Mantra Meditation Anleitung – 5 kraftvolle Mantras für jede Meditation!

Mantra-Meditationen sind starke Aussagen oder Befehle deines Bewusstseins an dein Unterbewusstsein. Du kannst das Mantra schreiben, singen oder visualisieren, wichtig ist das du den jeweilige Inhalt des Mantras verstehst und dadurch die Qualität in deinem Bewusstsein aufleben lässt. Dadurch setzt du dich über alte Informationen hinweg und erzwingst neue, positive Angewohnheiten des Denkens, Verhaltens und Seins in deinem Leben. 

Erhalte die 5 kraftvollsten Mantras und deren Wirkungen!

Die kurze Anleitung zur Mantra-Meditation

Der Begriff „Mantra“ stammt aus dem Sanskrit und beschreibt Sprüche, Lieder oder Hymnen. Im ursprünglichen Sinne versteht man darunter aber eine heilige Silbe, ein heiliges Wort oder einen kraftvollen Vers. Sowohl in den Tradition des Yogas, Hinduismus und Buddhismus wurden Mantras zur Mobilisierung spiritueller Kräfte und dem Manifestieren von Wünschen in der physischen Welt genutzt. Dazu werden die Verse mehrmals hintereinander laut aufgesagt oder gesungen. Sie können jedoch auch geflüstert oder stumm in Geiste wiederholt werden.

1. Entscheide dich als erstes für ein Mantra welches für dich stimmig ist.

Entscheide dich für ein Mantra aus dem Sanskrit, wie Om, So Ham, Aham Prema oder Om Namah Shivaya. Wenn du ein Mantra auf Sanskrit wählst, stelle sicher, dass du den Inhalt verstehst, nur so kann sich die ganze Wirkung entfalten. (siehe alle Wirkungen unten)

Du kannst auch beispielsweise Affirmationen wie „Ich bin ….“ nutzen und eine wichtige Eigenschaft oder einen Zustand, den du dir wünschst, am Ende ergänzen. Vielleicht lautet dein Mantra dann “Ich mag mich”. Affirmationen sind starke Aussagen oder Befehle deines Bewusstseins an dein Unterbewusstsein. Du setzt dich über alte Informationen hinweg und erzwingst neue, positive Angewohnheiten des Denkens und Verhaltens. Die Beteuerung „Ich mag mich“ ist positiv, Präsens und persönlich. Wenn du sie ständig wiederholst, wird sie schliesslich als eine gültige Beschreibung der von deiner gewünschten Realität akzeptiert. 

Es besteht sogar die Möglichkeit, in Gedanken immer wieder ein komplett bedeutungsloses Wort wie „Tupperbox“ oder „Wasserhahn“ zu wiederholen oder die Aufmerksamkeit auf eine Kerze zu richten. Das Prinzip ist das gleiche: Sobald du dich von dem ausgewählten Anker entfernst, kehrst du mit dem Fokus wertfrei wieder zurück in den Alltag.

2. Danach solltest du dir einen passenden Ort suchen und die Meditationshaltung einnehmen.

Dieser Ort sollte sauber sein, sodass du dich wohlfühlst und möglichst wenig äussere Störfaktoren ausgesetzt bist. Durch ein Meditationskissen unter dem Gesäss werden die Hüften angehoben, was das Zusammenfallen der Wirbelsäule verhindern kann. Es kann auch auf dem Stuhl sitzend, sich gegen eine Wand lehnend oder im Liegen meditiert werden. Die Hauptsache ist das der Rücken gerade ist und du dich wohlfühlst. Nimm eine würdevolle Haltung ein, ohne zu verkrampfen. Lasse deine Schultern nach unten hängen, lege deine Hände locker auf die Knie oder in deinen Schoss ab und entspanne sämtliche Muskeln, die du für die aufrecht Haltung nicht brauchst.

3. Starte vielleicht mit einem tiefen Atemzug und beginne nun mit der Rezitation deines Mantras.

Ob du nun dein Mantra im Stillen wiederholst, die Qualität des Mantras visualisierst und in dir aufleben lässt, es einfach leise vor dich hin murmelst oder lieber singst, kannst du ganz selbst entscheiden. Wichtig ist die Qualität, den Inhalt des jeweiligen Mantras in dir aufleben zu lassen. 

Beispielsweise durch das Mantra „OM“ kannst du die Verbindung zum Göttlichen in dir aufleben lassen und vertiefen oder in dem du dich auf die machtvollen Wörter „Ich mag mich!“ konzentrierst wirst du Selbstbewusster und dich besser fühlen.

Alles, was du mit Überzeugung und Begeisterung sagst oder in dir wiederholst hat doppelt soviel Wirkung.

Halten dein Gespräche, deine Konzentration während der Meditation auf dem Mantra fokussiert! Singe, tanze, schreibe, lebe es. Halte dir dein Mantra in der Meditation immer wieder vor Augen und wiederhole es mit Überzeugung, ob nun ein Mantra des Sanskrit oder ein eigenes Mantra. Dadurch wird die positive Qualität und der Inhalt des Mantras in dein Unterbewusstsein sinken und du startest vermehrt danach zu handeln, leben und fühlen.

Während der Meditation solltest du alle Alltagsgedanken gehen lassen. Lehne es ab, deine Ängste und Unvollkommenheiten zu diskutieren und konzentriere dich auf dein Mantra. Sei positiv und optimistisch. Sei fröhlich. Du wirst dich wundern, wieviel besser du dich mit der regelmässigen Praxis fühlst, wiederhole auch dein Mantra im Verlaufe des Tages immer wieder mal. Du wirst dich wunder wieviel zuversichtlicher und positiver du dich verhalten wirst, wenn dein Unterbewusstsein sich an dein Mantra gewöhnt hat.

Wenn du mit der Meditation noch nicht so vertraut bist, fange am besten mit wenigen Minuten an, und steigere die Länge dann schrittweise, nimm dir dafür aber wirklich jeden Tag die Zeit. Starte beispielsweise mit 5 Minuten und mit der Zeit kannst du dich nach belieben steigern. Die Regelmässigkeit ist wichtig! 

Mantra Meditation Sprüche

5 kraftvolle Mantras für jede Meditation!

Dafür solltest du eine Meditationshaltung entspannt einnehmen und dich dann voll und ganz auf dein ausgewähltes Mantra konzentrieren. Auch, wenn du keinen religiösen Hintergrund hast, eignen sich folgende bekannte Verse aus den fernöstlichen Kulturen sehr gut. Die Wirkung des jeweiligen Mantras sollte stets verstanden werden, nur so kann das Mantra seine volle Wirkung entfalten!

