Was du säst wirst du ernten – Sprüche & Bedeutung geistiger Ackerbau!

Im Buddhismus wird hier der Begriff “Karma” benutzt, als geistiges Gesetz von Ursache und Wirkung. Was wir in der Vergangenheit “gesät” haben, ernten wir jetzt oder in der Zukunft. Das bedeutet durchaus, dass wir als Menschen frei sind, da wir uns für das Gute oder für das Leidbringende entscheiden können. Die Zukunft ist also demzufolge nicht komplett vorherbestimmt, sondern grundsätzlich offen, da wir uns jederzeit anders als in der Vergangenheit entscheiden können.

„Nutze das karmische Gesetz im geistigen Ackerbau!“

„Was du säst wirst du ernten“, erkenne die ganze Bedeutung

Ist dir bewusst, welch grossartigen Schritt das vor etwa 12 000 Jahren war, als unsere Vorfahren, die bis dahin Jäger, Nomaden und Sammler waren, auf einmal das Säen entdeckten? Die Jahrtausende davor waren die Menschen darauf angewiesen, etwas zu essen zu finden. Wenn sie nichts fanden, dann hungerten sie, und wenn sie über längere Zeit nichts fanden, dann verhungerten sie.

Irgendwann in einem genialen Sprung des Bewusstseins erkannte jemand, dass man diese kleinen Samenkörnchen nicht nur essen, sondern dass man sie säen kann und dass dann Monate später an derselben Stelle etwas wächst, das wieder diese Samen trägt.

Bis dahin lebten die Menschen im Moment, es gab nur den jeweiligen Augenblick. Jetzt erkannten sie, dass bestimmte Samen immer ganz bestimmte Pflanzen hervorbringen. Sie wussten nun: Es kann nie passieren, dass ich Weizen säe und Kartoffeln ernte. Wenn ich Weizen säe, kann ich absolut sich sein, dass ich auch Weizen ernte.

Und umgekehrt: Wenn ich Weizen ernte, dann weiss ich, dass auch Weizen gesät worden sein muss, weil die Natur sich nicht irrt. Die Natur kann nicht aus Versehen Rüben hervorbringen.

Es ist wichtig, sich diese Zusammenhänge klar zu machen, denn gerade stehen wir wieder vor einer solchen grossartigen Entdeckung. Man könnte diese Entdeckung als den „geistigen Ackerbau“ bezeichnen.

Unser Acker ist heute die Zukunft und wir erkennen gerade, dass Ereignisse unseres Lebens nicht aus dem Dunkel als Schicksal auf uns zukommen – mal was Angenehmes, mal was Unangenehmes -, sondern dass jeder immer das bekommt, was er verursacht, was er gesät hat.

Die meisten aber säen geistig völlig unbewusst. Das ist der Schritt, den wir vollziehen sollten: ganz bewusst säen. Das Schöne ist, du kannst so viel Zukunft in Besitz nehmen und bestellen, wie du willst – tatsächlich deine gesamte Zukunft.

Es ist wie damals beim Ackerbau. Da musste man das Land noch nicht kaufen und es gab keinen Eintrag um Grundbuch. Man steckte einen Pflock in den Boden und sagte: „Das ist mein Feld.“ Und wenn man wollte, konnte man die Pflöcke sehr weit setzen, dann hatte man eben ein grosses Stück Land.

Genauso verhält es sich mit deiner Zukunft. Niemand neidet dir deine Zukunft. Du kannst anfangen, sie zu bestellen und es wird wieder genau das Gleiche passieren wie vor 12 000 Jahren: Was du säest, das wächst. Oft kannst du schon nach wenigen Tagen ernten. Du wirst genau das ernten, was du gesät hast.

Erfolg bedeutet in Wirklichkeit, dass alles Tun erfolgreich ist. Zum wahren Erfolg gehören auch Gesundheit, Freude, Glück, vor allem aber Erfüllung. Denn Erfolg ohne Erfüllung ist kein Erfolg. Deshalb ist das Wichtigste, was du jetzt tun kannst, dich ganz bewusst zu entscheiden, dass du einer der noch wenigen bist, die ihre Zukunft bewusst bestimmen. Einer von denen, die erfolgreich hervorbringen, was immer es haben will. Und genauso wenig wie der Acker einem Bauern sagen kann: „Nein, den Weizen bring ich nicht hervor!“, genauso wenig kann das Leben dir sagen, was du jetzt verursachst.

Das bedeutet nichts anders, als dass du alles haben kannst!

In diesem Zusammenhang noch einmal die Information, die dir wahrscheinlich gefällt: Harte Arbeit ist keine Ursache für Erfolg. Wann immer du dich im Leben anstrengst, zeigt dir das nur, dass du noch nicht den Weg gefunden hast, auf dem es leichter geht.

3 Gedanken zum säen und ernten Prinzip

Das Gesetz der unbewussten Aktivität besagt, dass Ihr Unterbewusstsein einfach nur Daten ablegt und wiederfindet. Dann passt es deine Worte und Aktionen dem Muster deinem neuen Selbstkonzepts an. Der einfachste Weg, seine Zukunft zu gestalten und sich zu verbessern, besteht darin, neue und positive Botschaften in dein Unterbewusstsein zu schicken und zu sagen.

1. Ich bin eine Gewinnerin! Ich bin ein Gewinner!

Als Fundament sollten wir zunächst unsere Grundeinstellung zum Leben bewusst machen. Denke einmal zurück an den Augenblick kurz bevor es dich gab: den Augenblick deiner Zeugung. Mache dir bewusst, dass bei deiner Zeugung dreihundert Millionen Samenzellen an den Start gingen. Jede wollte die Erste sein, aber eine hat gewonnen, die, die dich jetzt ausmacht, sonst wärst du nicht am Leben. Die gute Nachricht ist: Du wirst nie wieder im Leben gegen eine solch erdrückende Übermacht angehen müssen. Mit anderen Worten:

Du bist von Natur aus ein Gewinner. Die anderen mussten warten, du hast es geschafft. Gehe einmal in dieses Bewusstsein, wer du wirklich bist, hinein: Du bist von Natur aus ein Gewinner!

