ist, der seine Kräfte optimal einzusetzen und seine Möglichkeiten voll auszuschöpfen weiss.

Die meisten Menschen können ihre Wünsche nicht verwirklichen, weil sie ihre Gedanken nicht beherrschen. Sie denken hin und her und zerstreuen so das wunderbare Potenzial ihrer schöpferischen Gedanken, anstatt sie konzentriert auf ein Ziel zu lenken und so zu erreichen, was immer sie denken und glauben können.

Du kannst deine Gesundheit massiv steigern, du kannst deine gewünschten Ziele massiv schneller erreichen und du kannst Belastungen lösen und du kannst schneller die Zufriedenheit und Erfüllung erfahren die du dir wünschst.

Der Schlüssel liegt in deinem Unterbewusstsein, deinem Mindset! Ein stetiges Wohlbefinden steigern im Innen und Aussen führt dich zu Erfüllung, Gesundheit und deinem individuell gewünschten Erfolg.

3 super Übungen um dein Mindset zu ändern

Es gibt verschiedene Denkwerkzeuge, die es dir klarer machen, wer du bist, wie du so geworden bist und, wichtiger noch, wie du dahin gelangen kannst, wo du dich in Zukunft befinden willst.

Du musst mehr Kontrolle über deine Denkprozesse gewinnen, so dass die vereinte Macht der verschiedenen geistigen Gesetze dich in eine Richtung deiner Wahl bewegt, statt dich blind von deinem geistigen gewohnten Autopiloten steuern zu lassen. 

Du denkst vielleicht, dass deine Intelligenz begrenzt ist, weil du in der Schule durchschnittliche Noten hattest. Vielleicht meinst du, dass du nicht sehr aus dir herausgehen oder nicht gut mit Geld umgehen kannst. Manche meinen, dass sie nicht in der Lage sind abzunehmen, mit dem Rauchen aufzuhören oder attraktiv auf das andere Geschlecht zu wirken. Aber was immer deine Überzeugung ist, wenn du fest genug daran glaubst, wird es für dich in Erfüllung gehen.

All diese gewohnheitsmässigen Gedankenstrukturen und Überzeugungen sind in deinem Unterbewusstsein, deinem Mindset gespeichert. Du hast im Tag durchschnittlich 70 000 Gedanken und davon sind 95 Prozent genau die gleichen die du am Tag zuvor bereits hattest, dies ist die Programmierung deines Mindset. Deine unbewussten sowie bewussten Überzeugungen werden zu deiner Realität.

An alles, was du mit Leidenschaft glaubst, wird zu deiner Realität. Je intensiver du an etwas glaubst, desto wahrscheinlicher ist es, dass es für dich wahr wird. Wenn du wirklich an etwas glaubst, kannst du es sich gar nicht anders vorstellen. „Glaube schafft Tatsachen“ (William James von der Harvard Universität). „Gemäss deinem Glauben wird dir geschehen“ (Bibel).

Es gilt deine Überzeugungen, deine inneren Gedankenprozess auf all das anzupassen was du dir wünschst. Dabei ist health-generation dein Experte und wird dir bestmöglich deine gewünschten Prozesse in Gang setzten.

Folgendes sind 3 super Übungen um effizient und schnell deine Denkprozesse, dein Mindset aufzubauen, stärken und auszurichten auf all das was dir beliebt, dich nährt und für dich stimmt:

1. Bewusstes Denken

Werde zum Beobachter deiner gewohnheitsmässigen Gedanken. Du bist nicht dein Körper. Du bist nicht deine Gedanken. Du bist das Bewusstsein welches all das wahrnimmt. Deine Gedanken und Überzeugungen entstammen aus deinem gewohnten Mindset deiner Vergangenheit und dieses kannst du nach deinen eigenen wünschen anpassen um deine Ziele, Wünsche und Ideale zu erschaffen. 

Einen neuer Gedanken, eine neue Überzeugung braucht allerdings etwas Zeit, Wiederholung und Wille bis dieser ins Unterbewusstsein wandert. Ein Erwachsener braucht zwischen 14 und 21 Tagen, um eine neue Denkweise zu entwickeln, eine neue „Nervenspur“ im Gehirn wie ein Kuhpfad auf der Weide. Man benötigt mehr als einige Tage, um Gewohnheiten, die sich während eines ganzen Lebens herangebildet haben, zu verändern oder sich über sie hinwegzusetzen.

Jeder Augenblick, in dem du dich auf etwas konzentrierst, das nicht funktioniert, an jemanden denkst, der dich nicht mag, je mehr du dich also auf das konzentrierst, was dich unzufrieden macht, um so mehr Unzufriedenheit wirst du in deinem Leben hervorbringen. Diese Unzufriedenheit wird sich dann sogar noch auf die Bereiche ausdehnen, die ursprünglich noch völlig in Ordnung waren.

Richte also deine Gedanken immer wieder auf die Dinge, die zufriedenstellend funktionieren, dadurch werden auch andere Bereiche in Ordnung gebracht. Mache dir deine Macht über deine Emotionen bewusst. Stärke den „positiven Muskel“ deines Gehirns. Habe für jeden negativen Gedanken mehrere positive bereit. Probleme und Herausforderungen sollen nicht ignoriert werden. Doch mit einer positiven Grundhaltung hast du die beste Chance, in der Kategorie „Lösung und Möglichkeiten“ zu denken und zu handeln.

2. Vor dem Schlaf und nach dem Aufwachen

Am Abend 5 Minuten vor dem Einschlafen und morgens genau nach dem Aufwachen befindet sich dein Geist in einem natürlichen hypnotischen Zustand. Dein Geist befindet sich dann im Alphazustand und gewünschte Veränderungen an deinem Mindset können dann sehr viel schnell gemacht werden.