1. Om – Ein weit verbreitetes Beispiel ist „Om“, das genau genommen aus den drei Lauten A-U-M besteht. Symbolisch steht es für die kollektive Seele der Welt, da angenommen wird, dass aus den Vibrationen des Klangs das gesamte Universum entstanden ist. Das OM wirkt, indem das Mantra fortlaufend wiederholt und aufgesagt wird. Durch den Klang entstehen Schwingungen, die das gesamte Energiefeld eines Raums beeinflussen. Du solltest dich auch gedanklich auf die Qualitäten des OM konzentrieren und dich dadurch direkt mit dem göttlichen in dir verbinden, indem Du das OM Mantra intensiv denkst oder singst. Spüre die Verbindung mit Gott und dem Universum.

2. So Ham – Einen weniger göttlichen Bezug hat das Mantra „So Ham“, was so viel bedeutet „Ich bin (das)“. Die beiden Worte lassen sich perfekt mit der Ein- und Ausatmung verknüpfen und haben eine entspannende Wirkung. Es hilft zu verinnerlichen, dass du ganz genauso wie du in dem aktuellen Moment bist, bereits vollkommen bist.

3. Aham Prema – Eine ähnliche Bedeutung steckt in „Aham Prema“. Es lässt sich mit „Ich bin Liebe“ übersetzen.

4. Om Namah Shivaya – Wer es doch etwas spiritueller mag, kann das Mantra „Om Namah Shivaya“ also „Ich verbeuge mich vor Shiva“ aufsagen. In diesem Kontext wird unter Shiva weniger die externe Gottheit des Hinduismus, sondern viel eher die eigene innere Weisheit und Göttlichkeit verstanden, die jeder in sich trägt. Wenn es dir leichter fällt, die deutschen Übersetzungen zu verwenden, funktioniert es auch hervorragend.

5. Affirmationen – Vielleicht wirst du auch kreativ und überlegst dir ein eigenes Mantra, das in dir Wohlbefinden hervorruft. Sehr ähnlich der Mantra-Meditation sind Affirmationen. Dabei handelt es sich um simple, positiv formulierte Sätze, die genauso wiederholend in Stille oder laut ausgesprochen werden. Die Idee dahinter ist, dass das Unterbewusstsein neue Informationen erhält und so Blockaden und festgefahrene Gedankenmuster transformiert werden können. Affirmationen basieren auf den drei „PS“: Positiv, Präsens und Persönlich. 

Bsp.: „Ich mag mich“ – Wann immer du es aussprichst, oder wiederholst in deinen Gedanken wird dein gesamtes Selbstkonzept wachsen. Du wirst bei der Arbeit, bei deinen Aktivitäten, bei deiner Familie, deiner Gesundheit, deiner Kreativität besser werden. Du wirst besser schlafen und länger leben. Es wird dir einfach alles gelingen. Je mehr du dich magst, um so mehr wirst du dein Herz in Dinge legen, die du tust. Du fühlst dich einfach besser. Wiederhole im Verlauf des Tages immer wieder – „Ich mag mich“! 

  • Ich kann das! Ich kann das schaffen!
  • Ich fühle mich von Tag zu Tag in jeder Hinsicht immer besser und besser!
  • Ich bin gesund und stark!
  • Ich bin machtvoll und der Schöpfer meines Lebens!

Die wirkungsvollste Technik ist, deine Gedanken in Worte zu fassen und laut vor anderen oder allein vor einem Spiegel auszusprechen. Vor einem Spiegel zu stehen und klar und gefühlsbetont zu sagen „Ich kann das schaffen, ich kann das schaffen!“ ist eine wirkungsvolle Methode, dein Selbstvertrauen für eine bevorstehende Herausforderung aufzubauen.

Alles, was du laut mit Überzeugung und Begeisterung sagst, hat doppelt soviel Wirkung als eine Bestätigung, die du leise für sich selbst machst.

Anleitung zur kraftvollen Mantra-Meditation! Erhalte die 5 heilenden Mantras für jede Meditation und verändere dein Unterbewusstsein!

Josef Kryenbuehl, dipl. Hypnosetherapeut / Mentalcoach. Erfahre gerne mehr über uns hier.

Tiefenentspannung zum einschlafen – Meditation loslassen & einschlafen!

Und wer kennt es nicht, dass es die Gedankenwelt ist, die einen nachts wachhält? Es kann sich um Impulse der digitalen Welt handeln, genauso gut aber auch um seelische Belastungen, Arbeitsstress, Ängste oder sogar positive Aufregung bei frischer Verliebtheit. Um leichter in das Schlaf gleiten zu können und gleichzeitig einen tieferen Schlaf zu haben, bietet die geführte Tiefenentspannung zum einschlafen ein grossartiges Sprungbrett.

„Erhalte kostenlos das Autogene Training gegen Schlafprobleme!“

Geführte Tiefenentspannung zum einschlafen

Unsere geführte Meditation basiert auf dem Konzept des sogenannten „Autogenen Training“. Diese Technik wurde 1932 von einem deutschen Psychiater namens Johannes Schultz beschrieben. Dabei handeltet es sich um eine Art Selbsthypnose, die auf der Beeinflussung des Unterbewusstseins beruht und heute extrem stark gegen Schlafprobleme wirkt.

Unterschätze nicht die Intensität dieser Tiefenentspannung und führe sie wirklich nur durch, wenn du im Bett liegst und auf keinen Fall während des Autofahrens oder anderen Tätigkeiten, die deine Aufmerksamkeit erfordern. Hypnose ist ein von den Krankenkassen anerkanntes Therapieverfahren, da durch das Erreichen des Trancezustands die Aktivität des Gehirns nachweislich verändert wird.

„Die Tiefenentspannung zum einschlafen, ein einfaches und ohne unangenehme Nebenwirkungen sicher funktionierendes Mittel, deine Schlafschwierigkeiten zu lösen!“

Durch die systematische Entspannung wird der Filter zum Unterbewusstsein geöffnet, dadurch werden die anschliessenden positiven Schlaf-Botschaften sehr viel schneller im Unterbewusstsein und eine Schlaflosigkeit wird sich nach einer gewissen Zeit komplett aufgelöst haben.

Einer der Gründe für die guten Ergebnisse dieser Tiefenentspannung ist, dass es ein immens wichtiges geistiges Gesetz anwendet, das Gesetz der Entspannung. Es besagt, dass in allen geistigen Arbeiten Anstrengung sich selbst besiegen – also im Gegenteil dazu, wie die Dinge in der physikalischen Welt funktionieren. Wenn du in der Welt der Materie einen Nagel in ein Brett nageln willst, wird dieser umso schneller und tiefer eindringen, je härter du mit dem Hammer draufschlägst.

Wenn du aber ein neues Denkmuster entwickeln willst, gilt das Gegenteil. Je mehr du dich entspannst oder „nicht versuchst“, desto schneller scheinen die Gedanken von deinem Unterbewusstsein akzeptiert zu werden und desto schneller erscheint sich das Schlafproblem aufzulösen.

Erhalte die Meditation zum loslassen und einschlafen!