Mache dir bewusst, dass du ständig gewinnst, ganz gleich, um was es geht. Zuerst gewinnst du einen Eindruck von der Situation, dann gewinnst du die Erkenntnis deiner Macht, etwas zu unternehmen und auch etwas ändern zu können. Das ist der entscheidende Schritt vom Opfer zum Schöpfer.

2. Ich mag mich!

Wann immer du es aussprichst, wird dein gesamtes Selbstkonzept wachsen. Du wirst bei der Arbeit, bei deinen Aktivitäten, bei deiner Familie, deiner Gesundheit, deiner Kreativität besser werden. Du wirst besser schlafen und länger leben. Es wird dir einfach alles gelingen. Je mehr du dich magst, um so mehr wirst du dein Herz in Dinge legen, die du tust. Du fühlst dich einfach besser. Und besser, je näher du dich auf Höchstleistungen zubewegst.

Sage es immer und immer wieder: „Ich mag mich!“. Fünfzigmal, hundertmal am Tag, solange, bis es in deinem Unterbewusstsein ist. Der Schlüssel, ein Höchstleister zu werden ist, deine neuen Ziele und Ideen mit Gedanken des Vergnügens und des Erfolgs zu verbinden. Nicht mit Gedanken von Schmerz und Verlust. Denke permanent an das, was du willst, und weigere dich, über das zu sprechen, was du nicht willst. Und wiederhole während des ganzen Tages: „Ich mag mich! Ich mag mich! Ich mag mich wirklich!“

3. Ich kann das!

Du beginnst die Neuprogrammierung, die wir später noch erklären werden, und transportierst neue Botschaften in dein Unterbewusstsein. Der Schlüssel zu diesen neuen Botschaften sind Dinge, die das Gegenteil der negativen Verhaltensmuster aufzeigen.

Das negative Muster, die Angst vor dem Versagen ist: „Ich kann nicht!“ Stattdessen wirst du, wann immer du an etwas denkst, was du tun willst, sagen: „Ich kann! Ich kann es tun! Ich kann alles, was ich will!“ Wann immer du dich unter Druck fühlst nach dem Motto: „Ich muss!“, wenn du das Gefühl der Zurückweisung, dieses negative Verhaltensmuster, erfährst, dann reagierst du darauf, indem du sagst: „Ich muss nicht! Ich muss nicht tun, was ich nicht möchte!“

Du wirst neue, positive Verhaltensmuster entwickeln, indem du dies immer und immer wieder sagen. „Ich kann es, wenn ich will und ich muss nicht, wenn ich es nicht tun möchte.“

Erkenne das karmische Gesetz und nutze es für dich! Was du säst wirst du Morgen ernten, Sprüche und die Bedeutung zum geistigen Ackerbau.

Josef Kryenbuehl, dipl. Hypnosetherapeut / Mentalcoach. Erfahre gerne mehr über uns hier.

Selbsterkenntnis erlangen spirituell – der Weg zu Gesundheit & Erfolg!

Irgendwann wachen wir auf und stehen vor der Aufgabe, wirklich zu leben. In der Schule haben wir Lesen, Schreiben und Rechnen gelernt. Was wir nicht gelernt haben, ist, wie man wirklich lebt. Wie man sich selbst erkennt, wie man den richtigen Beruf und später vom Beruf zur Berufung findet. Wie man seine Probleme löst, seine Wünsche erfüllt und seine Ziele erreicht. Wie man zu sich selbst findet und ein erfülltes Leben nach seinen eigenen Werten lebt. Diese Anleitung bringt sich ein Schritt weiter in der Selbsterkenntnis gegenüber dir selbst und einem authentischen Leben.

„Nur wenn wir uns selbst wirklich erkennen, finden wir den Weg zu ganzheitlicher Gesundheit, Wohlbefinden & Erfolg!“

Spirituelle Selbsterkenntnis führt dich zu Gesundheit & Erfolg

Selbsterkenntnis ging immer schon Hand in Hand mit innerem Glück und Erfolg nach
aussen hin. „Erkenne dich Selbst“. Um deine Bestleistung bringen zu können, musst du
wissen, wer du bist und warum du in bestimmter Weise denkst und handelst. Du musst die Kräfte und Einflüsse verstehen, die deinen Charakter von frühster Kindheit an geprägt haben.

Die Selbsterkenntnis macht deine Ideale, Ziele, Werte und Qualitäten in deinem Selbst und bei anderen aus, die du am meisten bewunderst. Es besteht aus deinen Sehnsüchten, Träumen, Hoffnungen und allen Menschen, die Qualitäten haben, die du bewunderst.

Wir wissen, dass wirklich erfolgreiche Menschen eine sehr klare Selbsterkenntnis besitzen. Leader sind sich sehr klar darüber, wer sie sind, was sie bewundern und wohin sie gehen. Wir wissen auch, dass wenig erfolgreiche Menschen sehr diffuse Selbsterkenntnis haben. Es ist sehr unklar, woran sie glauben, wofür sie einstehen, wohin sie gehen, was sie bewundern usw.

Je klarer du dir über dich selbst wirst, um so grösser wird deine Selbstbestimmung. Du wirst immer positiver und motivierter. Du wirst mehr und mehr zum Leader, weil die Ausrichtung gemäss deiner Selbsterkenntnis, deiner Vision der idealen Zukunft ist.

1. Kenne deine Werte

Selbsterkenntnis bedeutet seine Werte zu kennen und seinen Zielen anzupassen.

Deine Werte repräsentieren deine tiefsten Überzeugungen davon, was richtig und falsch ist, was gut und böse ist und was dir wichtig und bedeutend ist. Grosse Leistungen und hohe Selbstachtung stellen sich nur ein, wenn deine Ziele und Werte sich in völliger Harmonie miteinander befinden.