Jeder Gedanke, Affirmation, Überzeugung und jedes Gefühl welches du in diesen zwei Zeit hast, geht damit sehr viel schneller in dein Unterbewusstsein.

Am Abend vor dem Einschlafen kannst du Psychohygiene betreiben. Das ist ungefähr so, wie wenn du dir die Hände wäschst. Das heisst, du nimmst den Tag mit seinen einzelnen Ereignissen noch einmal ins Bewusstsein und freust dich über das, was du gut gemacht hast, und korrigierst das, was nicht optimal war, in der bildhaften Vorstellung. Du erlebst es noch einmal so, wie es eigentlich hätte sein sollen. Anstatt sich zum Beispiel vor dem Einschlafen ängstlich hätte sein sollen. 

Anstatt sich zum Beispiel vor dem Einschlafen ängstlich zu fragen: „Wird diese Situation andauern, wird es gut gehen?“, fragen dich lieber: „Was kann ich Positives beitragen? Wie kann ich meine Wertschätzung ausdrücken? Was könnte eine Lösung im Sinne aller Beteiligten sein?“

So kann du dich sanft auf den nächtlichen Schlaf vorbereiten. Du wirst deine inneren Kräfte wahrnehmen und diese Kräfte für eine bewusste positive Lebensgestaltung nutzen.

3. Mentaltraining & Hypnose

Durch eine systematische Entspannung des ganzen Körpers kommt dein Geist ist in den Alphazustand, und du bist bereit zur Tiefenprogrammierung deines Mindsets.

Im Folgenden finden du ein Beispiel für eine Technik, die auf den Techniken des Mentaltrainings aufbaut und die eine unglaubliche Auswirkung auf das Leben vieler anderer gehabt hat. Sie ist so mächtig, dass es jedermann gelehrt werden sollte. Sie ist beinahe unfehlbar darin, Sie zum Erreichen Ihrer Ziele zu befähigen. Sie wird Sie in die Lage versetzen, Sorgen und Ängste zu bekämpfen und Gefühle der Ruhe, Zuversicht und Selbstkontrolle zu erzeugen.

Programmiere dein gewünschtes Selbstkonzepts und deine Ziele in die tieferen Schichten deines Unterbewusstseins. Die emotionale Komponente ist entscheidend. Es ist die ruhige, vertrauensvolle, erwartungsvolle, positive Emotion, die in Kombination mit Entspannung dein Unterbewusstsein aktiviert und einen rapiden Wandel bewirkt. Diesem selbst herbeigeführten Geisteszustand folgt sehr schnell, manchmal unmittelbar, die physische Manifestation des gewünschten Ergebnisses.

Mindset-Training um deine Ziele, Wünsche und Ideale zu erschaffen

Eine gute Möglichkeit, Macht über sich selbst zu bekommen, ist das Mentaltraining. Dies ist vielleicht die mächtigste verfügbare Methode der Modifikation des Selbstimages. Deine visuellen Bilder werden deine Wirklichkeit. Sie intensivieren deine Wünsche und vertiefen deine Überzeugungen. Sie erhöhen deine Willenskraft und formen deinen Beharrlichkeit. Sie sind ausserordentlich mächtig.

Du musst innerlich ein anderer Mensch werden, um andere Ergebnisse zu erzielen. Du musst deine Ziele und Ideale ändern, und ein neues Selbstbild entwickeln. Nach dem Gesetz der Korrespondenz reflektiert deine äussere Welt deine innere Welt. Du musst innerlich ein neuer Mensch werden, um das Gute, das du erstreben, äusserlich zu erleben. Das erste und für die meisten Menschen schwierigste Hindernis ist in ihnen selbst. 

Denke von dir als der Person, die du gern wärst, mit den Charakteristiken, die du gern hättest. Stelle dir zwanglos und entspannt vor, wie dein Leben aussähe, wie dein Zuhause aussähe, welche Arbeit du ausübst, wie es um deine Gesundheit bestellt wäre und welcher Lebensstandard dir am besten gefiele. Erlaube dir dich zu phantasieren und in dem Tagtraum und Gefühl zu schwelgen, dass du deine Ziele erreicht hast. 

Dein Unterbewusstsein kann nicht zwischen einer realen Erfahrung und einer, die du dir lebhaft vorstellst, unterscheiden. Jedes mal wenn du dir ein Ereignis ins Gedächtnis rufst und es bewusst wieder erfährst, wird es von deinem Unterbewusstsein getrau so abgelagert und akzeptiert, als ob du es gerade wiederholt hättest.

Dies bedeutet, wenn du in irgendeinem Bereich deines Lebens nur eine positive Erfahrung gemacht hast und immer wieder daran denkst, programmierst du dich dazu, diese Erfahrung zu wiederholen. Falls du noch keine solche positive Erfahrung gemacht hast, kannst du dir eine vorstellen oder in deinem Geist schaffen und dabei verweilen. Dein Unterbewusstsein wird nicht wissen, dass du dir das ausgedacht hast.

Mache gleich jetzt mit uns das folgende Mentaltraining! Aktiviere die verschiedenen geistigen Gesetze und programmiere deine Mindset auf die Erreichen und deiner gewünschten Ziele, Wünsche und Ideale.

Selbstheilungskräfte aktivieren – Erhalte die beste Anleitung & Übung!

Was wir denken ist das, was wir erleben, und in Bezug auf unsere Gesundheit geschieht das durch die erstaunliche innere Apotheke des Körpers. Diese wunderbare Apotheke aktiviert Heilmoleküle, die bereits im Körper vorhanden sind – und stellt dann Mittel zur Verfügung, welche die körperliche Heilung steigern und das unmöglich geglaubte möglich machen. Erhalte folgend die Anleitung und beste Übung um deine Selbstheilungskräfte zu aktivieren und vollumfänglich Gesundheit bis tief in die Zellebene zu erlangen!