Ist die Ursache organischer Natur, gehörst du in die Hand eines guten Arztes. Ist eine organische Ursache aber nicht festzustellen, dann gibt es ein einfaches und ohne unangenehme Nebenwirkungen sicher funktionierendes Mittel, deine Schlafschwierigkeiten zu lösen: die Tiefenentspannung zum einschlafen. Mit der Tiefenentspannung können wir der Hektik des Alltags schneller entfliehen und entschleunigen. Die Tiefenmeditation wird dich direkt in den Schlaf begleiten.

Um eine wirklich starke Wirkung zu erhalten, solltest du die Meditation täglich für mindestens 21 Tage dir vor dem Schlafen anhören. Durch die Entspannung erreicht den Geist den Alpha-Zustand, dieser Zustand alleine baut bereits Stress ab, löst eine innere Unruhe und bereitet dich optimal auf den Schlaf vor. Durch die Entspannung werden die anschliessenden positiven Schlafbotschaften effektiv in dein Tiefenbewusstsein sinken und nach einer gewissen Zeit ihre Wirkung voll und ganz zeigen. Versprochen! Tiefenentspannung hier downloaden.

Höre dir diese Audio regelmässig einige Wochen jeden Abend vor dem Schlafengehen an. Du schläfst von Tag zu Tag immer besser, bis du nach einiger Zeit auf diese Hilfe ganz verzichten kannst, weil sich das Schlafproblem ganz einfach gelöst hat.

Frei von Schlafstörungen

Die Selbsthypnose begleitet dich direkt in den Schlaf, fördere das Einschlafen und die Schlafqualität.

Geführte Tiefenentspannung zum einschlafen – Erhalte kostenlos die geführte Tiefenentspannung zum einschlafen! Die Meditation von health-generation zum loslassen und einschlafen!

Josef Kryenbuehl, dipl. Hypnosetherapeut / Mentalcoach. Erfahre gerne mehr über uns hier.

Bester Podcast zu Mindset Gesundheit Spiritualität von health-generation!

Starker Podcast zu den Themen Mindset, Persönlichkeitsentwicklung, Gesundheit & Spiritualität. Der Mensch ist ein gesamtheitlicher Organismus, der Körper hat Auswirkungen auf den Geist, sowie als auch der Geist den Körper beeinflusst. Diese Kombination aus Physe und Psyche macht unsere Teachings einzigartig und unterstützen dich optimal in deinem Wachstums zu mehr Gesundheit, Erfolg und Wohlbefinden.

„Das beste Projekt an dem du jemals arbeiten wirst bist du selbst!“

health-generation – Podcast für dein persönliches Wachstum!

Das Merkmal der Überlegtheit im Leben und einer allumfassenden Gesundheit geht Hand in Hand mit der Entwicklung von Charakter und persönlicher Effektivität. Die meisten Menschen verbringen ihr Leben in einer Art Schlaf. Sie machen sich geschäftig an ihre tagtäglichen Aktivitäten und sind dabei beinahe total von einem ständigen Strom unorganisierter Gedanken beherrscht. Wenn du dein ganzes gesundheitliche, finanzielle und menschliche Potential ausschöpfen willst, musst du bewusster leben.

Du musst mehr Kontrolle über deine Denkprozesse gewinnen, so dass die vereinte Macht der verschiedenen geistigen Gesetze dich in eine Richtung deiner Wahl bewegt, statt dich blind mit einer Art geistigem Autopiloten zu steuern. Du beginnst diesen Prozess des Aufwachens, indem du über Teile deines Lebens nachdenken – Vergangenheit, Gegenwart, Zukunft.

„Wenn du deine Aufmerksamkeit auf Armut, Mangel, Einsamkeit und die Schwierigkeiten und Probleme der Welt richtest, ziehst du damit diese Dinge in dein Leben – gemäss dem Gesetz, dass du im Leben stets das erfährst, worauf du dich konzentrierst.“

Dein Unterbewusstsein ist deine Zentraleinheit. Deine Hauptaufgabe dabei, jedes beliebige Ziel zu erreichen, ist, diese Einheit neu zu programmieren, so dass deine Gedanken, Gefühle und Ansichten zum geistigen Äquivalent dessen werden, was du erfahren und geniessen willst.

Die Steckplätze zu deinem Unterbewusstsein sind sowohl intern als auch extern. Intern wirst du von deinen Gedanken, geistigen Bildern oder Vorstellungen und deinen Gefühlen beeinflusst.

Extern wirst du von deiner Umwelt beeinflusst. Du wirst davon beeinflusst, was du tust, sagst, hörst, siehst, liesst, beobachtest und insbesondere von den Menschen, mit denen du verkehrst, und den Gesprächen, an denen du teilnimmst. Jeder dieser Einflüsse kann einen oder mehrere der anderen Einflüsse auslösen oder stimulieren. Alle zusammen haben die Person, die du heute bist, und jeden Aspekt deines Lebens geschaffen und tun dies weiterhin.

Wenn du dein Leben, deine Zukunft und deine Gesundheit unter Kontrolle bringen willst, ist es deine wichtigste Aufgabe, dass du zum Dirigenten deines eigenen Orchesters wirst. Du musst die Kontrolle über die internen und externen Aspekte deines Lebens übernehmen und dafür sorgen, dass sie alle in Harmonie nach einem zentralen Thema deiner Wahl zusammenspielen.

Podcast für den gesundheitlichen & menschlichen Erfolg!

Der Hauptgrund für so viel Minderleistung, Frustration aber auch Krankheit besteht darin, dass die Leute
nicht wissen, wie sie sich selbst zu Höchstleistungen und Glück bringen können. Sie kennen ihre Grundarbeitsprinzipien nicht, und Ergebnis ist, dass sie viele Stunden, gar Jahre verschwenden, in denen sie hinter ihren Möglichkeiten zurückbleiben.

Personal Computer ohne Bedienungsanleitung: Was glaubst du, wie lange du ohne Hilfe oder Anleitung brauchst, um herauszufinden, wie man einen Personal Computer auf dieser Grundlage bedient?

Du kamst ohne Gebrauchsanweisung auf diese Welt. Du wirst mit einem erstaunlichen Hirn geboren, dessen Komplexität und Möglichkeit so gewaltig sind, dass wir diese immer noch nicht begreifen können. Dieses wunderbare Organ enthält nicht weniger als hundert Milliarden Zellen und bearbeitet hundert Millionen Stückchen Informationen pro Stunde.

„Jeder geht den Weg, den seine Vision ihm weist. Die Vision ist das, was du vor deinem inneren Auge siehst – das, dem du ständig gedankliche Aufmerksamkeit widmest. Alles, worauf du dich konzentrierst, wird von deinem Unterbewusstsein in dein Leben gezogen. Konzentrierte Aufmerksamkeit ist der Schlüssel.“

Es erhält in jeder einzelnen deiner Milliarden Körperzellen ein perfektes chemisches Gleichgewicht aufrecht. Richtig eingesetzt kann dein unglaubliches Gehirn dich aus der Armut in den Reichtum führen, aus der Einsamkeit in die Popularität, von Krankheit zu Gesundheit und aus der Depression ins Glück – wenn du lernst, es richtig zu benutzen.