2. Erkenne dein Spezialgebiets

Jeder Mensch hat die Fähigkeit, in irgendeinem Bereich hervorragend zu sein, vielleicht sogar in mehreren. Du kannst dein volles Potential nur dann zum Tragen bringen, wenn du dein Spezialgebiet findest und sich dann mit vollem Herzen in die Entwicklung deiner Talente in jenem Bereich stürzt.

Du wirst niemals glücklich oder zufrieden sein, bevor du nicht deinen Herzenswunsch gefunden hast und dein Leben dafür einsetzt. Dein Spezialgebiet kann sich mit dem Fortschreiten deiner Karriere wandeln, aber alle wirklich erfolgreichen Männer und Frauen haben es gefunden. 

3. Erkenne deine roh Diamanten

„Land der Diamanten“ war der Titel einer Rede eines Ministers namens Russell Conwell. Die Rede wurde so bekannt, dass er sie mehr als 5 000 Mal hielt, Wort für Wort.

In der Geschichte geht es um einen alten afrikanischen Bauer, der eines Tages in grosse Aufregung geriet, als er von einem reisenden Händler von Männern erfährt, die in Afrika Diamantminen entdeckt und unglaublich reich geworden seien. Er verkaufte seinen Bauernhof und zog aus, um Diamanten zu finden, so dass er seine Frau mit unglaublichem Reichtum krönen könnte. Viele Jahre lang durchsuchte er den weiten afrikanischen Kontinent nach Diamanten. Am Ende allein, hatte er kein Geld mehr und wurde von allen im Stich gelassen. Schliesslich stürzte er sich in seiner Verzweiflung ins Meer und ertrank.

Unterdessen, auf dem Bauernhof, den er verkauft hatte, tränkte der neue Bauer eines Tages einen Esel in einem Bach, der quer über den Bauernhof verlief, als er einen fremdartigen Stein fand, der das Licht auf bemerkenswerte Weise streute. Er nahm ihn mit ins Haus und vergass ihn. Einige Monate später kam derselbe Händler wieder vorbei und übernachtete auf dem Bauernhof. Als er den Stein sah, wurde er sehr aufgeregt und fragte, ob der alte Bauer zurückgekommen sei. Nein, wurde ihm geantwortet, den habe man nie wiedergesehen, aber warum sei er so aufgeregt?

Der Händler nahm den Stein und sagte: „Dies ist ein Diamant von hohem Preis und Wert.“ Der neue Bauer war skeptisch, aber der Händler wollte unbedingt sehen, wo er den Stein gefunden habe. Sie gingen zu der Stelle, wo der Bauer den Esel getränkt hatte, und als sie sich umsahen, entdeckten sie einen weiteren Diamanten und eine Vielzahl davon. Es stellte sich heraus, dass der ganze Bauernhof voller Diamanten war. Der alte Bauer war ins innerste Afrika gezogen, um nach Diamanten zu suchen, ohne jemals unter seinen eigenen Füssen nachzusehen.

Die Moral dieser Geschichte war, dass der alte Bauer nicht wusste, dass Diamanten in Rohform nicht wie Diamanten aussehen. Für das ungeübte Auge sehen sie einfach aus wie Felsen.

Genauso liegen wahrscheinlich auch deine Diamanten genau unter deinen eigenen Füssen. Sie sind aber in der Regel als harte Arbeit verkleidet. „Gelegenheiten kommen in Arbeitskleidung.“ Dein Land der Diamanten sind deine Talente, deine Interessen, deine Ausbildung, berufliche Erfahrung, Branche, Stadt, deine Kontakte.

Deine Diamantäcker liegen wahrscheinlich direkt unter deinen Füssen, wenn du dir die Zeit nimmst, sie zu erkennen und dann daran zu arbeiten. Denke an die Worte von Theodor Roosevelt: „Tu was du kannst mit dem, was du hast, genau da, wo du bist.“

Du brauchst nicht quer durchs Land zu ziehen oder eine grössere Umwälzung deines Lebens vorzunehmen. In den meisten Fällen kennst du das, wonach du suchst, aus dem Effeff. Aber oberflächlich sieht es nicht wie eine Gelegenheit aus. In vielen Fällen sieht die grosse Chance einfach wie harte, harte Arbeit aus.

4. Bestimme dein Lebensziel

Dein Lebensziel ist dein oberstes Ziel, das Ziel, das dir wichtiger ist als das Erlangen irgendeines anderen Ziels zu dieser Zeit. Sie können eine Vielzahl von Zielen haben, aber du kannst nur ein Lebensziel haben.

Das Fehlen eines übergeordneten, dominanten Lebensziels ist der Hauptgrund für die Verwischung von Anstrengungen, Zeitverschwendung und die Unfähigkeit, Fortschritte zu machen. Du wählst dein Lebensziel, indem du alle deine Ziele analysieren und fragst: Welches Ziel würde mir am meisten bei der Erlangung meiner anderen Ziele helfen, wenn ich es erreichte?“

Wenn du voller Begeisterung die Erzielung eines klaren Hauptziels erstreben, bewegst du dich rapide vorwärts, trotz aller Hindernisse und Begrenzungen. Alle Kräfte des geistigen Universums fangen an, für dich zu arbeiten. Du wirst zu einer unwiderstehlichen Kraft der Natur. Du bist nicht mehr aufzuhalten.

Selbsterkenntnis ist der erste Weg zur Besserung

Du bezahlst einen hohen Preis für das Leben gegen deine innere Natur. Jede Krankheit ist eine Botschaft über ungesundes, nicht lebensgerechtes Verhalten.

Für die meisten Menschen aber ist Krankheit nur eine Störung, die sie so schnell wie möglich beseitigen wollen, um danach genau so falsch weiterzumachen. Sie betrachten die Krankheit nicht als einen liebevollen Hinweis des Körpers auf eine Disharmonie im Bewusstsein, sondern als Schicksalsschlag, als Laune der Natur oder als Zufall, der den einen eben trifft und den anderen ebenso zufällig verschont.