„Erhalte folgend die absolut beste Übung, Meditation & Hypnose um deine eigenen Selbstheilungskräfte zu aktivieren!“

Gesundheit durch richtiges Denken!

Deine Gesundheit wird also zu einem grossen Teil davon bestimmt, was du den ganzen Tag denkst. Wenn du deine Aufmerksamkeit auf Gedanken des Heilseins, der Schönheit, Vollkommenheit und Vitalität lenkst, wird sich Wohlbefinden einstellen. Kreisen deine Gedanken dagegen um Sorge, Furcht, Hass, Angst, Stress, Eifersucht und Depression, beschwörst du leidvolle Erfahrungen in allen Lebensbereichen herauf. Ein stetiges Wohlbefinden steigern im Innen und Aussen ist Schlüssel zu allumfassender Gesundheit.

Unsere Körperanatomie ist keineswegs statisch; in jedem Augenblick brodelt der ganze Körper vor Veränderung. Unser Gehirn köchelt die ganze Zeit und ist ständig damit beschäftigt, Nervenverbindungen auf- und abzubauen. Nun kannst du lernen, wie du diesen Prozess willentlich steuern und Einfluss nehmen kannst.

Wir alle formen unser Gehirn und unseren Körper durch die Gedanken, die wir denken, die Emotionen, die wir fühlen, die Absichten, die wir hegen. Dieses Wissen können wir nun nutzen um uns einen neuen Körper und ein neues Leben zu erschaffen.

Selbstheilungskräfte anregen aktivieren

Emotionen sind ein chemisches Feedback, die Endprodukte von im Aussen gemachte Erfahrung. Reagieren wir auf einen Gedanken oder äußere Situation, die eine Emotion erzeugt, kann die daraus entstehende Chemie im Körper den Genen signalisieren, sich entweder einzuschalten (hochzuregulieren bzw. die Genexpression zu verstärken) oder abzuschalten (herunterzuregulieren bzw. die Genexpression abzuschwächen). Das Gen selbst verändert sich physisch nicht – die Genexpression bzw. der Genausdruck verändert sich, und das ist das Entscheidende, weil sich das auf unsere Gesundheit und unser Leben auswirkt.

Obwohl also jemand eine genetische Veranlagung für eine bestimmte Krankheit hat, wird die Person diese Krankheit nicht unbedingt entwickeln und bleibt gesund, solange ihre Gene weiterhin Gesundheit und nicht Krankheit ausdrücken.

War das Immunsystem beispielsweise zu lange den Stressemotionen ausgesetzt, sodass Gene aktiviert waren, die Entzündungen und Krankheit hervorrufen, ist es möglich, neue Gene einzuschalten, die für Wachstum und Reparatur zuständig sind, und die alten, für die Krankheit verantwortlichen Gene abzuschalten. Gleichzeitig befolgen diese epigenetisch veränderten Gene neue Anweisungen, erzeugen neue Proteine und programmieren den Körper auf Wachstum, Reparatur und Heilung. Mit etwas Training und Ausdauer ist dies für alle von uns ganz einfach möglich.

Dass heißt: Du brauchst vielleicht weder eine Apotheke noch eine Medikament, um dich selbst zu heilen oder vitaler zu werden. Du verfügst über die innere Macht, innerhalb von wenigen Tagen die IgA-produzierenden Gene hochzuregulieren. Etwas so Einfaches wie das Wechseln in eine höhere emotionale Befindlichkeit wie Freude, Liebe, Hoffnung, Inspiration oder Dankbarkeit für 5-10 Minuten am Tag kann signifikante Veränderungen auf gesundheitlicher und körperlicher Ebene bewirken.

5 Punkte um die Selbstheilung anzuregen

Erneuerung ist eine natürliche Fähigkeit unseres Körpers; Degeneration und Krankheit sind die Ausnahme, nicht die Regel. Wenn wir erst einmal verstehen, wie unser Körper sich selbst erneuert, können wir uns diese physiologischen Prozesse willentlich zunutze machen und Anleitungen schicken: an die Hormone, die unsere Zellen synthetisieren, die Proteine, die sie aufbauen, die Neurotransmitter, die sie produzieren, und die Nervenbahnen, über die sie Signale ausschicken.

Alle negativen Emotionen sind destruktiv und hemmen die Lebenskräfte des Körpers. Im Grunde wissen wir das alle, beachten es aber oft nicht. Achte einmal darauf, wie sich schlechte Nachrichten oder seelischer Schmerz auf deinen Verdauungstrakt auswirkt. Beobachte dann, was geschieht, wenn die schlechte Nachricht sich als falsch, die Befürchtung als unbegründet erweist: Deine Verdauung normalisiert sich, und deine Körperfunktionen sind nicht länger beeinträchtigt.

Je nach Stärke, Dauer und Qualität der Stressemotionen regulieren diese das Immunsystem herunter, Säuren entstehen und machen den Weg frei für Entzündungen und damit einer Vielzahl von Zivilisationskrankheiten.

Um die Selbstheilkräfte zu aktivieren gilt es unteranderem mit den folgenden 5 Punkten innere Prozess umzukehren und im Körper und Unterbewusstsein Gefühle der Freude, Harmonie, des Wohlseins und Ganzheit zu kultivieren. Damit steigt das epigenetische Potenzial und die Selbstheilungskräfte werden aktiviert.

1. Innerer Stress auflösen!

Die meisten Krankheiten (unserer Erfahrung nach 95 %) haben entweder einen psychosomatischen Auslöser oder eine psychosomatische Begleitung. Doch was heisst das?

Der Klassiker körperlicher Beschwerden ist Stress. Immer wieder beobachten wir, dass Menschen, welche unglaublich viel Stress – beruflich oder privat – in ihrem Leben haben, plötzlich Rückenschmerzen oder allgemeine körperliche Beschwerden aufweisen. Sobald der Stress weg ist, sind die Beschwerden auch wieder weg! Das heisst, die körperlichen Beschwerden waren nur eine Folgeerscheinung von psychischen Problemen. Die Rückenbeschwerden sind nur – wie bei vielen anderen gesundheitlichen Problemen übrigens auch – ein Hinweis des Körpers, dass etwas nicht in Ordnung ist. 