Sehen in diesem Podcast als eine Bedienungsanleitung, mit deren Hilfe du das Beste aus dir machen kannst. Es zeigt dir, wie du das erstaunliche Vermögen deines Verstands nutzbar machst, so dass du das erreichst, was du im Leben wirklich willst.

Podcast Mindset Gesundheit Persönlichkeitsentwicklung

Erhalte den Podcast von health-generation zu den Themen Mindset, Gesundheit, Persönlichkeitsentwicklung und Spiritualität!

Josef Kryenbuehl, dipl. Hypnosetherapeut / Mentalcoach. Erfahre hier gerne mehr über uns.

Selbstbild verbessern – 4 Übungen ein positives Selbstbild zu erschaffen!

Es bedeutet die Art und Weise, wie du dich siehst und über dich denkst. Aus der Psychologie des Selbstbildes wissen wir, dass du immer nach aussen hin so handelst, wie es das innere Bild von dir fordert. Wenn du dein Bild im Inneren im Hinblick auf besseres Auftreten, positivere Ausstrahlung, Kontrolliertheit, Selbstvertrauen und Kompetenz veränderst, wirst du auch nach aussen tatsächlich besser auftreten.

„Es geht nicht darum, wie andere dich selbst sehen. Es geht darum, wie du dich selbst siehst.“

Verbessere dein Selbstbild, 4 Grundlangen zur Veränderung!

Dies wird allen Spitzensportlern beigebracht. Alle ausserordentlich erfolgreichen Männer und Frauen haben sehr positive Selbstbilder. Ein Ergebnis ist, dass sie wesentlich erfolgreicher in ihren täglichen Geschäften als andere sind. Du kannst dein Selbstbild optimieren, indem du nur die Art, wie du über dich denkst, verbesserst.

Deine Umgebung hat einen immensen Einfluss darauf, was aus dir wird und was mit ihnen geschieht. Jeder Wandel in deiner physischen, geistigen oder emotionalen Umwelt kann in einem Augenblick die Art und Weise ändern, wie du denkst, fühlst und handelst.

Du wirst von Änderungen der Temperatur oder des Lautstärkepegels beeinflusst. Du wirst von Gesprächen oder Auseinandersetzungen mit anderen unmittelbar betroffen. Nur eine unfreundliche Bemerkung kann dir den ganzen Tag verderben. Eine kleine gute Neuigkeit kann dich stundenlang fröhlich stimmen.

„Sehe dich als die Person, die du gerne sein möchtest. Bleibe diesem neuen Selbstbild treu, dann wird es tief in dein Unterbewusstsein einsinken, dort in der Dunkelheit heranreifen und nach einer Weile als beantwortetes Gebet Wirklichkeit werden.“

Unglücklicherweise neigen die meisten suggestiven Einflüsse in deiner Umwelt dazu, negativer Natur zu sein, es sei denn, du kontrollierst sie sorgfältig. Radio, Fernsehen und Zeitungen sind voll von „negativen Sensationen“. Die meisten Gespräche sind voll von Nörgeleien, Beschwerden und Verurteilungen. Die meisten Menschen haben in ihrem Denken und Reden eine „Ist-es-nicht-schrecklich“-Haltung angenommen. Ihre Gespräche sind negativ und kritisch.

Der Schlüssel zu deiner geistigen Programmieren liegt für dich darin, dass du systematisch und entschlossen die Kontrolle über deine suggestive Umwelt übernimmst. Du musst eine geistige Welt schaffen, die vorherrschend positiv ist und mit dem Leben, das du führen willst, übereinstimmt. Dies erfordert, dass du in Zukunft bewusst über die Zutaten für deine „geistige Ernährung“ entscheidest.

Selbstbild stärken

1. Glaube an dich und das was du willst!

Es besagt, dass alles, an das du mit Leidenschaft glauben, zu deiner Realität wird. Je intensiver du an etwas glaubst, desto wahrscheinlicher ist es, dass es für dich wahr wird. Wenn du wirklich an etwas glaubst, kannst du es dir gar nicht anders vorstellen. „Glaube schafft Tatsachen“ (William James von der Harvad Universität). „Gemäss deinem Glauben wird dir geschehen“ (Bibel).

Mit anderen Worten, du glaubst nicht notwendigerweise, was du siehst, aber du siehst, was du glaubst. Wenn du z.B. absolut daran glauben, dass du grossen Erfolg im Leben haben willst, dann wirst du ohne Unterlass und mit Druck deinen Zielen nachgehen, egal, was geschieht. Nichts wird dich davon abhalten.

Wenn du auf der anderen Seite glaubst, dass Erfolg eine Frage des Glücks oder Zufalls ist, dann wirst du dich leicht entmutigen lassen und enttäuscht sein, wenn die Dinge nicht gut für dich laufen. Dein Glaube prädestiniert dich entweder für Erfolg oder Niederlage. Optimist oder Pessimist.

Die vielleicht grössten mentalen Hindernisse, die du jemals zu überwinden haben wirst, sind jene, die in deinen selbstbegrenzenden Überzeugungen eingeschlossen sind.

Du denkst vielleicht, dass deine Intelligenz begrenzt ist, weil sie in der Schule durchschnittliche Noten hattest. Vielleicht meinst du, dass du nicht sehr aus sich herausgehen oder nicht gut mit Geld umgehen kannst. Manche meinen, dass sie nicht in der Lage sind abzunehmen, mit dem Rauchen aufzuhören oder attraktiv auf das andere Geschlecht zu wirken. Aber was immer deine Überzeugung ist, wenn du fest genug daran glaubst, wird es für dich in Erfüllung gehen.

2. Die Erwartung an sich selbst!

Deine Erwartungen an dich selbst sind selbst mächtig genug, um sich über jede negative Erwartung hinwegzusetzen, die jemand anders von dir haben könnte. Du kannst um dich herum ein Kraftfeld positiver Energie schaffen, indem du voller Zuversicht erwartest, aus jeder Situation etwas zu gewinnen.

Eine „invers paranoide“ Person glaubt, dass das Universum sich verschworen hat, ihr Gutes zu tun. Er sieht jede Situation als von Gott gesandt, um ihm entweder einen Vorteil zu übertragen oder ihm eine wertvolle Lektion zu erteilen, um ihn erfolgreich zu machen.

Diese Form ist das Fundament einer positiven geistigen Haltung. Ein Arbeitsloser sagte jeden Morgen: „Ich glaube, dass mir heute etwas Wunderbares zustossen wird.“ Er wiederholte dies immer wieder, bis er eine Erwartungshaltung entwickelte, die bewirkte, dass er sich auf jedes Ereignis des Tages freute.

Das Erstaunliche war, dass ihm eine Reihe wunderbare Dinge zustiessen. Er erhielt innerhalb der ersten Woche nach Beginn dieser Übung zwei Stellenangebote. Du kannst niemals höher steigen, als deine Erwartungen von dir selbst. Erwarte immer das Beste von dir. Wenn du anfängst, bewusst mit diesem geistigen Gesetz zu arbeiten, wirst du eine praktisch unbegrenzte Kraft zur Verfügung haben. 