Jedes Leid, ja schon jedes kleine Unbehagen, ist eine Botschaft und eine Aufforderung, unser Denken, Fühlen und Handeln zu ändern. Selbsterkenntnis ist auch hier der erste Weg zur Besserung. Richte dein Leben nach deinen inneren Werten aus, löse Disharmonieren und richte dein Leben aus nach authentischen Zielen. Das Ausrichten des Lebens vom Müssen zum Wollen kann in vielen Fällen bereits Linderung verschaffen. 

 

  • Jemand erkennt, dass er ungeduldig ist, damit andere vor den Kopf stößt, und deshalb auf Widerstände stößt. Wenn er erkennt, dass seine Ungeduld es erschwert, das zu erreichen, was er erreichen will, kann er sich vornehmen, geduldiger vorzugehen, andere mit einzubeziehen, sein Vorgehen mit anderen abzustimmen.
  • Jemand erkennt, dass so wie er sich ernährt, nicht gesund ist. Dann nimmt er sich vor, seine Ernährung zu ändern, vielleicht sogar Vegetarier zu werden, vegan zu leben.
  • Jemand erkennt, dass sein bisheriges Leben ihn nicht glücklich macht. Er erkennt, dass Geld, Macht, Anerkennung, Luxus nicht Freude und Erfüllung bringen. Diese Erkenntnis kann dazu führen, das Leben zu ändern, nach einem tieferen Sinn im Leben zu streben, vielleicht auch mit Yoga und Meditation zu beginnen und ganzheitlich Gesund zu werden.
  • Jemand erkennt, dass er ein bestimmtes destruktives Verhalten immer in einer bestimmten Situation auftritt. So kann er sich schon mal überlegen, wie er stattdessen agieren und reagieren will

5 Wege tiefere Selbsterkenntnis zu erlangen

Hier sind fünf Selbsterkenntnisfragen, die du dir immer wieder stellen und schriftlich beantworten kannst.

1. Was sind die fünf wichtigsten Werte in deinem Leben?

Diese Frage soll dir helfen zu bestimmen, was wirklich wichtig für dich ist. Wenn du erst einmal die fünf wichtigsten Dinge in deinem Leben bestimmt hast, organisiere sie nach Priorität. Die Auswahl und Definition deiner Werte und deren Rangfolge erfolgt vor der Zielsetzung. Da dein Leben von innen nach aussen verläuft und deine Werte die Kernkomponenten deiner Persönlichkeit sind, ermöglicht deren Klärung, Ziele zu wählen, die in Einklang mit dem stehen, das für dich am Besten ist.

2. Was tust du am liebsten?

Was gibt dir am meisten Selbstachtung und persönliche Befriedigung? Dies ist eine weitere Wertefrage, die auf den Bereich hindeuten kann, in dem du dein Herzenswunsch finden kannst. Du wirst immer am glücklichsten sein, wenn du das tun, was dir am meisten Spass macht, und was dir am meisten Spass macht, ist nach wie vor die Aktivität, die dich am meisten belebt und erfüllt.

3. Was wolltest du immer schon tun, hast es dich aber nie getraut?

Diese Frage hilft dir, klarer zu sehen, wo deine Ängste dich blockieren, das zu tun, was du wirklich tun willst.

4. Was würdest du tun, wie würdest du deine Zeit verbringen, wenn du heute erführest, dass du nur noch sechs Monate zu leben hättest?

Dies ist eine weitere Wertefrage, die dir helfen soll zu klären, was dir wirklich wichtig ist. Wenn deine Zeit begrenzt ist, wirst du dir deutlich bewusst, wer du wirklich bist und was dir am Herzen liegt. Ein Arzt sagte kürzlich: „Ich habe noch nie einen Geschäftsmann auf dem Sterbebett sagen hören: ,Ich wünschte, ich hätte mehr Zeit im Büro verbracht.’“ „Jemand hat einmal gesagt, dass man nicht fertig ist zu leben, bis man weiss, was man tun würde, wenn man nur noch eine Stunde auf der Erde zubringen könnte. Was würdest du tun?

5. Was sind zur Zeit deine drei wichtigsten Ziele im Leben?

Schreibe die Antwort auf diese Frage innerhalb von 30 Sekunden auf. Dies nennt man die Methode der „schnellen Liste“. Wenn du nur 30 Sekunden Zeit hast, um deine drei wichtigsten Ziele aufzuschreiben, sortiert dein Unterbewusstsein schnell deine vielen Ziele. Deine Top drei springen einfach in deinen bewussten Verstand. Sie werden in nur 30 Sekunden so genau sein wie in einer halben Stunde.

Erhalte tiefere spirituelle Selbsterkenntnis und finden deinen wahren Weg zu Gesundheit, Wohlbefinden & Erfolg!

Josef Kryenbuehl, dipl. Hypnosetherapeut / Mentalcoach. Erfahre gerne mehr über uns hier.

Shadow Work Anleitung – 3 Übungen zur selbständigen Schattenarbeit!

Wir alle haben sie – und doch versuchen wir oft, sie zu verstecken. Dabei sind wir so viel kraftvoller, wenn wir unsere Schatten integrieren und uns als Ganzes annehmen: mit unseren hellen und dunklen Anteilen. Unsere Shadow Work Anleitung zu Deutsch „Schattenarbeit“ wird dir effektiv zeigen all deine eigenen Schatten aufzulösen.

„Löse deine dunklen Schatten im Unterbewusstsein und finde deine Leuchtkraft.“

Anleitung zum selbständigen Shadow Work

Wo Licht ist, da ist auch Schatten. Aber mal ehrlich: Trotzdem hätten wir meist gern nur das Gute und Helle in unserem Leben. Dunkle Gefühle, schmerzhafte Erfahrzungen und Eigenschaften, die konträr zu dem stehen, wie wir uns selbst sehen wollen, verbergen wir lieber vor anderen – und manchmal sogar vor uns selbst.