Stress zieht aber auch dem gesamten Organismus in Mitleidenschaft. Herzbeschwerden treten früher auftreten, Gefäße machen eher dicht und chronische Entzündungen werden im Körper angeregt, ohne dass dazu ein Keim oder eine Infektion notwendig wäre.

Solcher innerer Stress kann auf viele verschiedene Arten entstehen und ist bei vielen Betroffene zur Gewohnheit und Normalität geworden. Unruhe, Ängste, Spannungen, Sorgen, Unzufriedenheit lassen den Körper in einem gewissen Überlebensmodus und  beeinflusst die Biologie und das Immunsystem negativ. Ist dieser Stress nun zum Dauerzustand geworden, entstehen Säuren, und damit der Nährboden für Entzündung und Krankheit.

2. Traumatas auflösen

Traumatas sind Disharmonien im Bewusstsein aus vergangen Erfahrungen, meist auch aus der Kindheit und können je nach Dauer und Stärke eine Krankheiten hervorrufen.

Es gibt Menschen die körperlichen und emotionalen Missbrauch erlitten hatten – zum Beispiel
Vergewaltigung und Folter während des Kriegs – und keine Abdrücke in ihrem Leuchtenden Energiefeld und Unterbewusstsein davontrugen. Sie waren in der Lage, ihren Schmerz und ihre negativen Gefühle, die mit dem Trauma einhergingen, zu heilen. Wir alle kennen Menschen, die großen Verlust erlitten haben, die Herausforderungen und Lektionen des Lebens jedoch akzeptierten und durch sie gewachsen sind.

Anderseits kennen wir auch viele, die in ihrem Schmerz und ihrem Trauma versinken. Sie bleiben zutiefst verletzt, sind bitter und verärgert.

Wenn wir die emotionalen Auswirkungen einer schmerzlichen Situation noch in der Situation selbst heilen können, hinterlässt sie keinen Abdruck im Leuchtenden Energiefeld und Unterbewusstsein. Wenn wir mitten in unserem Schmerz dem Mitgefühl und der Vergebung Raum geben, absorbiert das Leuchtende Energiefeld keine zurückbleibenden negativen Energien.

Durch Mental Coaching und Hypnose können solche Erlebnisse geheilt werden und der Abdruck im Unterbewusstsein aufgelöst werden. Wenn wir einen negativen Abdruck, der beispielsweise eine Krankheit ausgelöst hat, entfernen, wird das Immunsystem schneller mit der Krankheiten fertig und die Gesundheit steigt. 

3. Höhere Emotionen kultivieren

Ab einer gewissen emotionalen Schwingungsfrequenz ist Krankheit gar nicht mehr möglich. Es sollte unser aller Ziel sein in einer möglichst hohen individuellen Frequenz zu leben!

Höhere Emotionen sind Liebe, Selbstliebe, Dankbarkeit, Inspiration, Freude, Begeisterung, Ehrfurcht, oder Staunen, um nur einige Beispiele zu nennen. Die höheren Emotion (mit einer höheren Energie) ist die magnetische Ladung, die du in das Feld sendest. Im Gegensatz zu den Stressemotionen, die aus dem unsichtbaren Energiefeld um den Körper herum Energie abziehen, geben diese aus dem Herzen kommenden Emotionen Energie in das Energiefeld des Körpers hinein. Dies fördern die Gesundheit und Lebenskraft.

Wenn wir solche höheren emotionalen Zustände öfter in uns erzeugen, durch positives Denken oder in Form von mentalem Training, damit sinken diese nachhaltig ins Unterbewusstsein und unsere Alltagsschwingung steigt. Wir werden energievoller, vitaler und gesünder.

4. Entspannung und Schlaf

Durch Entspannung und Schlaf können Stresshormone abgebaut werden und der Körper erhält Energie für Erneuerung und Regeneration.

Körperliche und emotionale Stresssymptome klingen nicht sofort ab, es braucht Zeit, bis der Mensch wieder sein normales Gleichgewicht gefunden hat. Nach hohen Stressphasen kann das sogar mehrere Wochen dauern. Sind die Erholungsphasen nicht mehr ausreichend, geraten sogar normale Alltagsbelastungen zum Stressfaktor und der Stresshormone bleiben dauerhaft im Körper aktiv .

Ausreichender guter Schlaf und zwischendurch abzuschalten ist im hektischen Alltag des modernen Menschen wichtiger denn je. Denn nur so können Körper und Geist effektiv Stress abbauen und neue Kräfte für die anstehenden Aufgaben schöpfen. 

5. Gezielte Aktivierung der Selbstheilungskräfte

Veränderung im Körper findet erst statt, wenn zuvor ein entsprechendes geistiges Bild erschaffen wurde. Wenn du dein Geist mit Gedanken der Gesundheit erfüllst, veränderst du damit auch deinen Körper.

Wenn wir unsere Überzeugungen verändern und einen Placebo-Effekt erzeugen wollen, um unsere Gesundheit und unser Leben zu verbessern. Müssen wir mit einer klaren, festen Absicht und einer höheren emotionalen Energie im Geist und im Körper eine neue innere Erfahrung schaffen, die stärker ist als die äussere Erfahrung der Vergangenheit. 

Korrekt ausgeführt, ordnet dieser Prozess die Muster im Gehirn neu und verändert deine Biologie. Die neue Erfahrung (z.B. durch Training deiner Gedanken/Einstellungen und die folgende Meditation) organisiert die alten Programmierungen um und löscht dadurch die neurologischen Nachweise dieser vergangenen Erfahrungen.