3. Das Prinzip der Übereinstimmung!

Es ist in vielerlei Hinsicht ein zusammenfassendes Gesetz. Es besagt, dass deine Aussenwelt eine Reflexion deiner inneren Welt ist. Es behauptet, dass ein Blick auf das, was um dich herum geschieht, verrät, wie es in dir aussieht. Alles in deinem Leben verläuft von innen nach aussen.

Deine externe Welt der Manifestierung korrespondiert mit deiner internen Welt der Gedanken und Gefühle. Deine äussere Welt von Beziehungen korrespondiert mit der Person, die du im Innern wirklich bist, deiner wahren inneren Persönlichkeit. 

Deine äussere Welt der Gesundheit korrespondiert mit deiner inneren Geisteshaltungen: Deine äussere Welt des Einkommens und der finanziellen Errungenschaften korrespondiert mit deiner inneren Welt der Überlegung und Vorbereitung.

Die Art, wie andere auf dich reagieren, reflektiert deine Haltung und dein Verhalten dir gegenüber. Goethe sagte: „Man muss erst jemand sein, bevor man etwas tun kann.“ Du musst dich selbst ändern. Du musst dich innerlich ein anderer Mensch werden, bevor du äusserlich andere Ergebnisse siehst.

Der einzige Weg, die äusseren Dinge zu ändern, ist, die inneren Dinge zu ändern. William James schrieb: „Die grösste Revolution meines Lebens ist die Entdeckung, dass Individuen die äusseren Aspekte deines Lebens verändern können, indem du die innere Geisteshaltung änderst.“ Eine der wichtigsten Fragen, die du dir selbst stellen kannst, ist: „Welche Art von Mensch muss ich sein, um den Respekt von denen zu verdienen, die mir etwas bedeuten, und das Leben zu leben, das ich leben will?“

4. Das Prinzip der geistigen Äquivalenz!

Wird auch als Gesetz des Verstands bezeichnet. Es besagt, dass Gedanken sich objektivieren. Deine Gedanken, lebhaft vorgestellt und wiederholt, mit Gefühlen angefüllt, werden zu deiner Realität. Du verhaltest dich meistens übereinstimmend mit dem, was du denkst. Du wirst schliesslich zu dem, worüber du nachdenkst.

Wenn du dein Denken veränderst, änderst du dein Leben. Alles, was in deinem Leben geschieht, beginnt und geschieht zuerst in der Form eines Gedankens. Dies ist der Grund dafür, warum Nachdenklichkeit eine Hauptqualität erfolgreicher Personen ist.

Ein fähiger Denker in deinem eigenen Leben zu werden bedeutet, deine geistigen Kräfte in einer Weise zu nutzen, dass sie immer zu deinem besten Interesse dienen. Du bist, was du denkst. Wenn du anfängst, positiv und zuversichtlich über die Hauptaspekte deines Lebens nachzudenken, ergreifst du Kontrolle darüber, was mit dir geschieht.

Du bringst dein Leben in Harmonie mit Ursache und Wirkung. Du säest positive Ursachen und ernten positive Wirkungen. Du beginnst, intensiver an dich selbst und deine Möglichkeiten zu glauben. Du erwartest mehr positive Ergebnisse. Du ziehst positive Menschen und Situationen an, und dein äusseres Leben der Ergebnisse wird bald mit deiner inneren Welt des konstruktiven Denkens korrespondieren.

Die gesamte Umformung beginnt mit deinen Gedanken. Ändere dein Denken, und du wirst, ja musst, dein Leben ändern. Schaffe die geistige Äquivalenz dessen, was du in der Realität erleben willst. Alles andere wird sich daraus ergeben.

Starke Übungen um ein positives Selbstbild zu erschaffen!

Du musst innerlich ein anderer Mensch werden, um andere Ergebnisse zu erzielen. Du musst deine Ziele und Ideale ändern, und ein neues Selbstbild entwickeln. Nach dem Gesetz der Korrespondenz reflektiert deine äussere Welt deine innere Welt. Du musst innerlich ein neuer Mensch werden, um das Gute, das du erstrebst, äusserlich zu erleben.

Das erste und für die meisten Menschen schwierigste Hindernis ist in ihnen selbst. Es ist ihr unbewusstes Streben danach, mit dem in Übereinstimmung zu beharren, was Sie in der Vergangenheit gesagt und getan haben. Dieser „homöostatische Impuls“ ist ein anderer Ausdruck für ihre Komfortzone. Es ist ihre unbewusste Tendenz dazu, unwiderstehlich zu dem hingezogen zu werden, was sie schon immer getan haben. Diese Unfähigkeit, aus den Fangarmen ihrer Vergangenheit auszubrechen, ist der Grund dafür, dass viele weit weniger erreichen, als sie fähig sind, und für den grössten Teil ihres Lebens unerfüllt und unzufrieden bleiben.

Drei Bedingungen für deinen Wandel

Es gibt drei Voraussetzungen für die Entwicklung eines neuen Selbstbilds. Sie sind die Wege zur Selbstkontrolle, die Schlüssel zur Veränderung deines Lebens.

Persönliches Verlangen. Es muss dein ehrlicher Wunsch sein, dich zu ändern. Es muss wirklich dein Wunsch sein, gegenüber dir selbst und deinen Möglichkeiten vollkommen positiv zu werden. Du musst ein intensives, brennendes Verlangen haben, mehr zu werden, als du je gewesen bist.

Unbedingte Bereitschaft. Du musst bereit sein, dich zu ändern. Viele sagen, dass sie sich ändern wollen, aber in ihren Herzen sind sie nicht wirklich dazu bereit, ihr altes Leben, die alten Verbindungen und alles aufzugeben, das damit einhergeht.

Jemand kann gesund leben wollen, will aber vielleicht nicht auf das Rauchen verzichten. Jemand anderes will finanziell erfolgreich sein, kann aber nicht davon ablassen, jeden Abend mit Freunden auszugehen. Du musst bereit sein, den alten Menschen gehen zu lassen, um ein neuer Mensch zu werden. Du musst bereit sein, bestimmte Dinge nicht mehr zu tun, selbst wenn deine Freunde nicht zustimmen, um die Dinge zu tun, die mit deinem neuen Ich übereinstimmen. Du musst die Zwillingshindernisse Homöostase und Psychosklerose überwinden, die Komfortzone und das unflexible Denken.

Harte Arbeit. Du musst bereit sein, einige Anstrengungen zu unternehmen. Du musst bereit sein, eine lange Zeit ohne ersichtlichen Fortschritt zu arbeiten. Worauf du abzielst, ist eine fundamentale langfristige Verbesserung deines Lebens. Du hast viele Jahre gebraucht, um die Person zu werden, die du bist. Du musst willig sein, hart daran zu arbeiten, jemand
anderes zu werden.