Das kann zu Schwierigkeiten mit uns und unseren Mitmenschen führen. Seine Schattenseiten zu verdrängen kostet nämlich nicht nur viel Energie. Häufig spiegeln uns äussere Erfahrungen unsere unterdrückten Schattenaspekte auch so lange zurück, bis wir ihnen Beachtung schenken: Wir legen uns vielleicht selbst ständig Steine in den Weg, reagieren extrem auf einen bestimmten Typ Mensch oder sehen uns immer wieder mit dem gleichen Ärger im Job konfrontiert.

Wollen wir ein authentisches, erfülltes Leben führen, müssen wir uns trauen, hinzuschauen, uns unsere Verhaltensmuster bewusst zu machen. Stehen wir immer wieder vor den gleichen Herausforderungen, ist es sinnvoll, das eigene Schattenkind zu erforschen. Erst wenn wir es kennenlernen, können unsere negativen Prägungen aus der Kindheit anfangen zu heilen.

Zu wissen, was uns negativ geprägt hat, ist – so paradox es auch klingen mag – die Grundvoraussetzung dafür, das Leben in vollen Zügen zu geniessen, schwierige Situationen zu meistern und gute Beziehungen zu führen. Wir fühlen uns in uns selbst und auf der Welt geborgen. Wir stehen zu uns und gestalten unser Leben so, wie es für uns richtig ist.“

Um negative Glaubenssätze zu durchbrechen, müssen wir sie nichts über unseren Wert als Mensch aussagen, sondern nur etwas über unsere Bezugspersonen und wie wir deren Sicht auf und als Kind interpretiert haben.

Wir erkennen sie, wenn wir uns fragen: Wie habe ich meine Eltern als Kind erlebt? Vermittelten sie mir eher das Gefühl, wertvoll und behütet oder eine Last zu sein? Haben sie mich in meinem Autonomiestreben angemessen unterstützt, geklammert oder überfordert? Gab es typische Sätze, die oft fielen?

Beantworten wir uns diese Fragen ehrlich aus unserem tiefsten Inneren, kristallisieren sich unsere Glaubenssätze heraus.

Fühlten wir uns beispielsweise von unseren Eltern nie wirklich gesehen, haben wir vielleicht die innere Überzeugung „Ich genüge nicht“ entwickelt und uns deshalb im Laufe der Zeit hilflos und minderwertig gefühlt. Dementsprechend begegnen wir dem Leben wahrscheinlich eher ängstlich und kompensieren das unbewusst mit Schutzstrategien.

Je nach Typ versuchen wir etwa, keine Angriffsfläche zu bieten, und wollen alles perfekt machen – oder fahren vorbeugend unsere Stacheln aus, um uns zu schützen. Diese Muster führen dann zu Problemen. Im Job. In Beziehungen. Eigentlich überall in unserem Leben.

Die Frage ist: Wie kommen wir da wieder raus? „Du kannst die Zeit nicht zurückdrehen. Aber du kannst dein Schattenkind kennenlernen und trösten.“ Wir sollten ihm aus der Perspektive des Erwachsenen-Ich mit Mitgefühl und Empathie begegnen, dürfen ihm aber nicht mehr die Führung überlassen.

Um uns zu befreien, müssen wir Distanz zur inneren Programmierung bekommen und uns rechtzeitig ertappen und umschalten, sobald wir merken, dass eine Person oder Situation unser Schattenkind triggert und wir drohen in der Vergangenheit stecken zu bleiben.

Statt reflexartig überzogen emotional zu reagieren, wechseln wir in die Beobachterperspektive, atmen tief durch und sagen uns selbst: „Stopp. Ich bin erwachsen und finde neue, passende Lösungsstrategien.“

Sind uns negative Überzeugungen aus unserer Kindheit bewusst, können wir sie entkräften, indem wir sie umkehren. Aus einem „Ich bin nicht gut“ wird dann vielleicht ein „Ich mache es, so gut ich kann“. Ein „Ich bin nichts wert“ könnten wir in den Satz „Ich bin so viel wert wie jeder andere Mensch auch“ umwandeln.

Unser Gefühls- und Seinszustand steigt dadurch und damit auch die Qualität unseres Lebens.

Shadow Work Methode – 3 Übungen um Schattenarbeit selber zu machen

Im Folgenden findest du Mentaltrainigs, die auf den Techniken der Shadow Work aufbaut und die eine unglaubliche Auswirkung auf das Leben vieler anderer gehabt hat. Sie ist so mächtig, dass sie von jedermann gelehrt werden sollte. Sie wird dich in die Lage versetzen, Sorgen, Blockaden und Ängste zu bekämpfen und Gefühle der Ruhe, Zuversicht und Selbstkontrolle zu erzeugen. Die Methode wird im Unterbewusstsein negative Muster lösen und hohe Emotionen ins Unterbewusstsein transportieren.

Shadow Work auf Deutsch „Schattenarbeit“ ist das Auflösen von unbewussten Blockaden welche einen im Leben behindern können. Schattenarbeit selber machen

Josef Kryenbuehl, dipl. Hypnosetherapeut / Mentalcoach. Erfahre gerne mehr über uns hier.

Schattenarbeit Anleitung – 3 Übungen um innere Blockaden zu lösen!

Die Schattenarbeit ist ein sehr effizientes Vorgehen um Probleme dort zu lösen, wo sie entstanden sind. Unser Unterbewusstsein speichert alles, was wir jemals erlebt haben. Jede Sekunde unseres Lebens ist irgendwo abgelegt. In der Schattenarbeit, suchen wir den Kern des Problems. Durch ein Wiedererleben von alten Situationen ist es möglich den Kern des Themas zu Lösen. Jedes Gefühl, jede Blockade hat einen tieferliegenden Grund und diesen lösen wir mit der Schattenarbeit.

„Vergib Personen, akzeptiere die Vergangenheit und bringe Liebe in die Schatten deiner Vergangenheit.“

Anleitung zur selbstständigen Schattenarbeit

Wir haben alle ein Schattenkind und ein Sonnenkind in uns.

Das Schattenkind steht für alle Sorgen, Ängste, Zweifel und unsere – oft unbewussten – negativen Glaubenssätze, die wir uns in den ersten Lebensjahren angeeignet haben.