Sobald du aus einem neuen Seinszustand heraus eine neue elektromagnetische Signatur aussendest, erinnere dich an deine Zukunft, noch bevor sie eintritt, und übe im Kopf, wie diese Zukunft sein wird; lebe in dieser Zukunft, und zwar so real wie möglich. Rufe dabei höhere Emotionen in dir hervor und bringe so deinem Körper auf der emotionalen Ebene bei, wie sich diese Zukunft anfühlt. Eine Zukunft in in der du allumfassende Gesundheit erlebst und verkörperst.

Selbstheilungskräfte aktivieren – erhalte die beste Übung und Mediation!

Unser Körper besitzt eine Selbstheilungskraft, die viel, viel stärker ist als wir uns das vorstellen können. Es gibt genügend Studien, welche den sogenannten «Placebo Effekt» untersucht haben. Dieser wird leider oft missverstanden und die wissenschaftliche Aussage angezweifelt. Allerdings zeigen diese Studien, zu welcher Heilung unser Körper fähig ist, wenn wir an die eigenen Selbstheilungskräfte glauben. Diese Heilkraft wirst du bei der folgenden Hypnoseübung erleben und selbst anwenden.

1. Der erste Teil ist die Induktion. Dabei bringst du dich in einen kohärenten Alpha- bzw. Theta-Gehirnwellen-zustand, in dem du für die Suggestion empfänglicher bist. Das ist sehr wichtig, denn nur durch erhöhte Suggestibilität kannst du wirklich Einfluss auf deine Gesundheit nehmen und die Selbstheilungskräfte aktivieren.

2. Im zweiten Teil veränderst du deine Überzeugungen und Wahrnehmungen. Du visualisierst, baust auf, erhöhst deine Gedankenkraft und übergibst Gefühle des Heilseins, der Ganzheit und Gesundheit an dein Unterbewusstsein und deine Energie steigt.

Dieses neue Signal reorganisiert nicht nur die neuronalen Schaltkreise, sondern löst auch die emotionalen Verhaftung an die Vergangenheit und schreibt dadurch die Konditionierung des Körpers um. Wenn das passiert, lebt der Körper in dieser Sekunde komplett in der Gegenwart und ist nicht mehr in der Vergangenheit gefangen. Diese höhere Energie ist im Körper spürbar und wird als neue Emotion gedeutet (Emotion bedeutet Energie in Bewegung) – sei  das nun ein Gefühl der Unbesiegbarkeit, des Mutes, der Selbstbestimmtheit, des Mitgefühls, der Freude, der Zufriedenheit, der Inspiration etc. Nicht Chemie, sondern Energie verändert unsere Biologie, unsere neuronalen Vernetzungen und unsere Genexpression.

Durch höhere Emotionen kann also die Genexpression verändern, da der DNA neue chemische Signale geschickt werden, woraufhin die Gene angewiesen werden, andere Proteine zu produzieren – hoch – oder herunterzuregulieren -, um alle möglichen Bausteine zu erzeugen, welche die Struktur und Funktion des Körpers verändern und deine Gesundheit aktiviert.

Die Hypnose ist komplett nebenwirkungsfrei, ausser das du dich zusätzlich entspannst und regenerierst. Du kannst dich also voll und ganz gehen lassen und die höheren Emotionen in dir erzeugen. Viel Spass mit dem Mentaltraining zur Aktivierung deiner Selbstheilungskräfte!

Your content goes here. Edit or remove this text inline or in the module Content settings. You can also style every aspect of this content in the module Design settings and even apply custom CSS to this text in the module Advanced settings.

4- Placeboeffekt nutzen

Podcast Mental

Alles zum Placeboeffekt und wie du ihn für dich nutzen kannst. Glaube an Gesundheit & Heilung!

Holistic Health – Das Wichtigste für die allumfassende Gesundheit!

Wir Menschen sind in einer Einheit von Körper, Geist, und allen energetischen Aspekten geschaffen. Gesundheit ist sehr viel mehr als nur die Abwesenheit von Krankheit. Wahre Gesundheit heisst nicht nur, keine Symptome zu haben, sondern auch Lebensfreude, Vitalität, Energie. Die eigentliche Krankheit ist ja nur das letzte Glied einer langen Kette von Unwissenheit und falschem Bewusstsein und falschem Verhalten. Löse dein Spannung oder Belastung, mache die nötige Lebensausrichtung und werde ganzheitlich gesund!

„Wenn du deinen inneren Frieden zu deinem höchsten Ziel machst und all deine Aktivitäten, Entscheidungen und Verhaltensweisen danach organisierst, wirst du in deinem Leben glücklicher, gesünder und effektvoller sein als unter allen anderen möglichen Gegebenheiten.“ 

Holistic Health: Körper, Geist und Seele im Einklang

Früher war man der Meinung, die Gene erzeugten Krankheiten und wir seien auf Gedeih und Verderb unserer DNA ausgeliefert. Starben viele Mitglieder einer Familie an Herzversagen, dann, so vermutete man, würden auch die Angehörigen höchstwarscheindlich Herzprobleme bekommen. Doch inzwischen hat die Wissenschaft der Epigenetik aufgezeigt, dass es keineswegs die Gene sind, die Krankheiten erzeugen, sondern auch die Umwelt, die unsere Gene darauf programmieren, Krankheiten auszulösen – und zwar nicht nur die Umwelt außerhalb der Körpers beispielsweise Zigarettenrauch, Ernährung oder Umweltgifte, sondern auch die Umwelt im Körper: das äußere Zellmilieu, unsere Gedanken und Emotionen. Emotionen sind ein chemisches Feedback, die Endprodukte von im Außen gemachte Erfahrung. Reagieren wir auf eine äußere Situation, die eine Emotion erzeugt, kann die daraus entstehende Chemie im Körper den Genen signalisieren, sich entweder einzuschalten (hochzuregulieren bzw. die Genexpression zu verstärken) oder abzuschalten (herunterzuregulieren bzw. die Genexpression abzuschwächen). Das Gen selbst verändert sich physisch nicht – die Genexpression bzw. der Genausdruck verändert sich, und das ist das Entscheidende, weil sich das auf unsere Gesundheit und unser Leben auswirkt. Obwohl also jemand eine genetische Veranlagung für eine bestimmte Krankheit hat, wird die Person diese Krankheit nicht unbedingt entwickeln und bleibt gesund, solange ihre Gene weiterhin Gesundheit und nicht Krankheit ausdrücken. Jedes wirkungsvolle Gesundheitsprogramm sollte damit beginnen, dass du zunächst einmal loslässt, was dauernd Abbuchungen vom Lebenskonto hervorruft. Das sind zusammengefasst:

Ärger, Angst, Stress, negatives Denken, ungenügend Bewegung, unnatürliche Ernährung, Rauchen, Alkohol, Mangel an Vitaminen und Spurenelementen oder unnötige Übersäuerung und dadurch die Entmineralisierung des Körpers, zu wenig Flüssigkeit, zu viel Zucker und Salz, hohe Cholesterinwerte, unzureichende Sauerstoffversorgung, flache Atmung, mangelnder Schlaf, zu wenig Natur, zu wenig Sonnenlicht, natürlich auch Aggression, Neid, Wut, Hast, Leben ohne Sinn, Mangel an Freude, Erfolgslosigkeit, Übergewicht, Sorgen, Minderwertigkeitsgefühle oder Selbstablehnung.

Wir können uns den Körper als fein eingestimmtes, Protein-produzierendes Instrument vorstellen. Jede einzelne Zelle erzeugt Proteine, die für die physische Struktur und physiologischen Funktionen der Körpers zuständig sind. Es gibt nicht ein Organ bzw. System im Körper, das nicht von Protein abhängig ist bzw. Proteine produziert. Sie sind lebenswichtiger Bestandteil unseres Immunsystems, der Verdauung, der Zellreparatur und der Knochen- und Muskelstruktur. Die Proteinexpression ist demnach auf sehr reale Weise Ausdruck des Lebens und steht für körperliche Gesundheit. Durch andere Emotionen, durch eine andere Ernährung kann also die Genexpression verändern, da der DNA neue chemische Signale geschickt werden, woraufhin die Gene angewiesen werden, andere Proteine zu produzieren – hoch – oder herunter zu regulieren -, um alle möglichen Bausteine zu erzeugen, welche die Struktur und Funktion des Körpers verändern können. War das Immunsystem beispielsweise zu lange den Stressemotionen ausgesetzt, sodass Gene aktiviert waren, die Übersäuerung, Entzündungen und Krankheit hervorrufen, ist es auch möglich, neue Gene einzuschalten, die für Wachstum und Reparatur zuständig sind, und die alten, für die Krankheit verantwortlichen Gene abzuschalten. Gleichzeitig befolgen diese epigenetisch veränderten Gene neue Anweisungen, erzeugen neue Proteine und programmieren den Körper auf Wachstum, Reparatur und Heilung.
Holistic Health ganzheitliche Gesundheit

Die Grundregel für ein Leben in Gesundheit ist seit Jahrtausenden bekannt. Sie lautet: natürlich leben.

Jede Krankheit ist nur ein Hinweis auf eine ungelöste Aufgabe des Lebens und im Tagebuch unseres Körpers wird unsere Lebensgeschichte getreulich aufgezeichnet. Jedes Symptom ist eine Botschaft und erzwingt, notfalls durch den Schmerz, unsere Aufmerksamkeit.

Wir erkennen, dass die meisten Krankheiten bei natürlicher Lebensweise vermeidbar sind. Wir suchen also nicht nach Heilung, sondern nach einer geeigneten natürlichen prophylaktischen Lebensweise. Leider erfolgt der Übergang in diese Ära der Supergesundheit bin ins hohe Alter nicht von alleine, jeder muss selbst die notwendigen Schritte tun.

Aber das Schöne ist, die Natur verzeiht sofort. Kaum ein Atom dieses Körpers ist älter als ein Jahr. Überlege dir einmal, was das heißt: Du bekommst jedes Jahr einen neuen Körper! Wenn du heute anfängst, für Geist, Seele, für diesen Körper, für diese Zellen das Richtige zu tun, sie in einem optimierten Bewusstsein zu empfangen, dann hast du in einem Jahr einen strahlend gesunden neuen Körper.

9 Ursachen der ganzheitlichen Gesundheit

Ist der Mensch von Schmerzen oder Krankheitssymptomen geplagt, betrifft dies nicht nur die entsprechende Körperregion, sondern den Menschen als Ganzes. Auch wenn die Schmerzen oder Symptome nur in einem Teil unseres Körpers auftreten, ist unser gesamtes menschliches System aus dem Gleichgewicht geraten. Solange wir den Fokus der Heilung nur auf die augenscheinliche erkrankte Körperregion legen, bleibt die Wurzel der Krankheit unberührt.

Ist es daher nicht unabdinglich, den Symptomen auf den Grund zu gehen und die Wurzel der Krankheit in das Zentrum jeglicher Diagnostik zu rücken?

Leider ist es so das unsere Gesundheitssystem zum größten Teil aus der Symptom-Behandlung besteht. Medikamente oder Diagnosen werden rein Symptombetrachtet und/oder Krankheitsbetrachtet ausgestellt. Durch Operationen oder Medikamente kann dadurch das Symptom oder Krankheit gelindert werden, leider nebenhergehen können auch zahlreiche Nebenwirkungen auftreten und dies belastet zusätzlich den Körper.