Halte die 21 Tage-Diät zum neuen Selbstbild!

Eine sehr effektive Übung, deine geistigen Angewohnheiten und die zukünftige Richtung deines Lebens zu ändern, ist eine 21tägige Positive-Geisteshaltung-Diät. Drei Wochen lang haltest du deine Gedanken, Worte und Handlungen jeden Tag den ganzen Tag übereinstimmend mit den Zielen, die du erreichen willst, und der Person, die du werden willst.

Du musst diese Diät aus zwei Gründen 21 Tage lang einhalten. Erstens braucht ein Erwachsener zwischen 14 und 21 Tagen, um eine neue Denkweise zu entwickeln, eine neue „Nervenspur“ im Gehirn wie ein Kuhpfad auf der Weide.

Manchmal stellst du definitive Veränderungen in dir selbst und deinen Ergebnissen viel schneller fest. Aber man benötigt mehr als einige Tage, um Gewohnheiten, die sich während eines ganzen Lebens herangebildet haben, zu verändern oder sich über sie hinwegzusetzen.

Der zweite Grund, warum du diese Methode drei Wochen lang praktizieren solltest, ist die gleichzeitige Übung in Geduld und Beharrlichkeit. Geduld in der Selbstentwicklung ist der Schlüssel.

Es gibt eine Reihe von Tätigkeiten, die du jeden Tag ausführen kannst, um deinen Geist mit positiven Einflüssen zu sättigen und sicherzustellen, dass du dich ständig selbst mit Vorschlägen bombardierst, die mit der Person, die du werden willst, in Einklang stehst.

Denke von dir als der Person, die du gern wärst, mit den Charakteristiken, die du gern hättest. Stelle dich zwanglos und entspannt vor, wie dein Leben aussähe, wie dein Zuhause aussähe, welche Arbeit du ausübst wie es um deine Gesundheit bestellt wäre und welcher Lebensstandard dir am besten gefiele. Erlaube dir zu phantasieren und in dem Tagtraum und Gefühl zu schwelgen, dass du dein Ziele erreichst. Diese Tätigkeit ist das erste Zeichen davon, dass eine neue Richtung in deinem unterbewussten Computer einprogrammiert wird.

Podcast

5- Fake it till you make it!

Podcast Mental

Verhalte dich bereits jetzt so, also ob du dein Ziel erreicht hast und entwickle dich weiter.

Erschaffe ein positive Selbstbild mit 4 unschlagbaren Übungen! Denn deine äussere Welt reflektiert deine innere Welt!

Josef Kryenbuehl, dipl. Hypnosetherapeut / Mentalcoach. Erfahre hier gerne mehr über uns.

Ich glaube an dich du schaffst das – support macht den Unterschied!

“Ich glaube an dich”  ist wertvoller als eine lange Rede. Es ist eine simple, kurze Bestärkung, die dir Flügel verleiht und dir gleichzeitig die Wurzeln gibt, aus denen du Energie ziehst, um stetig weiterzuwachsen. Viele erfolgreiche Menschen schreiben einen grossen Teil ihres Erfolgs dem Einfluss einer Person zu, die sie respektieren und die ständig Zuversicht in ihre Fähigkeiten ausdrückte, mehr aus sich zu machen. Das vielleicht netteste, das Sie zu jemand anders sagen können, ist: „Ich glaube an dich. Ich weis, dass du es schaffen kannst.“

„Du schaffst das! 

Glaube an dich selbst und an die Kraft, die in dir wohnt.“

Ich glaube an dich du schaffst das, ich glaube ganz fest an dich!

Die Regel ist, immer das Beste von deinem Partner zu erwarten. Die vielleicht wunderbarsten Worte, die eine Person zu einer anderen sagen kann, sind: „Ich liebe dich, und ich glaube an dich.“ Sage ihr oder ihm immer, dass du völliges Vertrauen in ihre oder seine Fähigkeit zur Bewältigung der Dinge hast, die er oder sie sich in den Kopf gesetzt hat.

Es ist ein wunderbares Gefühl, am Morgen mit dem Wissen zur Arbeit zu gehen, dass der wichtigste Mensch in deinem Leben hundertprozentig an dich glaubt. Und es ist ein wunderbares Gefühl, abends nach Hause zu kommen zu einem Menschen, der vollkommenes Vertrauen in deine Fähigkeit hat, trotz aller Hindernisse erfolgreich zu sein. Viele der erfolgreichsten Männer und Frauen verdanken ihren Erfolg den unerschütterlichen positiven Erwartungen ihrer Partner.

„Unsere Glaubenssätze beherrschen uns, denn sie verwirklichen sich in unserem Leben“

Ein Arbeitsloser sagte jeden Morgen: „Ich glaube, dass mir heute etwas Wunderbares zustossen wird.“ Er wiederholte dies immer wieder, bis er eine Erwartungshaltung entwickelte, die bewirkte, dass er sich auf jedes Ereignis des Tages freute. Das Erstaunliche war, dass ihm eine Reihe wunderbare Dinge zustiessen. Er erhielt innerhalb der ersten Woche nach Beginn dieser Übung zwei Stellenangebote.

Du kannst niemals höher steigen, als deine Erwartungen von dir selbst. Erwarte immer das Beste von dir. Wenn du anfängst, bewusst mit diesem geistigen Gesetz zu arbeiten, wirst du eine praktisch unbegrenzte Kraft zur Verfügung haben.

Alle Erwartungen scheinen sich stets zu erfüllen!

Deine Erwartungen formen sich in direkter Proportion zu deinem Respekt für die Gültigkeit der Quelle. Je mehr du zu einer anderen Person aufsiehst, desto mehr Einfluss wird sie auf deine Erwartungen an dich selbst haben. Experimente haben gezeigt, dass Schüler härter arbeiten und den Erwartungen ihrer Lehrer entsprechen, wenn diese von ihnen gute Leistung erwarten. Viele Eltern verbesserten die schulische Leistung ihrer Kinder, indem sie deren Lehrer baten, ihre Kinder von nun an so zu behandeln, als ob sie besonders intelligent seien.

Vier Arten von Erwartungen

Es gibt vier Quellen von Erwartungen, die sich auf Ihr Leben auswirken.

1. Die Erwartungen deiner Eltern.

Wir sind unbewusst alle programmiert zu versuchen, die Erwartungen unserer Eltern an uns zu erfüllen. Falls deine Eltern negative oder gar keine Erwartungen hegten, was in vielen Fällen vorkommt, kannst du immer noch unbewusst mit der
Bürde belastet sein, deine Eltern nicht zu enttäuschen. In einer Studie unter Sträflingen berichteten 90 Prozent, dass ihre Eltern ihnen immer und immer wieder gesagt hätten, dass sie eines Tages im Gefängnis landen würden.

2. Die Erwartungen deines Chefs.

Wer einen Chef mit positiven Erwartungen hat, ist fröhlicher, liefert bessere Arbeit und leistet mehr.