Das Sonnenkind symbolisiert alle positiven alle positiven Gefühle, Glaubenssätze sowie Ressourcen und die Personen, die wir am liebsten sein wollen. Zusammen mit unseren Genen bestimmen sie darüber mit, wie wir denken, fühlen und handeln – und wie ausgeprägt unser Selbstwertgefühl ist.

Beide Anteile beeinflussen, wie wir unsere Beziehungen gestalten, wovor wir Angst haben und wie wir mit bestimmten Situationen umgehen.

Schattenarbeit Beispiel: Stehen wir immer wieder vor den gleichen Herausforderung, ist es sinnvoll, das Schattenkind zu erforschen. Erst wenn wir es kennenlernen, können unsere negativen Prägungen aus der Kindheit anfangen zu heilen und unsere Reaktionen auf das Leben, unser Schicksal verändern sich.

„Unsere bewussten und unbewussten Glaubenssätze beherrschen uns, denn sie verwirklichen sich in unserem Leben.“

Wir haben also auch unbewusste Persönlichkeitsanteile. Wir nehmen gerne unsere guten Eigenschaften an uns lassen sie teil unseres Selbstbildes werden. Die Schlechten Anteile aber, wandern eher ins Unbewusste und werden teil unseres Schattens. Ohne es zu merken, beeinflusst dieser Schatten ebenso unsere Entscheidungen und Verhaltensweisen im Alltag.

Solche blockierende Schatten zu unterdrücken ist auf Dauer nicht sinnvoll. Es blockiert deinen Energiefluss, sie zeigen sich in bestimmten Situationen immer wieder, und können schlussendlich zu Krankheiten beitragen. Wenn wir durch Schattenarbeit diese unterdrückten Blockaden auflösen, finden wir wieder innere Harmonie und können Leichtigkeit in unser Leben bringen.

Unser Gefühls- und Seinszustand steigt und damit auch die Qualität unseres Lebens.

Was ist Schattenarbeit?

Schatten sind Blockaden und negative Energien in unserem Unterbewusstsein welche uns in unserem Leben behindern unser vollstes Potenzial zu leben. Wenn wir lernen diese Schatten (vergangene Personen und Situationen) Liebe, Akzeptanz, Vergebung entgegenzubringen, können wir sie in neutrale oder positive Energie verwandeln, und zu einem Teil von uns machen. Dann wird die unbewusste Blockade gelöst und unser Leben wird nicht mehr von dieser Energie bestimmt, sondern wir können unsere Entscheidungen bewusster treffen.

Durch bewusstes Denken und dem aufdecken und wahrnehmen dieser negativen Schatten, Ängste und Glaubenssätze beginnen sich diese unbewussten Energien meist bereits schon von selbst sich aufzulösen. Akzeptiere, Vergebe, bringe der Person oder Situation Liebe entgegen und die Schatten beginnen sich aufzulösen.

Wir Menschen streben alle nach denselben Themen: Liebe, Anerkennung, Sicherheit und Geborgenheit. Meistens wird eines dieser Themen zum Vorschein kommen. Es sind quasi die Grundsäulen einer stabilen Persönlichkeit.

Wie funktioniert Schattenarbeit?

Die Vorgehensweise ist relativ schnell erklärt. Wir lassen das Unterbewusstsein die ursprünglich, auslösende Situation für ein aktuelles Gefühl suchen. Das machst du eigentlich am besten durch Anleitung in der Hypnose aber du kannst es auch eigenständig machen in einer Meditation.

Welche Situationen oder Person triggert dich am meisten? Welche Gedanken und Gefühle kommen dabei in dir hervor? Dann kannst in der Meditation in der Vergangenheit zurück gehen und du findest vielleicht die Ursache deiner Reaktion. Dadurch machst du deine eigenen Schattenanteile sichtbar.

Durchlebe die Situation noch einmal und vergib den involvierten Personen und deren Verhalten. Wichtig ist, dass du akzeptieren kannst, dass andere Menschen anders funktionieren. Geprägt durch ihre eigene Erziehung, Erfahrungen und Weltansichten. Vergib den Person, akzeptiere die Situation komplett und bringe komplette Annahme und Liebe entgegen. Verknüpfe die Situation, Person mit einem neutralen oder sogar positiven Gefühl.

(Für Anfänger ist dies eventuell nicht ganz so einfach, es empfiehlt sich ein Mentaltrainer oder Hypnosetherapeuten aufzusuchen der dich in diesem Prozess anleiten kann. Die folgenden Übungen helfen dir aber bereits das allermeiste zu lösen!)

Schattenarbeit Methode – 3 Meditationen um die Schatten im Unterbewusstsein zu lösen

Im Folgenden findest du Mentaltrainigs, die auf den Techniken der Shadow Work aufbaut und die eine unglaubliche Auswirkung auf das Leben vieler anderer gehabt hat. Sie ist so mächtig, dass sie von jedermann gelehrt werden sollte. Sie wird dich in die Lage versetzen, Sorgen, Blockaden und Ängste zu bekämpfen und Gefühle der Ruhe, Zuversicht und Selbstkontrolle zu erzeugen. Die Methode wird im Unterbewusstsein negative Muster lösen und hohe Emotionen ins Unterbewusstsein transportieren.

Erhalte die Anleitung zur eigenen Schattenarbeit und 3 Übungen und Meditationen um unbewusste Blockaden an dir selbst zu lösen und ins Reine zu kommen!

Josef Kryenbuehl, dipl. Hypnosetherapeut / Mentalcoach. Erfahre gerne mehr über uns hier.

7 Säulen der Resilienz – die mächtigste Übung zur Resilienz Stärkung!

Gewinne effektiv innere Stärke durch die Steigerung deiner Resilienzfaktoren. Erkenne die 7 Säulen der Resilienz und erhalte die mächtigste Übung zur Stärkung deiner Resilienz. Du siehst die Welt nicht so wie sie ist, du siehst die Welt so wie du bist.