Warum aber die Krankheit überhaupt erst ausgebrochen ist wird nicht erkannt und wird als erblich bedingt und sogar als normal oder natürlich angesehen. Da dass Grundlegende gesamtheitliche Problem immer noch nicht gelöst ist, und zusätzlich noch mit Medikamenten oder Operationen belastet wird, lässt die nächste Krankheit meist nicht lange auf sich warten.

Für eine nachhaltige Heilung ist es unumgänglich die Grundursache zu beheben.

1. Bewusstwerdung

Du bist nicht dein Körper. Du bist nicht deine Gedanken. Du bist nicht deine Gefühle. Du bist der Beobachter welches all das wahrnimmt. Du bist Bewusstsein. Als allererstes steht die Bewusstwerdung, erkennen was dir gut tut, was dich nährt, was für dich stimmig ist und was eben nicht.

Erkenne welche Denkweise, welche Emotionen und welche Gewohn- und Lebensweisen, welche Personen sind dir förderlich, nähren dich und tun dir gut und welche nicht.

Ein stetiges Wohlbefinden steigern im Innen sowie Aussen ist der Schlüssel zu Gesundheit, Zufriedenheit, Erfolg und Erfüllung. Lasse das los was nicht mehr wirklich zu dir gehört und komme ganzheitlich in dein volles Potenzial.

2. Reinigung der Innenwelt

Unsere geistige und emotionale Verfassung wirkt sich direkt auf die Biologie im Körper und unser Verhalten aus – und damit auch auf den Eindruck, den wir unserer Umwelt vermitteln. Ergo sollten wir nicht nur auf unseren körperlichen Ausdruck achten, sondern vor allem auch auf unsere seelische und geistige Haltung.

Dazu gehören auch das positive Denken, die Psychohygiene. Verlerne, dich zu ärgern, sei gut gelaunt. Du hast jeden Morgen die Wahl: Mit welcher Laune gehe ich durch den Tag?

Stress, Traumata, innere Unruhe, Ängste, Sorgen sollten im Denken, Fühlen und Leben stetig aufgelöst werden und Gefühle der Freude, des Friedens, der Hoffnung und Glücks gefördert werden. Durch Mentaltraining und Wiederholung sinken die neuen Muster in dein Unterbewusstsein und deine Bewusstseinsqualität steigt.

3. Seelenimpulse

Eine gewisses Mass an authentischer Lebensausrichtung ist Pflicht! Erst wenn du stetig dein Wohlbefinden steigerst, Selbstverantwortung übernimmst und dich selbstbestimmt nach deinen Bedürfnissen ausrichtest kommst du in deine volle Kraft, lebst wozu du hier hergekommen bist, strahlst in bester Gesundheit und besten Version deiner selbst.

Höre auf dein Herz, deine innere Stimme. Befriedige deine Seele, dich selbst, nicht deine Gesellschaft. Du kannst den Augenblick geniessen und dich von der Freude hin zur Erfüllung führen lassen. Du lässt dich davon leiten, was dich erfüllt. Und dabei erkennst du, wo du zustimmst, was mit dir übereinstimmt. Daraus ergeben sich für dich in jedem Augenblick die individuellen Schritte und aus diesen Schritten entsteht dein einmaliger Lebensweg.

4. Ernährung

Die Nahrung ist die stärkste Droge, die auf uns wirkt, weil sie durch die permanente und meist unreflektierte Einnahme einen unglaublichen Einfluss auf unser Leben hat. Dabei ist es ganz einfach, sie nützlich anzuwenden: Meide Nahrungsmittel, die dich vorzeitig altern lassen oder gar umbringen und wähle die, die dir gut tut, die dein Leben verlängert.

Abwechslungsreich essen und dabei überwiegend pflanzliche Lebensmittel verzehren. Bevorzuge frische biologische Lebensmittel gegenüber denaturierter verarbeiteter Nahrungsmittel. Gemüse und Obst – „nimm 5 am Tag“, Vollkorn wählen, gesundheitsfördernde Fette nutzen, Zucker und Salz einsparen, am besten Wasser trinken, schonend zubereiten, achtsam essen und geniessen.

5. Bewegung

Bewegung verlängert das Leben, beugt Krankheiten vor und kann dich sogar heilen. Mit jeder neuen Erkenntnis werden Mediziner sicherer: Bewegung wirkt wie eine hoch dosierte Arznei und gehört dadurch zu jeder Gesundheitsprävention dazu.

Wie eine hoch dosierte Pille setzt jede körperliche Anstrengung Kaskaden physiologischer Vorgänge in Gang. Das Herz pumpt schneller, die Körpertemperatur steigt, Säuren werden abgebaut, Dutzende von Botenstoffen strömen in Kopf und Glieder. Im Gehirn entstehen neue Nervenbahnen. Krankes Gewebe heilt, neue Zellen wachsen heran, und Erbsubstanz wird repariert. Bewegung ist eine hocheffektive Therapie, die gegen weitaus mehr Krankheiten hilft, als sie bisher wussten.

Das heißt nicht stundenlanges Joggen mit hochrotem Kopf. Es ist nicht so gut, wie immer gesagt wird, da es nämlich auf die Gelenke geht und übersäuernd wirkt. Allein schon Morgenturen, Yoga oder etwas schweisstreibende Aktivitäten genügen um Körper und Geist die vielversprechenden Vorteile von moderater Bewegung zu gewährleisten.

6. Entspannung und Schlaf

Entspannung ist eine wesentliche Voraussetzung für gesunden Schlaf. Entspannung ist das biologische Gegenprogramm zu den Aktivitäten des Tages. Im Zustand der Entspannung schüttet der Körper das beruhigende Wohlfühl-Hormon Serotonin aus, das in der Zirbeldrüse in das Schlaf- und Nachthormon Melatonin umgewandelt wird. Stresshormone wie Adrenalin und Säuren im Körper werden hingegen abgebaut.