3. Deine Erwartungen an deine Kinder, dein Ehepartner und deine Mitarbeiter.

Je wichtiger deine Rolle im Leben einer anderen Person ist, desto stärker werden deine Erwartungen deren Leistung beeinflussen. Das vielleicht konsequenteste, effektivste und motivierendste Verhalten ist, immer das Beste von anderen zu erwarten. Andere werden sich so immer bemühen, dich nicht zu enttäuschen.

Ich sage meinen Kindern immer, dass sie die Besten auf der Welt sind, dass ich sie liebe und dass ich denke, dass sie wundervolle Kinder sind und grosse Dinge in ihrem Leben erreichen werden. Viele erfolgreiche Menschen schreiben einen grossen Teil ihres Erfolgs dem Einfluss einer Person zu, die sie respektieren und die ständig Zuversicht in ihre Fähigkeiten ausdrückte, mehr aus sich zu machen. Das vielleicht netteste, das Sie zu jemand anders sagen können, ist: „Ich glaube an dich. Ich weis, dass du es schaffen kannst.“

4. Die Erwartung an sich selbst.

Deine Erwartungen an dich selbst sind selbst mächtig genug, um dich über jede negative Erwartung hinwegzusetzen, die jemand anders von dir haben könnte. Du kannst um dich herum ein Kraftfeld positiver Energie schaffen, indem du voller Zuversicht erwartest, aus jeder Situation etwas zu gewinnen.

Eine „invers paranoide“ Person glaubt, dass das Universum sich verschworen hat, ihr Gutes zu tun. Er sieht jede Situation als von Gott gesandt, um ihm entweder einen Vorteil zu übertragen oder ihm eine wertvolle Lektion zu erteilen, um ihn erfolgreich zu machen. Diese Form ist das Fundament einer positiven geistigen Haltung.

Ich glaube an dich du schaffst das

Experiment: Welchen enormen Einfluss die Erwartungen von Lehrern auf die Leistung ihrer Schüler hat. Die Schüler schnitten weit besser ab, wenn die Lehrer der Meinung waren, dass man gute Leistung von ihnen erwarte.

Drei Lehrer wurden zu Beginn des Schuljahrs in das Büro des Direktors gerufen. Dieser teilte ihnen folgendes mit: „Wir haben Ihren Lehrstil beobachtet und haben den Schluss gezogen, dass Sie die drei besten Lehrer dieser Schule sind. Als besondere Belohnung für ausgezeichnetes Lehren werden wir jedem von Ihnen eine Klasse der intelligentesten Schüler dieser Schule geben.

Diese Schüler sind aufgrund von kürzlich durchgeführten Intelligenzquetienttests ausgewählt worden, und wir erwarten, dass sie im Lauf des kommenden Jahres Leistungssprünge von 20 bis 30 Prozent erzielen werden. Da wir jedoch nicht der diskriminierung
beschuldigt werden wollen, bitten wir Sie, dies vertraulich zu behandeln. Wir werden den Eltern nichts sagen, und Sie sollen den Schülern nicht mitteilen, dass sie für diese Fortgeschrittenenklasse extra ausgewählt worden sind.

Die Lehrer haben mit grösserem Engagement unterrichtet. Sie schienen geduldiger mit Schülern zu sein, die einen neuen Lehrstoff nicht gleich verstanden. Sie verwendeten mehr Zeit darauf, Schüler nach der Schule Nachhilfe zu geben.

Am ende des Schuljahrs führten die drei Klassen nicht nur die Schule, sondern den ganzen Schuldistrikt bei den Noten in standardisierten Tests an. Sie hatten einen Leistungssprung von 20 bis 30 Prozent erzielt, geradeso wie vorausgesagt. Der Direktor erklärte den Lehrern dann, das alles ein Experiment gewesen sei. Die Schüler seien überhaupt nicht aussergewöhnlich.

Ihre Namen waren durch das Los aus der ganzen Schülerschar gezogen worden. Sie waren nach dem Zufallsprinzip auf die drei Lehrer verteilt worden. Auch die Namen aller Lehrer waren in ein Hut getan worden, und sie seien die ersten drei gewesen, die gezogen worden waren. 

Göttliche Liebe spirituell – die bedingungslose Liebe des Universums!

Die Liebe ist das Grundgesetz der Kraft, die wir Gott nennen. Wenn wir gelernt haben zu lieben und das mit der Weisheit verbinden, dann sind wir vollkommen. Solange wir auf der Erde sind, ist es unsere Aufgabe – der Sinn unseres Lebens -, lieben zu lernen. Nicht nur die Liebe zu einem Partner, sondern die allumfassende Liebe, die nichts und niemand mehr ausschliesst, um so zum Botschafter Seiner Liebe zu werden.

Durch das Leben im „Hier & Jetzt“ wird die göttliche bedingungslose Liebe für dich erfahrbar!

1.0 Göttliche Liebe spirituell – die Liebe des Universums!

Einstein sagte: „Gott ist ein Wissenschaftler, kein Magier.“ Stelle dir Gott als den grössten Wissenschaftler des Universums vor, der den Kosmos durch unveränderliche mathematische Gesetze regiert. Er ist der Schöpfer aller Elektronen, Atome und Dinge im Universum.

Er ist die unendliche Intelligenz, die alles überblickt und genau weiss, wie jede Form von Energie eingesetzt werden kann, um der Menschheit Heilung, Segen und Wohlstand zu bringen. Mache dir klar, dass diese Macht auch in dir wohnt – die Macht, die die Welt bewegt, die Galaxien lenkt und die Planeten durchs All wirbeln lässt -, dann wirst du begreifen, warum es so wichtig für deine Lebensqualität und dein Wohlbefinden ist, die Gegenwart dieser Macht in deinem Leben anzuerkennen und zu bejahen.

In dir existiert eine Macht, die noch nie völlig freigesetzt wurde. Öffne dich für diese Macht, stelle dich ihr zur Verfügung und lasse sie durch deinen Körper fliessen, durch deine geschäftlichen Angelegenheiten, dein Familienleben, deine Finanzen und alles Bereiche deines Lebens.

Lasse es geschehen, dass diese unendliche Intelligenz dir deinen wahren Platz im Leben offenbart und dich auf den Weg zu echter Erfüllung führt. Dann werden in deinem Leben Wunder geschehen.

Göttliche bedingungslose Liebe spirituell

Verliebt zu sein hat nicht zu tun mit echter Liebe!

Verliebt zu sein und echte Liebe sind so verschieden wie Blüte und Frucht. Wenn es die Frucht gibt, ist die Blüte verschwunden. Liebe bedeutet verständnisvolles, bewusstes Annehmen von Unzulänglichkeiten. Liebe ist kein äusseres Tun, sondern eine grundlegende Änderung unseres Seins.