„Fall siebenmal hin, steh ein achtes Mal wieder auf!“

Die 7 Säulen der Resilienz

1. Akzeptanz

Akzeptanz bedeutet, das zu akzeptieren, was ist.

Sicherlich hast du bereits gelernt, dass ein passives Hinnehmen deiner Lebensumstände nach dem Motto „Das ist eben so, da kann man nichts machen!“ nicht sonderlich kraftspendend ist. Mit Akzeptanz ist im Sinne des Resilienz-Trainings jedoch eine ganz andere Haltung gemeint: das Hier und Jetzt anerkennen, den Schmerz und die Enttäuschung bewusst wahrnehmen. Nicht die Augen verschliessen, sondern der Realität ins Auge blicken. Denn erst dann, wenn wir unseren Schmerz erkennen, können wir aus ihm heraustreten.

Kinder tun das eigentlich intuitiv. Wenn sie es nicht schaffen, sich ihre Schnürsenkel zuzubinden, können sie einen regelrechten Tobsuchtanfall durchleben. Sie öffnen den Raum für ihre Schmerzen und ihre Enttäuschung. Sie spüren ihn, um dann aus dieser Energie einen eigenen Antrieb zu ziehen und neue Erkenntnisse zu gewinnen.

Und dann hören wir sie: unsere innere Stimme, die uns sagt, dass man doch nicht so laut rumschreit. Dass das doch kein Grund ist auszurasten oder dass die Leute um uns herum komisch gucken könnten. Und am liebsten würden wir unsere Kinder massregeln.

Um unsere Kinder für das Leben zu stärken, dürfen wir ihnen jedoch genau diesen Raum für ihren Schmerz nicht nehmen. Wir dürfen sie liebevoll in ihrer Wut und Frustration begleiten. Wir können ihnen helfen, indem wir klar benennen, was sie da gerade fühlen und erleben, und ihnen signalisieren, dass wir für sie da sind. Wir dürfen sie dabei begleiten, in jedes Gefühl – auch in das schmerzhafte – einzutauchen, um dann für sich zu erkennen, was sie wollen und was sie nicht wollen. Denn nur wenn wir den Schmerz wirklich sehen, spüren und akzeptieren, erkennen wir an, dass es da ist, und entwickeln den Antrieb, den wir brauchen, um aus ihm herauszutreten.

2. Optimismus

Eine innere Haltung, die stets den bestmöglichen Ausgang einer Situation erwartet, ist unendlich wertvoll.

Kinder kommen mit einer optimistischen Grundhaltung auf diese Welt. Wenn sie auf dem Spielplatz das neue, grosse Klettergerüst ausprobieren möchten, tun sie das mit der Erwartungshaltung, dass das Leben sie trägt, und mit einem Bewusstsein für das, was sie sich selbst bereits zutrauen und was nicht.

Wir als Erwachsene können unsere Kinder aktiv dabei unterstützen, sich diese unendlich wertvolle Haltung zu bewahren, indem wir ihnen etwas zutrauen und vor allem indem wir selbst diesen Optimismus vorleben. Anstatt unserem Kind zuzurufen, vorsichtig zu sein, weil xy passieren könnte, sollten wir unser Kind ermutigen und unsere eigene Angst zum Anlass nehmen, einfach als wachsame Begleitung neben unserem Kind zu sehen zu stehen, die es liebevoll auffängt, falls doch etwas passieren sollte.

3. Selbststeuerung

Der liebevolle und achtsame Blick auf uns selbst hilft uns und unseren Kindern dabei, in herausfordernden Lebensmomenten die eigenen Kraftressourcen und auch Grenzen zu kennen.

Ein gesundes Gespür für uns selbst ermöglicht es, unsere persönlichen Stärken bestmöglich zu nutzen, lösungsorientiert einzusetzen und auf dieses Weise in voller Kraft und bedingungloser Selbstliebe das Leben zu erfahren.

Wir können unsere Kinder von Geburt an dabei unterstützen, ihre natürliche Selbstliebe zu erhalten, indem wir ihre Bedürfnisse und Gefühle stets wahr- und auch erst nehmen. Wenn wir unseren Kindern im Alltag signalisieren, dass wir sie hören, respektieren und auf Augenhöhe begleiten, erhalten sie die beste Voraussetzung für eine positive Selbstwahrnehmung und Selbststeuerung.

4. Verantwortung übernehmen

Das Leben aktiv zu gestalten und die Opferrolle zu verlassen ist unendlich wertvoll.

Du kannst dein Kind von Geburt an dabei unterstützen, die Eigenverantwortung wahrzunehmen, indem du ihm ganz einfach auch etwas zutraust! Sich selbst anziehen, das Glas Milch eingiessen, mit der eigenen Kreativität aus der Langeweile herausfinden – die Möglichkeiten sind hier grenzenlos.

5. Beziehungen gestalten

Liebevolle und verlässliche Beziehungen gehören zu den kraftvollsten Ressourcen, die wir Menschen hier auf Erden erleben dürfen.

Wenn unsere Kinder Eltern, Tanten, Onkel, Grosseltern, Geschwister und Freunde haben, auf die sie sich stets verlassen können, bei denen sie authentisch sein dürfen und gemeinsam Lebensfreude erfahren, dann besitzen sie eine Kraft, die sie durch alle Höhen und Tiefendes Lebens tragen kann.

Zeige deinem Kind, dass du es liebst, dass du für es da bist, dass du empathisch auf seine Signale hörst und vor allem gemeinsam mit ihm das Leben feierst.

6. Lösungsorientierung

Worauf auch immer du deinen Fokus richtest, dorthin fliesst auch deine Energie.

Wenn wir unsere Kinder stets Fragen, welche Lösungen sie sehen, wie spannend Langeweile und Herausforderungen sein können, dann lernen sie von Beginn an, die Chancen im Leben zu erkennen und vor allem stets danach zu suchen. Richten wir unseren Fokus auf Lösungen, so werden wir sie finden – und ebenso unsere Kinder.