7. Harmonische Beziehungen

Aufgrund des starken suggestiven Einflusses, den andere Leute auf dich haben, zum Guten oder zum Schlechten, musst du äusserst vorsichtig dabei vorgehen, mit wem du deine Zeit zu verbringen wählst. Eine nicht funktionierende Beziehung kann ausreichen, um dein volles Potential an Erfolg, Gesundheit und Glück zu beschneiden. Es gibt keinen stärkeren suggestiven Einfluss als die Menschen um dich herum. Suche sie mit Sorgfalt aus.

8. Erfolg und Wohlstand

Es gibt ein Sprichwort: Wenn du arm bist, musst du früher sterben. Wenn du erfolglos bist, ist es sehr schwer, gesund zu bleiben. Es frustriert, erzeugt Spannung und Niedergeschlagenheit, die Krankheiten begünstigen. Wohlstand und vor allem aber Erfolg wirkt lebensverlängernd. Leben ohne Sinn

9. Natur und Sonne

Regelmäßige Aufenthalte im Wald, der Natur tut nicht nur spürbar gut, sondern ist auch nachweislich gesund. Automatische Entspannung, negative Ionen, Sauerstoff, Licht und Vitamin D sind nur einige gesundheitsfördernde Effekte der Natur. Nachweislich steigt auch die Qualität unserer feinstofflichen Energie. Bei Stadtmenschen liegt der leuchtende Energiekörper eng um den Körper herum, nach einigen Tagen in der Natur dehnt er sich wieder auf eine Breite der ausgestreckten Arme aus, das Energieniveau steigt und eine chronische Müdigkeit verschwindet.

Ausrichtung im Denken, Fühlen und Leben führt zu Gesundheit

Gegen alles gibt es Medikamente um nicht an der Grundursache zu arbeiten. Löse die Grundursache und werde ganzheitlich gesund. Eine vollumfängliche Heilung und Gesundheit entsteht in einer authentischen Ausrichtung im Denken, Fühlen und Leben.

Jedes Leid, ja schon jedes kleine Unbehagen, ist eine Botschaft und eine Aufforderung, unser Denken, Fühlen und Handeln zu ändern. Ein stetiges Wohlbefinden steigern für zu innerer Erfüllung und ganzheitlicher Gesundheit.

Durch vermehrte Achtsamkeit erkennt jede und jeder für sich meist intuitiv seine Grundursache, beispielsweise die Ernährung, Probleme mit dem Partner oder im Job, ein Traumata das immer wieder hochkommt, eine dauernde Unzufriedenheit, innerer Stress von Ängsten, ein negatives Gedankenkarussell das Stress auslöst, was und wie auch immer.

Dieser negative Effekt von innerem Stress wird noch verstärkt wenn keine Entspannung und Ausgleich im Leben stattfinden, beispielsweise durch Bewegung, Meditation, Natur, Selfcare, durch was auch immer.

Durch Stress, durch eine schlechte Ernährung entstehen Säuren im Körper, werden diese Säuren nicht abgebaut entsteht der Nährboden im ganzen Körper für Entzündungen und damit für eine Vielzahl von Krankheiten.

Die moderne Medizin hat nahezu alle schweren Krankheiten ausgerottet – Typhus, Cholera, Pocken, Gelbes Fieber, Polio und viele andere, die die natürliche Lebensdauer verkürzten. Trotzdem haben wir mehr Kranke, und es wird mehr unseres Bruttosozialprodukts für das Gesundheitswesen ausgegeben als jemals
zuvor in unserer Geschichte. Zu einem grossen Teil ist die Unfähigkeit des durchschnittlichen Menschen, die Unbilden und den Stress des täglichen Lebens in unserer dynamischen und schnelllebigen modernen Gesellschaft zu managen, dafür verantwortlich.

Der Körper ist kein Spielverderber und jede Krankheit ist nur ein Ausdruck eines Problems, eine Möglichkeit, die das Leben benutzt, um uns zu sagen, dass etwas nicht stimmt. Verstehen wir die Botschaft nicht oder reagieren wir nicht darauf, zwingen wir das Leben, uns die Botschaft in einer anderen Form zu schicken. Krankheit zeigt sich nicht nur im Körper, sondern auch im Beruf, in der Partnerschaft, in der wirtschaftlichen Situation oder in der spirituellen Entwicklung. Aber immer will die Krankheit nur zeigen, dass irgendwo ein Stau, Stress oder ein Mangel besteht.

Meist ist es aber dennoch nicht ganz so einfach alte Denkweisen, Gefühle und Gewohnheiten zu ändern und oder Geld-und Beziehungsprobleme können einem das letzte Abverlangen. Änderungen zu einer gesünderen Lebensweise mit einer gesünderen Ernährung, weniger Sorgen und erfüllteren Beziehung in Kombination mit einer besser Grundeinstellung und mit Mentalem-Training & einer geistigen Weiterentwicklung lohnen sich aber in jeder Hinsicht.

Prüfe dein alltägliches inneres Gefühl, deine Lebensweise und Gewohnheiten und übernimm die Gesundheitsfürsorge für dich selbst!

Frage dich ehrlich:

  • Willst du eine Krankheit loswerden?
  • Was ist die Botschaft dieser Krankheit?
  • Wo solltest dein Wohlbefinden steigern und eine Belastung lösen?
  • Was möchtest du in diesem Leben noch erleben?
  • Was würde dir noch mehr Erfüllung bringen?
  • Was wäre vielleicht die Krönung dieses Lebens?
  • Was bist du bereit, jetzt dafür zu tun?

Mache doch gleich jetzt dieses Mentaltraining und lasse all das los was nicht zu dir gehört, steigere dein Mindset und Wohlbefinden und sinniere über dein Leben wohin deine authentische Reise zu innerer Erfüllung, Erfolg und damit ganzheitlicher Gesundheit noch gehen darf.

Viel Spass mit deinem mentalen Gesundheitstraining.