Wir begegnen in der Liebe immer genau dem Partner, der uns selbst entspricht. Nur einen solchen Partner können wir nach dem Gesetz der Resonanz anziehen. Oft suchen wir nur deshalb die Liebe in einer Partnerbeziehung, weil wir unfähig sind, uns selbst zu lieben. Bewusst oder unbewusst hat jeder ein Idealbild von sich und akzeptiert daher sein Anderssein nicht.

Da das Äussere nur ein Spiegelbild des Innen ist, lehnt er auch sein Äusseres ab. Aber das Idealbild ist ein Ziel. Und ein Ziel kann man nur erreichen, indem man sich auf den Weg macht. Das Ablehnen des eigenen So-Seins entspricht unserem Gefühl, dass wir anders gemeint sind. Wir werden aber nur anders, indem wir uns ändern. Wir haben diese Chance in jedem Augenblick. Wir können sie aber nur nutzen, wenn wir uns zunächst so annehmen, wie wir sind, und uns so lieben.

1.1 Erschaffe die bedingungslose Liebe in dir selbst!

Das einzige was du tun musst um die göttliche Liebe vermehrt zu erfahren und erkennen ist das Leben im gegenwärtigen Moment zu sein. Werde der Beobachter deines Verstandes, deiner Gedanken, deines Lebens und dadurch wird sich diese göttliche Liebe immer mehr und mehr bei dir zeigen. Erkenne das du nicht deine Gedanken bist und nicht dein Körper sondern das Bewusstsein das all dies wahrnimmt!

In der Bibel erklärt Gott: „Ich bin das Alpha und das Omega und ich bin der Eine Lebendige Gott.“ Im zeitlosen Raum, in dem Gott verweilt und der auch dem Zuhause ist, sind Anfang und Ende, Alpha und Omega eins, und die Essenz von allem, was je war und je sein wird, ist ewig gegenwärtig in einem unmanifesten Zustand von Einheit und Perfektion – absolut jenseits von allem, was der menschliche Verstand sich jemals vorstellen oder begreifen kann.

In unserer Welt scheinbar separater Formen jedoch ist zeitlose Perfektion ein unvorstellbares Konzept. Hier scheint sogar Bewusstsein, das Licht, das von der ewigen Quelle ausstrahlt, einem Entwicklungsprozess unterworfen zu sein, aber nur in unserer begrenzten Wahrnehmung. In Wirklichkeit ist das nicht so. Lasst mich trotzdem einen Moment über die Evolution
des Bewusstseins in dieser Welt sprechen.

Alles, was existiert, hat Sein, hat Gott-Essenz, hat einen Grad von Bewusstsein. Sogar ein Stein hat elementares Bewusstsein; andernfalls würde er nicht existieren und seine Atome und Moleküle würden sich auflösen. Alles ist lebendig. Die Sonne, die Erde, Pflanzen, Tiere, Menschen – alle sind Ausdruck von Bewusstsein in unterschiedlichen Graden, Bewusstsein, das sich als Form manifestiert.

Denke daran, dass die Gegenwart alles ist, was du hast. Mache das Jetzt zum Mittelpunkt deines Lebens und die göttliche Liebe wird erfahrbar!

Die Welt entsteht, wenn Bewusstsein Form und Gestalt annimmt, Gedankenformen und materielle Formen. Sieh dir die
Millionen von Lebensformen alleine auf diesem Planeten an, im Wasser, auf dem Land, in der Luft – und jede Lebensform in millionenfacher Vervielfältigung. Wozu? Spielt da etwas oder jemand ein Spiel, ein Spiel mit Form?

Das ist es, was die Weisen Indiens sich fragten. Sie sahen die Welt als Leela, als eine Art göttliches Spiel. Die individuellen Lebensformen sind in diesem Spiel offensichtlich nicht so wichtig. Im Wasser überleben die meisten Lebensformen nach ihrer Geburt nicht länger als einige Minuten. Die menschliche Form wird auch recht schnell zu Staub, und wenn sie vergangen ist, dann ist es so, als hätte es sie nie gegeben. Ist das tragisch oder grausam? Nur wenn du für jede Form eine getrennte Identität erschaffst, wenn du vergisst, dass dein Bewusstsein Gott-Essenz ist, die sich selber als Form ausdrückt. Aber du kannst das nicht wirklich wissen, bevor du deine eigene Gott-Essenz als reines Bewusstsein erkannt hast.

Wenn ein Fisch in deinem Aquarium geboren wird und du ihn John nennst, ihm eine Geburtsurkunde ausstellst und etwas über seine Familiengeschichte erzählst, und er dann zwei Minuten später von einem anderen Fisch gefressen wird – das ist tragisch. Aber es ist nur tragisch, weil du ein separates Selbst projiziert hast, wo es gar keins gab. Du hast einen Bruchteil eines dynamischen Prozesses zu fassen gekriegt, einen Tanz der Moleküle, und ein getrenntes Wesen daraus gemacht.

Wann immer du deinen Verstand beobachtest, entziehst du den Gedankenformen Bewusstsein. Und das wird dann zu dem, was wir Beobachter oder Zeuge nennen. Dadurch wird der Beobachter – der reines Bewusstsein jenseits aller Form ist – stärker, und die mentale Struktur wird schwächer. Wenn wir über das Beobachten des Verstandes sprechen, dann personifizieren wir ein Ereignis, das wirklich kosmische Bedeutung hat: Durch dich erwacht das Bewusstsein aus seinem Traum der Identifikation mit den Formen und zieht sich daraus zurück. Das lässt ein Ereignis ahnen, von dem es schon Teil ist und das zugleich noch in der Zukunft liegt, was die chronologische Zeit betrifft. Dieses Ereignis wird das „Ende der Welt“ genannt.

Prinzipien zur Göttlichen Liebe die du dir einprägen solltest.

1. Das Wichtigste im Leben ist, eine freundschaftliche Beziehung zum eigenen Höheren Selbst aufzubauen.

2. Gott und du sind eins. Was du über Gott glaubst, das glaubst du daher auch über dich selbst.

3. Setze deinen Glauben und deine Zuversicht auf die dir innewohnende Gottesgegenwart. Sei gewiss, dass alles, was in deinem Leben geschieht, gut, ja sogar sehr gut ist, denn es ist Gott in Aktion. Wenn du diese Wahrheit akzeptierst, werden in deinem Leben wahre Wunder geschehen.

4. Was für Gott gilt, gilt auch für dich, denn du bist ein Kind Gottes.

5. Die Liebe zu Gott – und damit die Liebe zu allem Gutem – ermöglicht es dir, ein wahrhaft wundervolles Leben zu führen.

6. Gott ist es gleichgültig, ob du schaust oder fastest. Wichtig ist, wovon du sich in geistiger und spiritueller Hinsicht ernährst.

7. Immer wenn du kreative Kraft in dir entdeckst, hast du Gott entdeckt.

Erkenne alles zur spirituellen göttlichen Liebe die in allem und jedem ist. Start die Liebe des Universums vermehrt wahrzunehmen!

Josef Kryenbuehl, dipl. Hypnosetherapeut / Mentalcoach. Erfahre hier gerne mehr über uns.