7. Zukunft gestalten

Eine Vision von der Zukunft zu haben kann Ermächtigung bedeuten und ein riesiger Antrieb sein, der unsere Lebenslust um ein Vielfaches steigert.

Lasst uns in freudigem Optimismus gemeinsam mit unseren Kindern eine Zukunft gestalten, die geprägt ist von Fülle, Liebe, Harmonie und Frieden. Erlaube es deinem Kind und vor allem dir selbst, zu träumen und zu gestalten. Macht gemeinsam ein Visionboard, pflegt einen Familienplaner und geht gemeinsam aktiv die Schritte, die euch zu der Lebensvision führen, die euch erfüllt.

Steigere deine Resilienz, die Übung in Form von Mentaltraining

Im Folgenden findest du ein Beispiel für eine Technik, die auf den Techniken des Mentaltrainings aufbaut und die eine unglaubliche Auswirkung auf das Leben vieler anderer gehabt hat. Sie ist so mächtig, dass sie von jedem gelehrt werden sollte. Sie ist beinahe unfehlbar darin, dich zum Erreichen deiner Ziele zu befähigen. Sie wird dich in die Lage versetzen, Sorgen und Ängste zu bekämpfen und Gefühle der Ruhe, Zuversicht und Selbstkontrolle zu erzeugen.

Erkenne die 7 Säulen der Resilienz und erhalte das mächtige Mentaltraining zur Steigerung der Resilienzfaktoren!

Josef Kryenbuehl, dipl. Hypnosetherapeut / Mentalcoach. Erfahre gerne mehr über uns hier.

Spirituelle Hilfe – freie Mentaltrainings bei Problemen aller Art!

Durch Entspannung kommt dein Geist in den Alphazustand, und du bist bereit zur Tiefenprogrammierung. Diese Technik, die auch Selbsthypnose oder Mentaltraining genannt wird, ist in mehreren Bereichen äusserst wirkungsvoll. Die Methode wird hilfreich dabei sein beim Umgang mit Herausforderungen und Problemen des täglichen Lebens zu lösen. Du kannst die Mentaltrainings zum Überwinden von Ängsten, Krisen, Depressionen und zum Formen von Vertrauen in deine Beziehungen, bei der Arbeit, in deinem finanziellen Leben, deiner Gesundheit und bei anderen Aktivitäten benutzen. 

„Mentaltraining als spirituelle Hilfe wird dich ins Gleichgewicht bringen und dir bei Problemen aller Art unterstützen.“

Spirituelle Hilfe mit Mentaltraining bei Problemen aller Art!

Dr. Schultz entwickelte schliesslich den Prozess des Mentaltrainings. Er stellte fest, dass bei der Anwendung eines systematischen Prozesses zur Entspannung des Patienten und anschliessender Aufforderung, sich positive, konstruktive Botschaften vorzustellen, diese neue Information geradewegs ins Unterbewusstsein zu wandern schien. Wenn sie vom Unterbewusstsein akzeptiert war, konnten rapide und deutlich sichtbare Verbesserungen des physikalischen und physischen Gesundheitszustandes festgestellt werden.

In den Jahren danach wurde das autogene Training in Europa extensiv weiterentwickelt und ist heute in den meisten europäischen Ländern sehr verbreitet. Es hat einen solch hohen Entwicklungsstand erreicht, dass es für eine Reihe von Dingen angewandt wird, von geistigen Störungen bis zu Verkaufseffektivität, öffentlichem Sprechen und Spitzensport.

Das ehemalige Ostdeutschland entwickelte das autogene Training zur höchsten Stufe in der Welt. Seine Techniken waren so fortgeschritten, dass sie als Staatsgeheimnisse behandelt wurden. Durch die Anwendung dieser Techniken gewannen die ostdeutschen Sportler bei Olympischen Spielen mehr Goldmedaillen pro Einwohner als alle anderen Länder der Welt. Autogenes Training ermöglichte es ihnen, sich zu ausserordentlichen Leistungen zu programmieren.

Einer der Gründe für die guten Ergebnisse des autogenen Trainings ist, dass es ein immens wichtiges geistiges Gesetz anwendet, das Gesetz der Entspannung. Es besagt, dass in allen geistigen Arbeiten Anstrengung sich selbst besiegt – also im Gegenteil dazu, wie die Dinge in der physikalischen Welt funktionieren. Wenn Sie in der Welt der Materie einen Nagel in ein Brett nageln wollen, wird dieser umso schneller und tiefer eindringen, je härter Sie mit dem Hammer draufschlagen. Wenn du aber ein neues Denkmuster entwickeln willst, gilt das Gegenteil. Je mehr du dich entspannst oder „nicht versuchst“, desto schneller scheinen die Gedanken von deinem Unterbewusstsein akzeptiert zu werden und desto
schneller erscheint das physikalische Ergebnis des Gedankens oder Ziels in deiner Welt.

Erhalte spirituelle Hilfe bei Depressionen, Trennung oder Krisen!

Im Folgenden findest du ein Beispiel für eine Technik, die auf den Techniken des autogenen
Trainings aufbaut und die eine unglaubliche Auswirkung auf das Leben vieler anderer gehabt hat. Sie ist so mächtig, dass sie von jedermann gelehrt werden sollte.

Sie ist beinahe unfehlbar darin, dich zum Erreichen deiner Ziele zu befähigen. Sie wird dich in die Lage
versetzen, Sorgen und Ängste zu bekämpfen und Gefühle der Ruhe und Selbstkontrolle zu erzeugen. Probleme und Krisen zu überwinden und ein Gefühl der Zuversicht zu erzeugen.

Test gleich jetzt das Mentaltraining und löse negative Gedanken auf und schaffe Zuversicht für deine Zukunft. Deine Realität ist immer genau so, wie du sie selbst als Wahr betrachtest.

Erhalte spirituelle Hilfe durch kostenlose Mentaltrainings! Sie helfen bei Problemen wie leichten Depressionen, Trennung oder Krisen.

Josef Kryenbuehl, dipl. Hypnosetherapeut / Mentalcoach. Erfahre gerne mehr über uns hier.